Österreichischer Neuwagenmarkt weiter im Steigen

Der österreichische Pkw-Neuzulassungsmarkt legte auch im April zu und verzeichnete per Ende April mit 109.557 Neuzulassungen eine Steigerung von 4,7 % zum Vorjahr.

  • Gesamtmarkt wächst nach ersten vier Monaten um 4,7 % auf 109.557 Neuzulassungen
  • Volkswagen Konzernmarken erzielen 35 % Marktanteil
  • Bestes April-Monatsergebnis für Porsche

Im Monat April wurde mit 31.102 Neuzulassungen eine Steigerung von 5,4 % erzielt und damit der positive Markttrend weiter fortgesetzt.

Volkswagen Konzernmarken wachsen stärker als der Markt

Per Ende April gelang es den Volkswagen Konzernmarken mit 38.341 Neuzulassungen das Volumen um 5,5 % gegenüber dem Vorjahr zu steigern und damit den Marktanteil auf 35 % zu erhöhen.

Im April wurden von den Marken der Volkswagen Gruppe 11.174 Neuzulassungen registriert und damit ein Marktanteil von 35,9 % erreicht.

4 Marken und 7 Modelle aus dem Volkswagen Konzern unter den Top 10

Nach dem ersten Jahres-Trimester liegen vier Konzernmarken unter den Top 10. Die Marktführung behauptet Volkswagen weiterhin mit 16,9 %. Rang 3 hält ŠKODA und ist damit eine der beliebtesten Marken der Österreicher. Die Marke Audi platziert sich auf Rang 5 und ist damit erneut die begehrteste Premium-Marke. Auch SEAT hält sich konstant unter den Top 10 und belegt per Ende April Rang 8.

In der Modellwertung gibt es das schon fast gewohnte Bild. Marktführer ist weiterhin unangetastet der Volkswagen Golf – dessen Top-Modell der GTI dieser Tage sein 40-Jahr-Jubiläum feierte. Rang 2 belegt weiterhin der Škoda Octavia, gefolgt vom VW Polo.

Die weiteren Platzierungen der Konzernmodelle:

Rang 5: VW Tiguan
Rang 8: VW T6 Bus
Rang 9: Seat Ibiza
Rang 10: VW Touran

Die Übersicht der Top 10

Download (PDF, 85KB)

Die Volkswagen Konzernmarken im Überblick

Der Marke Volkswagen gelang es in den ersten vier Monaten des Jahres, die Neuzulassungen um 5,2 % zum Vorjahr zu steigern und damit einen Marktanteil von 16,9 % zu erzielen.

Volkswagen ist damit weiter klarer Marktführer. Nicht weniger als fünf Volkswagen Modelle rangieren unter den Top 10 in der Modellwertung. Der neue Tiguan, das meistverkaufte SUV-Modell in Österreich, wurde Ende April in Österreich eingeführt und findet bei den Kunden großen Anklang.

Audi hält sich in Österreich weiter an der Spitze der Premium-Marken. Mit 2.029 Neuzulassungen und 6,5 % Marktanteil (+0,7 Prozentpunkte) im April erzielte Audi ein sehr starkes Monatsergebnis und landete in der Markenreihung auf Rang 4.
Kumuliert hält Audi bei 6,0 % Marktanteil. Mit dem erfolgreichen Marktstart des neuen Audi A4 konnte die Marke die Neuzulassungen gegenüber dem Vorjahr um rund 68 % steigern. Auch der neue Q7 startete sehr erfolgreich und übernahm mit 416 Zulassungen die Führung im Premium-SUV-Segment.

Die Marke SEAT steigerte im April ihre Neuzulassungen um 26,6 % und erzielte einen Marktanteil von 4,4 % (+0,7 Prozentpunkte).

Nach den ersten vier Monaten des Jahres wurden bei SEAT 5.055 Neuwagen zugelassen und ein Marktanteil von 4,6 % (+0,3 Prozentpunkte) erreicht. Einen besonders guten Vorverkauf verzeichnet SEAT beim neuen Ateca. Das neue Kompakt-SUV-Modell wird im Juli am österreichischen Markt eingeführt.

ŠKODA hält sich weiterhin im Spitzenfeld der österreichischen Automarken und belegt per Ende April Rang 3 in der Markenwertung. Mit 7.579 Neuzulassungen und 6,9 % Marktanteil liegt ŠKODA knapp unter dem Niveau des Vorjahres. Das weiterhin mit Abstand meistverkaufte Modell der Marke ist der Octavia, der mit 3.514 Neuzulassungen per Ende April, weiterhin hinter dem Golf, Rang 2 in der Modellwertung belegt.

Die Sportwagenmarke Porsche erzielte mit 195 Neuzulassungen im Monat April einen neuen Rekordwert. In der kumulierten Wertung erreichte sie mit 515 Neuzulassungen, hinter dem Vorjahr, das zweitbeste Trimester in der Geschichte.

Nach einem starken Start in das Jahr 2016 stieg bei Ducati der Marktanteil auch im April auf 7,8 % (177 Neuzulassungen). Damit hält der Motorradhersteller kumuliert bei 6,4 % Marktanteil.

© Porsche Austria / Österreichischer Neuwagenmarkt weiter im Steigen

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Comments are closed.

Übersicht Automarken