Jaguar XJ Modelljahr 2016

Schwalbach – Marktstart für den neuen Jahrgang der komplett in Aluminium gefertigten Luxuslimousine Jaguar XJ. Dezente Modifikationen am Exterieur-Design, wie Voll-LED-Scheinwerfer und doppelte Tagfahrleuchten im charakteristischen “J-Blade”-Design, veredeln das unverwechselbare Erscheinungsbild des Modells. Im Innenraum steigern weiches Semi-Anilin-Leder und großflächige Holzeinlagen in Eiche das Luxusambiente zusätzlich. Neben traditioneller Handwerkskunst hält noch mehr High-Tech Einzug: Allen voran das Infotainmentsystem InControl Touch Pro und ein High-End-Audio-System von Meridian mit 1.300 Watt und 26 Lautsprechern.  Der aktuelle XJ ist ab sofort mit den neuen Ausstattungsversionen R-Sport und Autobiography sowie dem leistungsgesteigerten 3.0 Liter V6 Diesel mit 221 kW (300 PS) bei den deutschen Jaguar Vertragspartnern zu Preisen ab 81.000 Euro erhältlich.

  • Jahrgang 2016 der großen Jaguar Luxuslimousine ab sofort im Handel
  • Auf 221 kW (300 PS) gesteigerter 3.0 Liter V6 Diesel mit sechs Prozent weniger CO2*
    •  Neue Varianten R-Sport und Autobiography erweitern das Angebot
    • Infotainment-System InControl Touch Pro und digitales Sound System

Neben dem nochmals vergrößerten und vertikaler angeordneten Kühlergrill gibt sich der XJ Modelljahrgang 2016 am weiter ausgefeilten Lichtdesign zu erkennen. Mit der Grafik der neuen Voll-LED-Hauptscheinwerfer betonen die Jaguar Designer jenes “Vieraugen”-Gesicht, das frühere XJ Generationen zu Stilikonen ihrer Zeit machte. Die als Marken-Signatur etablierten LED-Tagfahrleuchten in J-Blade-Optik tauchen als auffälliges Stilelement nun in doppelter Ausführung auf.

Zusätzlich zu den bisherigen Ausstattungsversionen Luxury, Premium Luxury, Portfolio und XJR ergänzen zwei neue Ausstattungsversionen das Modellprogramm:

Das neue R-Sport-Modell versprüht mit markanteren Türschwellern, dreiteiligem Front-Splitter, dezenter Heckspoilerlippe und seitlichen Lüftungsschlitzen bereits einen Hauch XJR. Zumal auch glänzend schwarze Maschengitter und Fenstereinfassungen sowie 20″ Leichtmetallfelgen im Design “Venom” zu den exklusiven Attributen zählen. Passend dazu das Interieur mit Sportsitzen, R-Sport-Lenkrädern und -Einstiegsleisten, Dachhimmel in “Jet” und Paneelen in Pianolack Schwarz.

Der nur in Verbindung mit der um zwölf Zentimeter gestreckten Long Wheel Base-Version angebotene XJ Autobiography ist von außen an Lufteinlässen in Chrom und 20″ Leichtmetallfelgen im Design “Mataiva” erkennbar. Im Interieur glänzt diese edelste Ausführung eines XJ mit gesteppten Semi-Anilin-Ledersitzen mit Kontrastnähten, einem lederverkleideten Dachhimmel, Holzeinlagen in Eiche und einer Rundumsichtkamera.

Neben dem für den XJR reservierten 5.0 Liter V8 Kompressor mit 405 kW (550 PS) rüstet Jaguar den XJ mit zwei 3.0 Liter V6-Motoren aus. Der auch mit Allradantrieb kombinierbare Benziner leistet 250 kW (340 PS), das Diesel-Pendant mobilisiert 700 Nm Drehmoment und beschleunigt den XJ mit nunmehr 221 kW (300 PS) in nur 6,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Zugleich reduzierte Jaguar die im europäischen Verbrauchszyklus gemessenen CO2-Emissionen des Selbstzünders von 159 auf 149 g/km.

Mit dem Premium Infotainment System InControl Touch Pro eröffnet Jaguar auch im XJ ein neues Infotainment-Zeitalter. Kernstück der Anlage ist ein 8″ großer Touchscreen. Dank Quad-Core-Prozessor, 60 GB-Festplatte und Ethernet-Netzwerk kann InControl Touch Pro gewaltige Datenmengen sehr schnell- bei zugleich intuitiver Bedienung. Auf einer Festplatte gespeicherte Kartendaten erlauben schnelleren Zugriff auf das Navigationssystem, während die Vollbilddarstellung der Karten im frei konfigurierbaren 12.3″ HD TFT Instrumentendisplay zugleich einen direkten Blick auf die Routenführung ermöglicht.

© Jaguar Land Rover / Jaguar XJ Modelljahr 2016  /  Jaguar XJ LWB 30d Autobiography, V6 Diesel, 300 PS, Storm Grey. / Copyright by Stefan Baldauf / SB-Medien

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Comments are closed.

Übersicht Automarken