Neues Führungsteam bei Peugeot, Citroën und DS für Österreich und die Schweiz

Nach der Ernennung von Gilles Camincher per 1.12.2014 zum Generaldirektor für Peugeot, Citroën und DS für Österreich und die Schweiz, wurde nun das neue Führungsteam für die drei Marken in beiden Ländern neu definiert.

Folgende Direktionen werden ihre Funktion offiziell ab dem 1. Jänner 2015 aufnehmen und direkt an Gilles Camincher berichten:

Direktionen der Marken Peugeot, Citroën und DS

In jedem Land wird es einen Markendirektor für Peugeot und einen Markendirektor für Citroën/DS geben, die folgende Aufgaben wahrnehmen werden:

  • Vertretung der jeweiligen Marke nach außen
  • Steuerung des Neuwagenbereichs sowie der Gebrauchtwagen-Labels
  • Umsetzung der kommerziellen Aktionspläne
  • Sicherstellung des wirtschaftlichen Ergebnisses
  • Umsetzung der Aktionspläne im Bereich Qualität und Sicherstellung entsprechender Verbesserungen
  • Steuerung des B2B-Geschäfts für Klein- und Mittelbetriebe.

Zum Direktor der Marke Peugeot in Österreich wird Sebastian HABÖCK ernannt.In der Schweiz wird Olivier GANDOLFO weiterhin als Direktor die Marke Peugeot führen.

Für Citroën und DS in Österreich wird Cornelius GRZIMEK weiterhin die Funktion des Direktors wahrnehmen. In der Schweiz wird Sébastien VANDELLE weiterhin die Marken Citroën und DS führen.

Direktion DS Brand Development:

Für die Entwicklung der Marke DS wird zu einem späteren Zeitpunkt ein eigener Direktor für beide Länder ernannt werden. Seine Hauptaufgabe wird es sein, länderübergreifend mit allen Abteilungen zusammen zu arbeiten, um die Marke DS rasch zu etablieren.

Direktion Qualität und Händlernetzentwicklung:

Die neue Direktion wird für beide Länder und für alle drei Marken zuständig sein. Diese Direktion wird an der ständigen Verbesserung der Qualität im Neuwagen- und After Sales-Bereich arbeiten. Außerdem verantwortet sie das Kundenservicemanagement, die Schulungsaktivitäten und die Umsetzung der Händlernetzstrategie.Zum Direktor für Qualität und Händlernetzentwicklung wird Aymeric HUMANN ernannt.

Direktion B2B und Gebrauchtwagen:

Die neue Direktion wird in beiden Länder für die B2B-Politik sowie den Verkauf an Großkunden zuständig sein. Ebenso wird sie die Gebrauchtwagenpolitik für alle drei Marken festlegen.Die genaue Aufgabenteilung zwischen dieser Direktion und den Marken wird im Jänner 2015 definiert werden. Zum Direktor für B2B und Gebrauchtwagen wird Frédéric DROUIN ernannt.

Direktion Neuwagendisposition:

Die Direktion Neuwagendisposition wird zukünftig für beide Länder zuständig sein. Zum Direktor Neuwagendisposition wird Marc TA-NGOC ernannt.

Direktionen Teile und Services:

Diese Aktivität ist sehr wichtig für die Betreuung der Kunden von Peugeot, Citroën und DS. In jedem Land wird es daher so wie heute eine Direktion Teile und Services geben. In der Leitung dieser Direktionen gibt es keine Änderung. Stefan HIETEL wird weiterhin die Abteilung in Österreich leiten und Christian HERZIG in der Schweiz.

Direktion Finanz und Administration:

Die Ansprechpartner in beiden Ländern bleiben unverändert. Sébastien GANTELME führt weiterhin die Abteilung in Österreich und Jerome BROSNAHAN in der Schweiz.

Direktion Personal:

Die Personalabteilung bleibt in beiden Ländern unverändert und wird auch weiterhin von Andrea HORNICH in Österreich und Séverine WALSER geleitet werden.

Alle hier genannten Direktoren werden ihre Funktion offiziell per 1. Jänner 2015 aufnehmen bzw. weiterführen und direkt an Gilles Camincher berichten.

Gilles Camincher unterstreicht:

Wir haben es 2014 geschafft, das Geschäft wieder in Gang zu bringen. Nun schaffen wir die Struktur und die Synergien, die es uns ermöglichen, zukünftig weiter auf der Erfolgsspur zu fahren und Terrain zurück zu gewinnen.

© PSA Peugeot Citroen / Neues Führungsteam bei Peugeot, Citroën und DS für Österreich und die Schweiz

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Comments are closed.

Übersicht Automarken