Mehr SUV geht nicht – Skoda Snowman – Skoda bringt seine Technologie auf die Piste

Schneemänner werden zu Pistenraupen, dass kann nur Skoda. Mutiert der VisionS zur Pistenraupe?

ZUM 1. APRIL, fehlt es Skoda anscheinend nicht an Kreativität und verkündet die Ausweitung der SUV-Segmente auf Pistenraupen.

  • Pistenraupe in unverwechselbarem Design und Plug-in-Hybrid Antrieb
  • Hervorragende Off-Road Eigenschaften und Innovativen Bedienungskonzept
  • Marktstart im Dezember 2016
Als Teil der Wachstumsstrategie, dringt Skoda in weitere Geschäftsfelder vor und bringt im Dezember dieses Jahres die Skoda Pistenraupe “SNOWMAN” auf den Markt. Mit an Board ist ein kraftvoller Plug-in-Hybrid und selbstverständlich auch verschiedene ‘Simply Clever’  – Features.

Der Snowman ist 9,13 m lang (inkl. Pflug und Fräse) und 2.50 m breit, mit dem Schneepflug sind es 5,26 m und bietet für 3 Personen platz.

Der Plug-in-Hybrid leiste 295 kW (400 PS) und 650 Nm Drehmoment. Bergab wird die Lithium-Ionen Batterie über die Rekuperation wieder aufgeladen. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 20 km/h und der Steigungswinkel beträgt 100 %. Der Verbrauch liegt bei 14 Liter / Stunde.

Gesteuert wird das Pistenfahrzeug über einen Steuerknüppel. Die ‘Simply Clever’ Features beinhalten eine Magnetische Schneeschaufelhalterung, einen beheizbaren Getränkehalter für die Thermosflasche, eine Multifunktionsbox für Schneeschuhe und einem Lawinensuchgerät. Ein klimatisiertes Ablagefach, um die Sonnenbrille vor dem Beschlagen zu schützen, sowie Mütze und Handschuhe zu trocknen, ist optional erhältlich. Die Pistenraupe ist wireless mit der Bergstation verbunden.

Die Markteinführung ist in Österreich, Schweiz und Liechtenstein, sowie weiteren europäischen Märkten im Dezember 2016. Der Preis beginnt ab Euro 280.000,-.

Bild: Skoda
© MotorNews kw / Mehr SUV geht nicht – Skoda Snowman – Skoda bringt seine Technologie auf die Piste
Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Comments are closed.

Übersicht Automarken