Audi A6: Bestwerte für Crashsicherheit und Fußgängerschutz in Südkorea

Der Audi A6* erhält für seine Crashsicherheit und den sehr guten Fußgängerschutz beim südkoreanischen Crashtest-Programm KNCAP mit fünf Sternen die Bestnote. Damit zählt das Modell nun auch in dieser Region zu einem der sichersten Autos seiner Klasse.

Nach den Bestnoten im Euro NCAP und US NCAP erzielt der Audi A6 nun auch in Südkorea hervorragende Ergebnisse bei der Sicherheit. Das koreanische Programm KNCAP bewertet Front-, Seiten- und Heckaufprall, das Brems- und Rollverhalten sowie den Fußgängerschutz der Modelle. Das strenge Verfahren ist weltweit einzigartig.

Bei den insgesamt vier Front- und Seitencrashs waren die Belastungswerte für Fahrer und Beifahrer so gering, dass der Audi A6 klar die Bestbewertung erreichte. Auch bei einem Heckaufprall sind die Insassen dank der speziell entwickelten Sitze sehr gut geschützt.

Der Fußgängerschutz hat bei Audi ebenfalls eine hohe Priorität. Eine speziell auf diese Anforderung abgestimmte Fahrzeugfront im A6 hilft bei Kollisionen die Unfallfolgen für Passanten zu mildern. Entsprechend gut schneidet das Modell in dieser Disziplin ab.

In die Bewertung flossen auch Bremstests auf trockener und nasser Strecke ein, die mit der Bestnote beurteilt wurden.

Verbrauchsangaben des genannten Modells:
Audi A6:

Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 9,8 – 4,4;
CO2-Emission kombiniert in g/km: 229 – 11

© Audi / Audi A6: Bestwerte für Crashsicherheit und Fußgängerschutz in Südkorea

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Comments are closed.

Übersicht Automarken