Nissan stärkt die Allianz und übernimmt 34 Prozent der Anteile von Mitsubishi

Die Nissan Motor Co., Ltd. hat heute (20. Oktober 2016) 34 Prozent der Anteile an der Mitsubishi Motors Corporation (MMC) übernommen und wird damit größter Einzelaktionär.

  • Nissan Motor Co., Ltd. größter Einzelaktionär der Mitsubishi Motors Corporation
  • Renault-Nissan Allianz unter den Top 3 Automobilgruppen weltweit
  • Weitreichende Personaländerungen in den Vorständen

MMC wird damit Teil der Renault-Nissan Allianz, die damit im noch bis 31. März 2017 laufenden Geschäftsjahr 2016 zu einer der drei größten Automobilgruppen aufsteigt – mit einem Verkaufsvolumen von rund zehn Millionen Fahrzeugen weltweit.

Carlos Ghosn, Präsident und Chief Executive Officer von Nissan, hat bekannt gegeben, dass Nissan und MMC in den Bereichen Einkauf, Lokalisierung, Werksauslastung Fahrzeugplattformen, Technologieaustausch und bei der Expansion auf bestehenden sowie Wachstumsmärkten zusammenarbeiten werden.

Die Verbindung von Nissan, Mitsubishi Motors und Renault bringt eine neue Kraft in der weltweiten Automobilproduktion hervor,

sagte Carlos Ghosn.

Als eine der drei größten Automobilgruppen werden wir durch Kostenersparnisse, bahnbrechende Technologielösungen und eine hervorragende Produktionsfertigkeit Autos produzieren, die Kundenansprüche in jedem Segment und auf jedem Markt der Welt erfüllen.

Ghosn geht davon aus, dass durch die Partnerschaft Synergieeffekte im Wert von 24 Milliarden japanischen Yen (rund 211 Millionen Euro) im Geschäftsjahr 2017 erzielt werden. Für das Geschäftsjahr 2018 prognostiziert er 60 Milliarden Yen (527,7 Millionen Euro) und mehr. Die Gewinne werden auch den Aktienwert beeinflussen: für 2017 mit einer Wertsteigerung um vier Yen pro Aktie, in 2018 dann um zehn Yen pro Aktie –  zusätzlich zu den Gewinnzuwächsen im Zusammenhang mit der derzeitigen Nissan Gesamtbeteiligung an Mitsubishi Motors.

Nissan hat auf Wunsch von Osamu Masuko, President und Chief Executive Officer von MMC, in Folge der jüngst aufgetretenen Probleme seine Hilfe angeboten. Beide Unternehmen arbeiten in Japan bereits seit fünf Jahren erfolgreich bei den Kei-Cars zusammen.

Wir werden Mitsubishi Motors dabei unterstützen, Kundenvertrauen zurückzugewinnen,

erläutert Ghosn weiter.

Dies hat Priorität, wenn wir die Synergien und das Wachstumspotenzial unserer erweiterten Zusammenarbeit vorantreiben.

Als Teil dieser Strategie hat Nissan vier Vorstandspositionen bei MMC nominiert, darunter Carlos Ghosn als Chairman. Vorgeschlagen wurden des Weiteren: Hitoshi Kawaguchi, Chief Sustainability Officer und Head of Global External Affairs; Hiroshi Karube, Global Controller und Global Asset Manager, sowie Mitsuhiko Yamashita, der derzeitige Nissan Vertreter im Vorstand von Mitsubishi Motors. Auf Bitte von Osamu Masuko kam Mitsuhiko Yamashita bereits zu Beginn dieses Jahres als Executive Vice President of Development und Mitglied des Vorstandes zum Unternehmen.

Carlos Ghosn hat mit Wirkung zum 1. November weitere Wechsel im Management angekündigt, die sowohl dem Erfolg von Nissan als auch der Unterstützung von MMC dienen werden. Als Co-Chief Executive Officer wird Hiroto Saikawa zum Nissan Vorstand stoßen. Seine derzeitige Position als Chief Competitive Officer übernimmt Yasuhiro Yamauchi, derzeit Executive Vice President Einkauf bei der Allianz.

Veronique Sarlat-Depotte, Stellvertreterin von Yasuhiro Yamauchi, wird die Verantwortung als Executive Vice President Einkauf bei der Allianz und damit die Leitung des Renault-Nissan Einkaufs übernehmen. Unterstützt wird sie dabei von Makoto Uchida, der für den Einkauf von Nissan verantwortlich ist.

Ebenfalls auf Wunsch von Osamu Masuko wird das Management-Team von MMC vom Nissan Chief Performance Officer Trevor Mann unterstützt, der Chief Operating Officer von MMC wird. Jose Munoz übernimmt seine Position zusätzlich zu seinen Aufgaben als Chairman von Nissan Nordamerika.

Ghosn abschließend:

In einer Zeit nie dagewesener Veränderungen in der globalen Automobilindustrie bauen wir mit dieser Strategie auf existierenden Stärken und Management-Fähigkeiten auf, um unsere Wettbewerbsfähigkeit zu steigern, noch bessere Produkte zu liefern und unseren Aktionären attraktive Renditen zu ermöglichen.

Alle Umrechnungen basieren auf dem Wechselkurs vom 20. Oktober 2016.

© Nissan Motor Co., Ltd. _ Nissan stärkt die Allianz und übernimmt 34 Prozent der Anteile von Mitsubishi

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Comments are closed.

Übersicht Automarken