Der neue Volkswagen Scirocco – Österreich-Informationen

Marktsituation

Mit 166.607 Neuzulassungen liegt der Pkw-Markt in Österreich nach dem ersten Halbjahr 2014 um 2,7 % hinter dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Im Juni wurden 29.100 Pkw-Neuzulassungen registriert, das sind um 7 % weniger als im Juni 2013. Damit setzt sich der Trend der letzten Monate seit Einführung der neuen NoVA-Regelung fort, in dem der Markt nach einem durch Vorzieheffekte starken Februar (+30,2 %) in den Folgemonaten erwartungsgemäß unter den Vorjahreswerten blieb. Der österreichische Automobilmarkt liegt damit nach sechs Monaten weiter auf einem guten, durchschnittlichen Niveau, vergleichbar mit den Jahren 2008 und 2009.

Volkswagen behauptet mit 18 % Marktanteil im Juni und 17,9 % kumuliertem Marktanteil klar die Marktführung. Der Golf baut seinen Vorsprung als beliebtestes Auto der Österreicher weiter aus und erzielt alleine mit seiner Modellreihe 6 % Marktanteil (+0,5 Prozentpunkte) bzw. ein Drittel des gesamten Volkswagen Pkw-Neuwagenvolumens. Den zweiten Platz in der Modellreihung hält weiterhin der Polo. Der Tiguan, auf dem fünften Platz, ist das mit Abstand führende SUV-Modell in Österreich.

Wettbewerbssituation

Das Coupé-Angebot in Österreich findet sich in nahezu allen Fahrzeugsegmenten, sowohl Premium- als auch Volumenherstellern haben Coupés im Portfolio. Der Markt der Coupés ist aber dennoch überschaubar, wenngleich die Fahrzeuge als emotionale Imageträger wichtig sind.

Der Coupé-Markt lag 2013 bei 3.347 Neuzulassungen, im ersten Halbjahr 2014 wurden 2.259 neue Coupés registriert. Der Großteil der Neuzulassungen fällt auf Mittelklasse mit 42 %, gefolgt von der Kompaktwagenklasse mit 27 %, der Oberklasse mit 18 % und der Luxusklasse mit 13 %.

Im Ranking der klassischen, dreitürigen A-Klasse Coupés führt von Jänner bis Ende Juni 2014 der Renault Mégane mit 175 NZ vor Opel Astra GTC mit 92 NZ, Peugeot RCZ mit 73 NZ. Der Scirocco liegt mit 27 NZ vor dem Hyundai Veloster mit 14 NZ.

Marktpositionierung

Der Scirocco ist das Sportcoupé von Volkswagen, eine optimale Kombination aus expressivem Fahrdesign, purem Fahrspaß, sportlichen Produkthighlights, höchster Qualität, Wertigkeit und Alltagstauglichkeit. Der Scirocco ist die eigenständige und moderne Interpretation eines viersitzigen Sportcoupés im Kompaktsegment, das dynamische Anmutung und hohe Funktionalität auf emotionale Weise vereint. Der neue Volkswagen Scirocco spricht ein selbstbewusstes, junges, oft sehr technikaffines Publikum an, das mit einem sportlichen und eigenständigen Fahrzeug noch individueller unterwegs sein möchte.

Mitbewerber

Die wichtigsten Mitbewerber des Volkswagen Scirocco sind Renault Mégane Coupé, Opel Astra GTC, Peugeot RCZ und auch Hyundai Veloster.

Markteinführung

Der Vorverkauf des neuen Volkswagen Scirocco sowie des Scirocco R hat schon begonnen, die Markteinführung in Österreich findet voraussichtlich im August statt.

Motoren

Eine neue Scirocco Motorenrange mit durchgängigen EU6 Motoren bietet mehr Leistung und gleichzeitig bis zu 19 Prozent weniger Verbrauch. Von Beginn sind 4 Benziner und 2 Dieselmotorisierungen verfügbar. Die Speerspitze bildet der 206 kW / 280 PS starke Scirocco R. Serienmäßig verfügen alle Scirocco Motorisierungen bis auf den Scirocco R über ein Start-Stopp-System mit Rekuperation.

Erwarteter Motorenmix

Benzin
1.4 TSI 92 kW / 125  PS 6-Gang-Schaltgetriebe 69 %
2.0 TSI 132 kW / 180 PS 6-Gang-Schaltgetriebe 5,5 %
2.0 TSI 132 kW / 180 PS 6-Gang-DSG 4 %
2.0 TSI 162 kW / 220 PS 6-Gang-Schaltgetriebe 2,5 %
2.0 TSI 162 kW / 220 PS 6-Gang-DSG 0,5 %
2.0 TSI  206 kW / 280 PS 6-Gang-Schaltgetriebe 2 %
2.0 TSI  206 kW / 280 PS 6-Gang-DSG 1 %
Diesel
2.0 TDI  110 kW / 150 PS 6-Gang-Schaltgetriebe 6 %
2.0 TDI  110 kW / 150 PS 6-Gang-DSG 5 %
2.0 TDI  135 kW / 184 PS 6-Gang-Schaltgetriebe 3,5 %
2.0 TDI 135  kW / 184 PS 6-Gang-DSG 1,5 %

Erwarteter DSG-Anteil

12 %

 Ausstattung Scirocco / Scirocco R

Bereits die Scirocco-Basisversion ist äußerst umfangreich ausgestattet. In seiner Neuauflage tritt das Modell nun noch sportlicher in Erscheinung. Im Exterieur gibt es viele Neuheiten, wie neu designtes Kühlerschutzgitter, Lichtmodul unter Stoßfänger, Stoßfänger vorne in GTI-Optik, Stoßfänger hinten, neu konzipierte AFS (Xenon)-Scheinwerfer und serienmäßige LED-Rückleuchten, Schwenkemblem zum Öffnen der Heckklappe, neue Felgen, neue Außenfarben. Viele neue Details auch im Interieur: neu designtes Kombiinstrument, Zusatzinstrumente in der Mittelkonsole (Ladedruck, Stoppuhr, Motoröltemperatur) als Hommage an den Ur-Scirocco, Lenkrad wie im Golf GTI, neue Stoff- und Ledervarianten uvm.

Die Topversion Scirocco R ist traditionell geprägt von eigenständigen Design- und Ausstattungselementen. Dazu gehören die Gestaltung der Front- und Heckpartie mit Elementen aus dem Motorsport sowie die neuen 18-Zoll-Leichtmetallfelgen „Cadiz” (optional 19-Zoll). Drei große, schwarz glänzende Lufteinlässe vorn, Schweller-verbreiterungen im R-Styling, verchromte Abgasendrohre und ein großer Dach-kantenspoiler sind weitere äußere Merkmale des Scirocco R. Zum Interieur gehören u.a. die Sitzbezüge „Race” mit R-Logo, Dekoreinlagen in „Carbon Race”, Appli-kationen in hochglänzendem „Piano Black” (u.a. Radioblende, Multifunktions-Leder-Sportlenkrad) und Pedale in Edelstahl.

Exklusiv in Österreich – der neue Scirocco Sport

In Österreich wird das Scirocco-Angebot ergänzt mit dem exklusiv hierzulande erhältlichen Scirocco Sport. Zur ohnehin schon dynamischen und umfangreichen Serienausstattung kommen beim Scirocco Sport serienmäßig Bi-Xenon-Scheinwerfer für Abblend- und Fernlicht mit LED-Tagfahrlicht und dynamisches Kurvenfahrlicht sowie abgedunkelte Scheiben ab der B-Säule dazu. Darüber hinaus hebt er sich als Highlight optisch durch das serienmäßige R-Line „Exterieur“-Paket hervor. Dieses beinhaltet 18 Zoll große Leichtmetallräder „Salvador“ 8 J x 18 in Grau Metallic, Heckspoiler in Wagenfarbe, Schwellerverbreiterungen in Wagenfarbe und Stoßfänger vorne und hinten im markanten R-Styling.

Erwarteter Ausstattungsmix

Scirocco: 9 %  /  Scirocco Sport: 88 %  /  Scirocco R: 3 %

Die Preise*) für den neuen Scirocco

Benzin
1.4 TSI  92 kW / 125  PS 6-Gang-Schaltgetriebe ab 28.310,– Euro
2.0 TSI 132 kW / 180 PS 6-Gang-Schaltgetriebe ab 33.500,– Euro
2.0 TSI 132 kW / 180 PS 6-Gang-DSG ab 35.130,– Euro
2.0 TSI 162 kW / 220 PS 6-Gang-Schaltgetriebe ab 37.400,– Euro
2.0 TSI 162 kW / 220 PS 6-Gang-DSG ab 39.890,– Euro
2.0 TSI  206 kW / 280 PS 6-Gang-Schaltgetriebe ab 44.140,– Euro
2.0 TSI  206 kW / 280 PS 6-Gang-DSG ab 46.500,– Euro
Diesel
2.0 TDI  110 kW / 150 PS 6-Gang-Schaltgetriebe ab 30.360,– Euro
2.0 TDI  110 kW / 150 PS 6-Gang-DSG ab 32.880,– Euro
2.0 TDI  135 kW / 184 PS 6-Gang-Schaltgetriebe ab 35.710,– Euro
2.0 TDI 135  kW / 184 PS 6-Gang-DSG ab 38.330,– Euro

*) Unverbindliche, nicht kartellierte Richtpreise inkl. NoVA, 20 % MWSt., Frachtkosten und unter Berücksichtigung des NoVA-Zu- bzw. Abschlags lt. § 6 NoVAG.

Markterwartung

Der Coupémarkt ist stark angebotsinduziert, neue Modelle werden traditionell verstärkt nachgefragt. Der neue VW Scirocco soll im Subsegment der klassischen dreitürigen Kompakt-Coupés einen Platz im Spitzenfeld belegen.

Interessante Mehrausstattungen*)

Soundsystem Dynaudio Excite ab 668,36 Euro
Parkpilot vorne und hinten ab 664,64 Euro
Parklenkassistent “Park Assist“ ab 848,16 Euro
Rückfahrkamera “Rear View” ab 224,44 Euro

*) Unverbindliche, nicht kartellierte Richtpreise inkl. NoVA, 20 % MWSt., Frachtkosten und unter Berücksichtigung des NoVA-Zu- bzw. Abschlags lt. § 6 NoVAG.

© Volkswagen / Der neue Volkswagen Scirocco – Österreich-Informationen

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Comments are closed.

Übersicht Automarken