Der neue Volkswagen Tiguan – Österreichinformationen

Das erste Sports Utility Vehicle auf MQB-Basis setzt Maßstäbe bei Design, Komfort und Funktion.

Marktsituation

Der österreichische Pkw-Markt stieg im 1. Quartal 2016 gegenüber dem Vorjahr um 4,4 % auf 78.455 Neuzulassungen an. Mit 31.941 März-Zulassungen (+2,8 %) bleibt die positive Marktentwicklung der letzten Monate damit weiter bestehen. Die Marke Volkswagen legte im Monat März 7,8 % zum Vorjahr zu. Kumuliert steigerte Volkswagen die Neuwagen-Zulassungen um 8,9 % auf 13.150 Fahrzeuge. Mit 16,8 % Marktanteil (+0,7 Prozentpunkte) ist die Marke damit weiterhin klarer Marktführer und platziert nicht weniger als fünf Modelle unter den Top 10 in der Modellwertung.

Wettbewerbssituation

SUV-Modelle sind in nahezu alle Fahrzeugklassen zu finden. Allein im Jahr 2015 wurden insgesamt 73.141 SUV-Neuzulassungen (NZ) über alle Segmente hinweg registriert – das entspricht einem Marktanteil (MA) von 23,7 %. Am gefragtesten sind dabei die Kompakt-SUVs mit 12,6 % MA (38.854 NZ). Die SUVs im Kleinwagenbereich erreichten im vergangenen Jahr 6,3 % MA (19.443 NZ), gefolgt von den Mittelklasse-SUVs mit 3 % MA (9.175 NZ) und den Oberklasse-SUVs mit 1,7 % MA (5.210 NZ).

Die SUV-Modelle im A-Segment erfreuen sich seit Jahren steigender Beliebtheit. Im Spitzenfeld bewegen sich vor allem die Modelle VW Tiguan, Audi Q3, Hyundai Tucson / Hyundai ix 35, Renault Megane Scenic, Nissan Qashqai, Mazda CX5 und Skoda Yeti.

Der VW Tiguan – eine Erfolgsgeschichte

Der VW Tiguan hat schon bei seiner Markteinführung im September 2007 das Segment der Kompakt-SUV auf Anhieb erobert und konnte sich ab 2008 (Produktaufwertung Ende 2011) den Titel des meistverkauften A-SUVs über alle Jahre hinweg durchgehend sichern. 2008: 4.154 NZ, 2009: 5.135 NZ, 2010: 5.022 NZ, 2011: 5.992 NZ, 2012: 9.378 NZ, 2013: 8.420 NZ, 2014: 6.811 NZ, 2015: 6.296 NZ. In den ersten zwei Monaten des heurigen Jahres sind insgesamt 6.233 A-SUV Zulassungen registriert worden. Auf Platz 1 VW Tiguan mit 784 NZ vor Hyundai Tucson mit 665 NZ, BMW X1 mit 586 NZ, Nissan Qashqai mit 516 NZ und Audi Q3 mit 515 NZ

Marktpositionierung

Der neue Tiguan ist nicht nur länger, flacher und leistungsstärker geworden, er ist vor allem noch attraktiver geworden. Mit seinem hochwertigen Design ist er der Vorreiter der SUV-Offensive von Volkswagen und bietet aufgrund der MQB-Basis die perfekte Synthese aus Design, Komfort und Funktion. Eine Vielzahl neuer Fahrerassistenzsysteme wie Stauassistent, Emergency Assist sowie Ausstattungsmerkmalen wie LED-Hauptscheinwerfer oder Area View machen ihn in seiner Klasse zum Technologieführer. Mit der optionalen Offroad-Front mit 25° Böschungswinkel ist der neue Tiguan ein echter SUV und durch die vier wählbaren Fahrmodi der 4MOTION Active Control wird die Alltradtechnologie erlebbar wie noch nie. Mit einer Anhängelast von bis zu 2,5 Tonnen, dem Anhängerrangierassistenten „Trailer Assist“ mit der neuen Anhängestützlastanzeige im Kombiinstrument (erhältlich ab Mitte 2016) und dem Offroad-Fahrprofil ist die neue Tiguan Generation eine der Vielseitigsten unter den Kompakt-SUVs.

Zentrale Mitbewerber

Zu den zentralen Mitbewerbern des neuen Tiguan BMW X1, Nissan Qashqai, Ford Kuga, Honda CR-V, Toyota RAV4 sowie im weiteren Umfeld BMW X3 und Mercedes GLC.

Markteinführung

Der neue Tiguan ist bereits bestellbar, die offizielle Markteinführung findet in Österreich am 28. April statt.

Markterwartung

Volkswagen möchte mit dem neuen Tiguan wieder die Führungsposition im A-SUV-Bereich einnehmen und zielt auf einen Segmentanteil von rund 20 % im Jahr 2016.

Motorisierungen

Beim neuen Tiguan stehen sieben Motorisierungen mit Leistungen zwischen 92 kW / 125 PS und 176 kW / 240 PS zur Verfügung. Generell wurden die Antriebe stärker und gegenüber dem Vorgänger trotzdem um bis zu 24 Prozent sparsamer.

Weitere geplante Motorisierungen

Benziner:

1.4 TSI 92 kW / 125 PS SG   vorauss. ab Ende April 2016
1.4 TSI 110 kW / 150 PS ACT SG  vorauss. ab Ende April 2016
1.4 TSI 110 kW / 150 PS ACT DSG  vorauss. ab Ende April 2016
1.4 TSI 110 kW / 150 PS ACT 4MOTION SG vorauss. ab Ende April 2016
1.4 TSI 110 kW / 150 PS 4MOTION DSG vorauss. ab Ende Juni 2016
2.0 TSI mit 162 kW / 220 PS 4MOTION DSG vorauss. ab Ende Juli  2016

Diesel:

2.0 TDI 85 kW / 115 PS SG   vorauss. ab Ende April 2016
2.0 TDI 110 kW / 150 PS DSG   vorauss. ab Ende April 2016
2.0 TDI 140 kW / 190 PS 4MOTION DSG vorauss. ab Ende April 2016
2.0 TDI 176 kW / 240 PS 4MOTION DSG vorauss. ab Ende Mai 2016

Motorenmix

Benziner: 13 %, Diesel: 87 %

DSG-Anteil: 30 %

4MOTION-Anteil: 40 %

Die Einstiegspreise des neuen Tiguan

Der Einstiegspreis des neuen VW Tiguan liegt bei 26.490,–* Euro. Der Preis bezieht sich auf den 1.4 TSI mit 125 PS, der voraussichtlich ab Ende April bestellbar sein wird. Zur Markteinführung steht den Kunden der 110 kW / 150 PS starke TDI in drei unterschiedlichen Motor-/Getriebevarianten zur Verfügung.

*) Unverbindliche, nicht kartellierte Richtpreise inkl. NoVA, 20 % MWSt., Frachtkosten und unter Berücksichtigung des NoVA-Zu- bzw. Abschlags lt. § 6 NoVAG.

Tiguan – Verkäufe (Stand 29.02.2016)

Seit der Einführung im Jahr 2007 wurden in Österreich 54.841VW Tiguan verkauft.

Tiguan 1. Generation (2007 – 2011):  16.807 Stück
Tiguan 1. Generation Produktaufwertung (2011 – 2016):  37.471 Stück
Tiguan neu, 2. Generation:  563 Stück

Tiguan-Statistik (Stand 29.02.2016)

  • Der Tiguan lag im Subsegment der Kompakt-SUVs durchgehend seit 2008 auf Platz 1
  • Der Tiguan belegte in der österreichischen Typen-Hitparade 1 x Platz 2 und 1 x Platz 3
  • Den höchsten Marktanteil und zugleich die höchsten Zulassungszahlen. erzielte der Tiguan im Jahr 2012 mit 2,8 % und 9.378 Fahrzeugen
  • Der 4MOTION-Anteil lag beim Tiguan bisher bei 53 %
  • Der Dieselanteil lag beim Tiguan bisher bei 85 %

» weitere Informationen zum VW Tiguan

© Volkswagen / Der neue Volkswagen Tiguan

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Comments are closed.

Übersicht Automarken