3x 4×4 – SKODA Octavia Combi 4×4 – Preise und Ausstattungsvarianten

Skoda lud nach Henndorf am Wallersee in Salzburg. Grund war ein erstes Erfahren des neuen SKODA Octavia Combi 4×4 mit der neuen Allradantriebsgeneration.

Der neue SKODA Octavia Combi 4×4 verfügt über einen Allradantrieb mit einer weiterentwickelten Haldex-Kuppl bung der fünften Generation. Im Vergleich zum bislang im Octavia eingesetzten System ist die Haldex-5-Kupplung 1,4 kg leichter. Sie kommt ohne Druckspeicher aus und reagiert innerhalb von Millisekunden auf alle denkbaren Antriebseinflüsse. In normalen Fahrsituationen erfolgt der Antrieb über die Vorderachse. Sobald mehr Drehmoment erforderlich ist oder die Räder mehr Grip brauchen, werden die Hinterräder stufenlos zugeschaltet.

Das Allradsystem wird bereits aktiv, bevor Schlupf auftritt. Ein Traktionsverlust ist damit nahezu ausgeschlossen. Möglich macht das eine vom jeweiligen Fahrzustand abhängige Vorsteuerung, die mittels Steuergerät den jeweiligen Schlupf, die fahrdynamischen Zustände und Antriebsmomente berücksichtigt. Bei geringer Last oder im Schub erfolgt der Vortrieb weitgehend über die Vorderachse. Die Hinterachse ist dann entkoppelt. Bei Bedarf wird diese in Sekundenbruchteilen stufenlos zugeschaltet, und zwar mittels der durch eine elektrohydraulische Ölpumpe betätigten Haldex-Kupplung.

Die Kraftverteilung auf die vier Räder erfolgt stets situationsabhängig. Das ideale Antriebsmoment für die Hinterachse wird permanent durch das Steuergerät berechnet. Die Einstellung des Drehmoments an der Hinterachse erfolgt über den variablen Anpressdruck auf die Kupplungslamellen. Selbst wenn der Octavia Combi 4×4 schnell anfährt oder beschleunigt, drehen die Räder in der Regel nicht durch. Auch die Raddrehzahlen und der Lenkwinkel werden durch das Steuergerät ausgewertet.

Generell ist die dritte Generation des Octavia Combi 4×4 mit einer elektronischen Differenzialsperre (EDS) ausgestattet. EDS ist sowohl an der Vorder- als auch an der Hinterachse aktiv und sorgt dafür, dass die Kraft stets optimal auf die vier Räder verteilt wird.
Folgende TDI Common-Rail Direkteinspritzer mit vier Zylindern und Vierventiltechnik Dieselaggregate stehen beim Octavia Allradler zur Verfügung.

Der SKODA Octavia Combi 4×4 1,6 TDI Green tec 77 kW/105 PS mit einem Verbrauch von 4,5 l/100 km, die CO2-Emissionen bei 119 g/km. Als Getriebe kommt ein manuelles Sechsganggetriebe zum Einsatz. Das maximale Drehmoment von 250 Nm wird zwischen 1.500 und 2.750 U/min erreicht.

© MotorNews, kw / Skoda Octavia Combi 4×4 1,6 TDI Green tec

Und mit dem stärksten Dieselmotor des neuen SKODA Octavia Combi 4×4, der 2,0 TDI Green tec 110 kW/150 PS mit einem  Dieselverbrauch von 4,9 l/100 km und einem CO2-Ausstoß von 124 g/km. Als Getriebe für den 2,0 TDI-Allradler kommt ein manuelles Sechsganggetriebe zum Einsatz. Das maximale Drehmoment von 320 Nm wird zwischen 1.750 und 3.000 U/min erreicht.
Somit liegt der Verbrauch der neuen Generation dieser Allradversionen deutlich unter den Werten der Vorgänger. Die Reduzierung beträgt bei den Dieselmotoren bis zu 14 Prozent. Möglich machen dies das um bis zu 40 kg leichtere Gewicht, Verbesserungen der Allradtechnik und die Nutzung effizienter Green tec Motoren.

© MotorNews, kw / Skoda Octavia Combi 4×4 2,0 TDI Green tec

Last but not least die Benziner-Topversion des neuen SKODA Octavia Combi 4×4. Der 1,8 TSI Green tec mit 132 kW/180 PS. Die Allradversion des 1,8 TSI wird mit einem automatischen DSG-Sechsganggetriebe kombiniert. Der Verbrauch liegt bei 6,7 l/100 km, die CO2-Emissionen erreichen 156 g/km. Das maximale Drehmoment von 280 Nm liegt zwischen 1.350 und 4.500 U/min (sämtliche Angaben lt. Werk).

© MotorNews, kw / Skoda Octavia Combi 4×4 1,8 TSI Green tec

Allesamt lunden zu ausgiebigeren Rundfahrten ein, um neben dem neuen Allradantrieb auch die Ausstattung und die unzähligen Sicherheitsfeatures in Augenschein zu nehmen, aber leider verging die Zeit wie im Flug und der Tag neigte sich zu rasch dem Ende zu.

© MotorNews, kw / 3x 4×4 Skoda Octavia Combi 4×4 Innenausstattung

Der neue Skoda Octavia Combi der dritten Generation ist seit März bestellbar. Ende Mai startet der Vorverkauf der 4×4-Variante. In Österreich werden die ersten Allrad-Octavias voraussichtlich im August ausgeliefert und ist in den Ausstattungsversionen ‚Ambition‘ und ‚Elegance‘ erhältlich.

Die Preise des SKODA Octavia Combi 4×4 im Überblick:

1.8 TSI 4×4 180 PS DSG, Elegance, ab 31.760,- *) Euro

1.6 TDI 4×4 105 PS, Ambition, ab 26.090,- *) Euro / Elegance, ab 28.110,- *) Euro

2.0 TDI 4×4 150 PS, Ambition, ab 27.990,- *) Euro / Elegance, ab 30.010,- *) Euro

*) Unverbindliche, nicht kartellierte Richtpreise inkl. NoVA (inkl. § 6a NoVAG) und MwSt.

Weitere Octavia-Vielfalt gibt es ab Mitte dieses Jahres:
Octavia RS – Mitte 2013, Octavia Green Line – Ende 2013, Octavia Scout – Mitte 2014

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Übersicht Automarken