Hyundai Initiative für Mobilität durch Wasserstoff

Hyundai Motor plant die Auslieferung von 75 Einheiten des bahnbrechenden ix35 FCEV Wasserstoff-Fahrzeugs als Teil des größten, europaweiten Fuel-Cell Projekts. Das „Hydrogen For Innovative Vehicles“ – kurz HyFIVE genannte Projekt, dass von der Interessensvertretung für Brennstoffzellen und Wasserstoff finanziert wird, wird Auslieferungen nach Bozen, Kopenhagen, London, München, Stuttgart und auch Innsbruck vornehmen.

• Kooperationen verstärken das Engagement im Bereich Wasserstoff-Mobilität

• Finanzierung für die Auslieferung von ix35 Fuel Cell Fahrzeugen in sechs europäische

Städte gewährleistet

• HyFIVE Projekt soll die Akzeptanz von Brennstoffzellen Fahrzeugen erhöhen

Der Präsident von Hyundai Motor Europe, Byung Kwon Rhim besuchte gestern den Beginn dieser neuen Initiative in der Londoner City Hall, und befürwortete das Engagement des Unternehmens für die Entwicklung und Bereitstellung von innovativen und nachhaltigen Mobilitätslösungen. Hyundai ist der weltweit erste Automobilhersteller, der ein Wasserstoff Brennstoffzellen-Fahrzeug in Kleinserie produziert.

Als Teil dieses Projekts wird die bestehende Betankungsinfrastruktur deutlich ausgebaut werden, um eine größere Auswahl und mehr Komfort für die ersten Anwender der Fuel Cell Technologie zu gewährleisten.

Präsident Rhim kommentiert:

“Hyundai war weltweit führend in der Entwicklung der Wasserstoff Technologie seit 1998 und diese neue Kooperation wird die Aufmerksamkeit auf den Wasserstoff-Antrieb als langfristige Mobilitätslösung lenken.

Durch die verstärkte Einbringung von Wasserstoff-Fahrzeuge auf Europas Straßen, werden wir mit den anderen Projektpartnern daran arbeiten, das Bewusstsein, Verständnis und die Aufnahme von Fahrzeugen wie den Hyundai ix35 FCEV voranzubringen.

Das mit mehreren Millionen dotierte HyFIVE Projekt wird von London aus verwaltet. Zu den Partnern gehören die Fahrzeughersteller Hyundai, BMW, Daimler, Honda und Toyota sowie die Industriegas-Unternehmen Air Products, Kopenhagen Hydrogen Network, ITM Power, Linde und OMV. Weiters sind Unternehmen wie Energieberatungen und europäische Unternehmen, die spezialisiert sind auf Brennstoffzellen- und Wasserstoff-Technologie ebenfalls mit an Bord.

Das Projekt zielt darauf ab 110 Fuel-Cell Fahrzeuge von 5 Automobilherstellern auszuliefern, davon 75 von Hyundai.

Hyundai hat bereits mehrere ix35 FCEV an Kunden in Dänemark, Frankreich, Deutschland, Schweden und Großbritannien ausgeliefert. Der Hyundai ix35 FCEV emittiert reines Wasser und ist mit einem 100 kW (136 PS) Elektromotor bestückt, der eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h erreicht. Zwei Wasserstoff-Tanks, die zwischen den Hinterrädern untergebracht sind ermöglichen eine Reichweite von 600 km mit einer Tankfüllung.

© Hyundai / Hyundai Initiative für Mobilität durch Wasserstoff

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Comments are closed.

Übersicht Automarken