35. Wörthersee-Treffen und 40. Geburtstag des VW GTI

Zum 35. Jahrestag des Treffens und 40. Geburtstag des Golf GTI vom 4. – 7. Mai 2016 wird es ein neues Veranstaltungskonzept geben.

Tagsüber sollen die Autobegeisterten voll auf ihre Kosten kommen. Für den Veranstalter sind das nach wie vor die Fahrer und Fans aller VW Konzernmarken, aber auch Familien, die sich mit Kindern zwischen großem Kinderspielplatz mit gepflegtem Sanitär- und Wickelbereich und den polierten Boliden bewegen. Im Ausstellungsbereich lässt man 2016 nur mehr autobezogene Anbieter und Tuner zu und die vielen Stände mit anderweitigen Produkten, Speisen und Getränken, die in den letzten Jahren Überhand genommen haben, wurden nicht mehr zugelassen. Damit eröffnet sich deutlich mehr Platz zum Bewegen, Sitzen, Schauen, Austauschen und vor allem Parkfläche für die schönsten GTIs, VWs, Audis, Seats und Skodas.

Am Abend darf und soll sich der Ort dann in eine (niveauvolle) Partyzone verwandeln, denn der Spaß wird natürlich auch weiterhin ein Schwerpunkt auf der Agenda des Wörthersee Treffens sein. Mit dieser konsequenten Vorgehensweise will man den Ort und die einheimische Gastronomie stärken, wobei auch hier klare Absprachen in punkto Musik, Lärm und Angebot bei Tag und bei Nacht folgen werden.

Jubiläums-Special

Neue Foto- und Präsentationsplattform für die schönsten Autos – direkt auf dem Wörthersee
Als Highlight für die Teilnehmer wird es heuer direkt am Seeufer (gegenüber des früheren Marietta Areals) einen Foto- und Präsentationspoint der besonderen Art geben. Eine 10 x 7,5 m große Plattform, die zur Hälfte auf dem Wörthersee liegt, dient als „Ausstellungsfläche“ für die Fahrzeuge der Teilnehmer.

Neue Einfahrtspreise

Für ein Auto mit bis zu 4 Personen darin gibt es das neue Tagesticket um 30 Euro. In den letzten Jahren kostete das Auto 35 Euro und jede Person im Auto zusätzliche 6 Euro.

Der Preis für das 4-Tage-Teilnehmerpackage mit Zufahrtsberechtigung für ein Auto sowie je 4 Tagestickets für je 2 Personen und dem Teilnehmergeschenk beträgt weiterhin 50 Euro. Noch bis 10. April kann es online gebucht werden und wird dann zugeschickt. Danach kann es an allen Verkaufs- und Einfahrtsstellen erworben werden.

Tagesbesucher, die ohne Auto dabei sein wollen, zahlen nach wie vor 6 Euro für ihr Ticket – Kinder bis 12 Jahre sind frei.

Tuning-Szene aus 35 Jahren GTI-Treffen vor Ort

Einige der Unternehmen die bereits in den 80er Jahren für imposante Umbauten bekannt waren, werden heuer bei einer Sonderausstellung dabei sein. Im Gespräch ist man dazu mit mehreren renommierten Firmen und KAMEI, ABT und OETTINGER haben bereits zugesagt.

„Back to the roots“ mit neuem Autocorso für den Golf I

Den 40. Geburtstag des Golf GTI I möchte auch die Gemeinde mit einem besonderen „Geschenk“ feiern und lädt alle Fahrer, die mit einem Golf I zum Treffen kommen, zu einer ganz speziellen Ausfahrt ein. Eine Rundfahrt um den See mit ausgewählten Stationen in Klagenfurt, Pörtschach und Velden sowie einer Einbahn-Runde in Reifnitz und dem Abschluss auf der Halbinsel Maria Wörth sind fix geplant.

Schnellere Zufahrt, mehr ortsnahe Parkplätze und billigeres Shuttlebussystem

Von Velden aus gesehen rückt die Verkaufs- bzw. Kontrollstation 3 km näher an Reifnitz und bei der Anfahrt aus Keutschach rückt diese in den Ortsbereich von Reifnitz hinein. Dort werden auch neue Parkplätze angeboten, von denen aus die Besucher rund 1 km ins GTI Gelände gehen oder den Shuttlebus benutzen können. Dieser kostet heuer 2,50 Euro pro
Fahrt und Besucher.

Mit dem „Back to the roots“ Motto wollen wir ganz bewusst die vielen guten „alten“ Eigenschaften des Treffens wieder ins Licht rücken,

erklärt Bürgermeister Perdacher.

Denn das sind die Dinge, von denen die alten und auch jungen Fans schwärmen und die ihnen wichtig sind. Diese kombinieren wir mit neuen, modernen Elementen, um damit (wieder) ein Treffen zu gestalten, dass im Rahmen eines großen Volksfestes das Auto in den Vordergrund stellt.

Fotocredit: Gemeinde Reifnitz

MotorNews kw /35. Wörthersee-Treffen und 40. Geburtstag des VW GTI

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Comments are closed.

Übersicht Automarken