Volkswagen AG Vorstandsvergütung und Quartalsbericht

Die Volkswagen AG teilt am Mittwoch, den 13.04.16 folgendes mit:

Aufsichtsrat und Vorstand sind sich einig, dass angesichts der aktuellen Lage des Unternehmens ein Zeichen auch beim Thema Vorstandsvergütung gesetzt werden muss.

Derzeit werden verschiedene Modelle diskutiert und abgestimmt, die für alle Beteiligten eine angemessene und faire Lösung darstellen.

In der Konsequenz würde dies zu einer deutlichen Absenkung der variablen Vergütung führen. Dies würde auf eigenen Wunsch nachträglich auch für Hr. Pötsch gelten.

Die einzelnen Vergütungskomponenten werden in der kommenden Aufsichtsratssitzung verabschiedet und im Geschäftsbericht am 28. April veröffentlicht.

Termin für die Vorlage des Abschlusses 1. Quartal 2016

  • Veröffentlichung des Quartalsberichts am 31. Mai 2016

Die Volkswagen Aktiengesellschaft wird infolge der Verschiebung der Bilanzvorlage das Ergebnis für das 1. Quartal 2016 nicht wie gewohnt im April, sondern ausnahmsweise erst am 31. Mai 2016 bekanntgeben.

Die Termine für die Jahrespressekonferenz (am 28. April 2016 in Wolfsburg) sowie für die Ordentliche Hauptversammlung (am 22. Juni 2016 in Hannover) bleiben davon unberührt.

Diese beiden Veranstaltungen waren mit Blick auf offene Fragestellungen im Zusammenhang mit den Folgen der Abgasthematik und den daraus resultierenden Bewertungsfragen verschoben worden.

© Volkswagen AG / Volkswagen AG Vorstandsvergütung und Quartalsbericht

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Comments are closed.

Übersicht Automarken