Der neue Hyundai i10

Beim Pariser Autosalon 2016 debütiert der neue i10 mit einem neuen aktiven Sicherheitspaket und Konnektivitäts-Features aus den höheren Segmenten sowie modernen Designakzenten wie dem neuen markanten Cascading-Kühlergrill, die die Kunden verstärkt emotional ansprechen.

  • Die neue Generation des i10 von Hyundai debütiert beim Pariser Autosalon
  • Noch besseres aktives Sicherheitspaket und Konnektivitäts-Features aus höheren Fahrzeugsegmenten sowie junge und modern Designakzente
  • Das runderneuerte A-Segment-Fahrzeug von Hyundai wurde in Europa designt, entwickelt und produziert.

Der neue i10 löst Hyundais Versprechen ein, Technologie zu demokratisieren, indem er aktuellste Konnektivitäts- und Sicherheits-Features aus höheren Segmenten bietet, die den Bedürfnissen heutiger Kunden entsprechen. Das hervorragende Gesamtpaket, das den Kunden höchste Qualität bietet, machte den i10 zu einem der meistverkauften Modelle seiner Klasse und beliebt bei Kunden in ganz Europa – eine Erfolgsgeschichte, an die der neue i10 anschließen wird,

so Thomas A. Schmid, COO bei Hyundai Motor Europe.

Perfektionierte Designelemente für ein noch besseres Fahrgefühl

Im Design setzt der neue i10 zahlreiche Akzente für eine emotional ansprechende Eleganz auf der Straße. Der Cascading-Kühlergrill ist eine Weiterentwicklung des Hexagonal-Kühlergrills mit einer nach unten zu verjüngten Form, die durch Hinzufügung eines konkaven Elements entstand. Der Cascading-Kühlergrill wird zum neuen Markenzeichen aller Mitglieder der Hyundai-Familie.

Von vorne fallen beim neuen i10 das neue Design des Stoßfängers und die LED-Tagfahrlichter auf, die an den äußeren Rändern des Cascading-Kühlergrills montiert sind und für einen dynamischen Auftritt sorgen. Das Heckdesign mit dem markanten hinteren Stoßfänger mit schwarzem Einleger beeindruckt auch durch verbesserte Rückleuchten und runde Nebelschlussleuchten, eingefasst in kontrastierendes Schwarz für einen sportlicheren Look. Die Seitenschutzleisten in neuer Form und Größe runden die frische Optik des neuen i10 ab.

Im Innenraum präsentiert sich der neue i10 in einem modischen Rotton. Die bewährten Innenfarben Blau, Orange, Beige und Schwarz sind ab sofort auch mit jeder Außenfarbe kombinierbar.

Mit dem neuen i10 führt Hyundai außerdem neu gestaltete 14-Zoll-Stahl- oder Leichtmetallfelgen ein. Verbesserungen, wie der vergrößerte vordere Stoßfänger und die korrigierte Lenkübersetzung vervollständigen das in dieser Klasse führende Gesamtpaket des neuen i10.

Wie schon das Vorgängermodell ist der neue i10 mit Vorderradantrieb und 1,0-Liter- oder 1,25-Liter-Benzinmotor, 5-Gang-Schaltgetriebe standardmäßig oder Vier-Stufen-Automatikgetriebe erhältlich.

Konnektivität, Komfort und aktive Sicherheit in einem attraktiven Gesamtpaket

Mit seiner bedienerfreundlichen Elektronik bietet der neue i10 aktuellste Technik für alle und genügt damit höchsten Ansprüchen. Dem Kundenwunsch nach einfachen Konnektivitäts-Features entsprechend, lassen sich auf dem neuen 7-Zoll-Touchscreen sämtliche Funktionen des Navigationssystems einfach anwählen. Die integrierte Smartphone-Anschlussstelle bietet Apple CarPlay sowie Android Auto und garantiert einfache und sichere Bedienung in gewohnter Funktionalität für Android- und iOS-Geräte. Mit dem kostenlosen 7-Jahres-Abonnement für LIVE Services erhalten Fahrzeugnutzer über das Navigationssystem immer aktuellste Informationen über Verkehrssituation, Wetter und interessante Orte (POI – Points of Interest). Wo dies gesetzlich erlaubt ist, weist das System auch auf Radarkameras hin. Als einziges Modell seiner Klasse bietet der neue i10 Android Auto, Apple CarPlay und LIVE Services in einem Infotainment-Gesamtpaket.

Auch in Sachen Sicherheit garantiert die neue Generation höchste Qualität. Über die neue Multifunktionskamera tragen zwei neue Ausstattungselemente aktiv zur Unfallvermeidung bei: das Kollisionswarnsystem (FCW – Front Collision Warning) und der Spurhalteassistent (LDWS, Lane Departure Warning System). Über Kamerasensoren vorne signalisiert das Kollisionswarnsystem dem Fahrer optisch und akustisch Kollisionsgefahr mit anderen Fahrzeugen. Der Spurhalteassistent warnt vor möglicherweise gefährlichen Lenkmanövern und setzt ein akustisches Signal, wenn das Fahrzeug die Fahrbahnmarkierung überquert.

Beim Komfort punktet der neue i10 mit dem bewährten Ausstattungspaket des Vorgängermodells: Klimaautomatik, beheizbares Lenkrad und Sitzheizung vorne machen diesen Wagen zum idealen Partner bei jeder Wetterlage und für jedes Fahrziel. Das geräumige Interieur bietet Platz für bis zu fünf Personen. Mit 252 Liter Kofferraumvolumen verfügt der neue i10 außerdem über extra viel Stauraum und ist damit einer der Größten in seiner Klasse.

Aus Europa, für Europa – die Erfolgsgeschichte des i10

Seit seiner Markteinführung 2008 ist der i10 ein Vorzeigemodell der Marke Hyundai. Bis Juli 2016 rollten 670.000 Exemplare vom Band. Damit ist der i10 eines der bestverkauften Fahrzeuge in diesem Segment während der letzten Jahre.

Allein zwischen 2008 und 2014 kam der i10 der ersten Generation mit seinem unübertroffenen Preis-Leistungs-Verhältnis auf über 450.000 verkaufte Modelle. Mit Einführung der zweiten Generation Ende 2013 – entworfen und entwickelt im Hyundai-Werk (Hyundai Motor Europe Technical Center, HMETC) Rüsselsheim und produziert bei Hyundai Assan Otomotiv Sanayi (HAOS) mit Sitz in ĺzmit, Türkei – war seine Identität als echter Europäer besiegelt.

Mit ihrem jungen, modernen Design und dem dynamischen Fahrverhalten nimmt es die zweite Generation des i10 leicht mit dem erfolgreichen Vorgängermodell auf: In nur drei Jahren wurden mehr als 220.000 Stück verkauft.

Facelift des Designs und neuer Familien-Look

Das Design ist derzeit ausschlaggebend dafür, dass europäische Kunden sich für einen Hyundai entscheiden. Seit der Einführung des i10 der zweiten Generation (Ende 2013) hat dessen athletischer Auftritt viele Käufer begeistert. Die Erfolgsgeschichte nahm in Hyundais Design- und Entwicklungszentrum in Rüsselsheim Fahrt auf, wo der i10 entwickelt und konstruiert wurde.

Der neue i10, der mit seinen Designoptimierungen, insbesondere im Front- und Heckbereich nun einen noch emotionaleren und attraktiveren Look hat, setzt diese Erfolgsgeschichte fort.

Das schlanke Design des i10 ermöglicht einen der besten Cw-Werte (Luftwiderstand) seiner Klasse von nur 0,31.

Der neue i10 wird in acht stilvollen Außenfarben angeboten, die in Uni, Metallic und mit Mineraleffekt erhältlich sind. Zu den Unifarben zählt Polar White, die Metallictöne sind Aqua Sparkling, Cashmere Brown, Sleek Sliver und Star Dust. Kunden, die einen Mineraleffekt bevorzugen, können zwischen Mandarin Orange, Passion Red und Phantom Black wählen.

Innendesign mit weiteren Farboptionen

Im Innenraum des neuen i10 wurde das stylishe, geräumige Design der zweiten Generation übernommen, das von dem farblich abgesetzten Armaturenbrett und Farbelementen rund um den Schalthebel sowie in den unteren Bereichen der Vordertüren geprägt ist. Die Farbpalette mit den bewährten Innenfarben Schwarz, Blau und Orange wurde um einen schicken neuen Rotton erweitert, sodass der Kunde nun zwischen vier Farboptionen wählen kann.

Die Mittelkonsole des neuen i10 wird von dem neuen Navigationssystem mit 7-Zoll-Touchscreen dominiert, das eine volle Integration von Apple CarPlay, Android Auto und LIVE Services bietet.

Bewährte und weiterentwickelte Antriebsformen

Wie schon das Vorgängermodell ist der neue i10 mit Vorderradantrieb und 1,0-Liter- oder 1,25-Liter-Benzinmotor, 5-Stufen-Schaltgetriebe oder Vier-Stufen-Automatikgetriebe erhältlich.

Antriebsvarianten

Die Antriebsoptionen des neuen i10 haben sich seit ihrer Einführung 2013 für den i10 der zweiten Generation im Einsatz bestens bewährt.

Der 1,0-Liter-Dreizylinder-Motor aus der Kappa-Reihe verfügt über eine Leistung von 66 PS (48,5 kW) bei einem Hubraum von 998 cm3. Die maximale Leistung wird bei 5.500 Umdrehungen pro Minute erreicht, während das maximale Drehmoment von 95 Nm bei 3.500 Umdrehungen verfügbar ist. Mit diesem Motor und dem Schaltgetriebe erreicht das Modell 100 km/h aus dem Stand in 14,7 Sekunden und kann eine Höchstgeschwindigkeit von 156 km/h erzielen.

Der 1,25-Liter- Vierzylinder aus der Kappa-Reihe mit 1.248 cm3 Hubraum leistet 87 PS bei 6.000 Umdrehungen. Das maximale Drehmoment von 120 Nm steht ab 4.000 Umdrehungen zur Verfügung. In Kombination mit einem Schaltgetriebe beschleunigt der i10 mit 1,25-Liter-Motor in 12,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 175 km/h.

Beide Benzinmotoren sind serienmäßig mit einem Fünf-Gang-Schaltgetriebe oder optional mit einem Vier-Stufen-Automatikgetriebe ausgestattet. Eine Schaltpunktanzeige auf der Instrumententafel unterstützt den Fahrer dabei, die beste Schaltstrategie zur Verbrauchsoptimierung zu wählen.

Technische Daten des Hyundai i10

Download (PDF, 176KB)

Verlässliche Fahrt und verbessertes Handling

Verglichen mit dem i10 der zweiten Generation, wurde die Distanz der Federwegsbegrenzer erhöht (von 55,5 mm auf 64 mm), um Fahreigenschaften und Handling selbst auf holprigen Straßen zu verbessern. Eine verbesserte Lenkgetriebe-übersetzung (nun 53,5 mm/U statt 50,8 mm/U) bewirkt ein besseres Lenkgefühl.

Der neue Hyundai i10 verfügt serienmäßig über Scheibenbremsen an Vorder- und Hinterrädern mit 252 mm Durchmesser, belüftete Scheiben vorne und massive Bremsscheiben mit 234 mm Durchmesser hinten. Um Bremskraft und Stabilität zu maximieren, ist der Wagen standardmäßig mit Anti-Blockier-System (ABS), elektronischer Bremskraftverteilung (EBD) und elektronischer Stabilitätskontrolle (ESC) ausgestattet.

Die formstabile, steife Karosserie des neuen i10 wurde vom i10 der zweiten Generation übernommen.

Direkte Integration der Konnektivität und verbessertes Sicherheitspaket

Der neue i10 demokratisiert Spitzentechnologie, indem er diese immer mehr Menschen zugänglich macht. Dies gilt insbesondere in Hinblick auf Konnektivität und moderne Sicherheitsfunktionen. In diesem Bereich führt der Mitbewerber im A-Segment Features aus dem nächsthöheren Segment, wie etwa das neueste Navigations- und Infotainmentsystem von Hyundai, ein, das mit ähnlicher Funktionalität auch im neuen IONIQ integriert ist. Der neue i10 ist das einzige Fahrzeug seiner Klasse, das Android Auto, Apple CarPlay und LIVE Services bietet, die alle über den neuen 7-Zoll-Touchscreen angesteuert werden können.

Apple CarPlay und Android Auto ermöglichen volle Konzentration auf die Straße

Apple CarPlay und Android Auto sichern die nahtlose Integration, die sichere Bedienung und die Anbindung von mobilen Schnittstellen auf iOS und Android-Basis.

Mit Android Auto sind alle von Google angebotenen Dienste, wie etwa Google Maps, in das Infotainmentsystem des i10 integriert. Android Auto bringt alle nützlichen Informationen, die über das Smartphone verfügbar sind, auf den Navigationsbildschirm, wo Funktionen wie Wetter, entgangene Anrufe, erhaltene Nachrichten oder Termine über einfache Icons abrufbar sind. Die Nutzer können über die Apps von Drittanbietern wie Spotify oder Deezer auch ihre eigene Musik spielen.

Apple CarPlay bietet in ähnlicher Weise eine smarte und sichere Möglichkeit, iOS-Geräte im neuen i10 zu nutzen. Die Nutzer müssen lediglich ihr iPhone verbinden, um Wegbeschreibungen abzurufen, Anrufe zu tätigen, Nachrichten zu senden und zu empfangen und Musik zu hören – und zwar so, dass sich der Fahrer dennoch voll auf die Straße konzentrieren kann.

LIVE Services sieben Jahre kostenlos

Das neue Navigationssystem des i10 ist mit einem 7-Jahres-Abonnement für LIVE Services ausgestattet, das Fahrzeugnutzern immer aktuellste Informationen über die Verkehrssituation, das Wetter und interessante Orte (Points of Interest) bietet. Wo dies gesetzlich erlaubt ist, weist das System auch auf Radarkameras hin.

Das Infotainmentsystem bietet exakte Verkehrsinformationen in Echtzeit, zeigt, je nach Verkehrsbedingungen, die beste Route an und liefert eine genaue Angabe der geschätzten Ankunftszeit, wobei 99 % aller Straßen erfasst werden.

Die Wetterinformation von LIVE Services bietet eine 5-Tages-Vorschau für die größeren europäischen Städte sowie andere Orte und Destinationen.

Dank der Onlinesuche nach Points of Interest (POI) findet der Fahrer des i10 mühelos alle Orte, die er sucht. Die Suchergebnisse basieren auf Echtzeit-Ortungsinformationen von mehr als elf Millionen Points of Interest, die in 14 Sprachen verfügbar sind.

Moderne aktive Sicherheitspakte aus höheren Fahrzeugsegmenten

Sicherheit hat für Hyundai oberste Priorität und daher profitiert auch der neue i10 von den neuesten Technologien, die ihn zu einem der sichersten Fahrzeuge seiner Klasse machen.

Über die neue Multifunktionskamera tragen zwei neue Sicherheitsunktionen des A-Segment-Fahrzeugs aktiv zur Unfallvermeidung bei: das Kollisionswarnsystem (FCW – Front Collision Warnung) und der Spurhalteassistent (LDWS, Lane Departure Warning System).

Über Kamerasensoren vorne signalisiert das Kollisionswarnsystem dem Fahrer optisch und akustisch Kollisionsgefahr mit anderen Fahrzeugen. Der Spurhalteassistent warnt ab 60 km/h vor möglicherweise gefährlichen Lenkmanövern und setzt ein akustisches Signal, wenn das Fahrzeug die Fahrbahnmarkierung überquert.

Der neue i10 verfügt darüber hinaus auch über die serienmäßig im i10 der zweiten Generation integrierte Elektronische Stabilitätskontrolle (Electronic Stability Control – ESC), ein Fahrzeugstabilitätssystem sowie ein Reifendrucküberwachungssystem.

Auch Gurtwarner für alle Insassen und eine Zentralverriegelung mit Fernbedienung zählen zur Standardausrüstung.
Die umfassende passive Sicherheitsausstattung wurde vom Vorgängermodell übernommen und umfasst serienmäßig sechs Airbags: Fahrer- und Beifahrerairbag, Seiten- und Kopfairbags vorne.

Großartiges Komfortpaket mit in diesem Segment führenden Kofferraumvolumen

Der neue i10 punktet mit dem geradezu legendären Komfortpaket seines Vorgängers: Klimaautomatik, beheizbares Lenkrad und Sitzheizung vorne machen diesen Wagen zum idealen Partner für bis zu fünf Personen, denen der Kofferraum auch großzügig Stauraum bietet.

Der Radstand wurde auf 2.385 mm gestreckt, was im geräumigen Innenraum spürbar ist. Auf den Vordersitzen genießen die Insassen hervorragende Bein- und Schulterfreiheit (1.070 mm bzw. 1.036 mm) sowie in dieser Klasse führende Kopffreiheit (1.008 mm).

Das großzügige Kofferraumvolumen von 252 Litern ist durch eine große, weit öffnende Heckklappe leicht zugänglich. Die Rücksitzlehnen sind im Verhältnis 60:40 faltbar, wodurch nützlicher Stauraum von 1.046 Liter entsteht, der über einen der größten Kofferraum-deckel des A-Segments (920 mm) zugänglich ist.

Wie schon beim i10 der zweiten Generation befindet sich an allen vier Türen ein Getränkehalter für eine große Flasche (1,0 Liter an den Vordertüren, 0,6 Liter an den Hintertüren); eine weitere Annehmlichkeit des neuen i10 sind die hinter dem Schalthebel positionierten Becherhalter.

© Hyundai _ Der neue Hyundai i10

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Comments are closed.

Übersicht Automarken