Volkswagen Konzern schließt strategische Partnerschaft mit On-Demand-Mobilitätsunternehmen Gett

Mit einer signifikanten Beteiligung an Gett in Höhe von 300 Mio. US-Dollar ebnet der Volkswagen Konzern den Weg für neue Mobilitätskonzepte. Gett ist in mehr als 60 Städten weltweit aktiv und zählt zu den wachstumsstärksten Vermittlern von Fahrdienstleistungen auf Abruf („Ride Hailing”). Im Rahmen einer gemeinsamen Wachstumsstrategie sollen diese Dienste weiter ausgebaut werden.

  • Volkswagen beteiligt sich mit strategischer Investition in Höhe von 300 Mio. US-Dollar an internationalem Fahrtenvermittler Gett (ehemals GetTaxi)
  • Konzern will in Zukunft einen erheblichen Teil des Umsatzes mit neuen Geschäftsmodellen erwirtschaften
  • Beide Partner wollen On-Demand-Mobilitätsdienste im Rahmen einer gemeinsamen Expansionsstrategie in Europa ausbauen

Innovative, digital vernetzte Dienstleistungen rund um das Thema Mobilität versprechen in den kommenden Jahren eine hohe Wachstumsdynamik und vielversprechende Ertragschancen. Der Markt für Fahrtenvermittlung („Ride Hailing”) birgt das größte Marktpotenzial im Bereich der On-Demand-Mobilität und bildet gleichzeitig die technologische Basis für die Entwicklung künftiger Mobilitäts-Geschäftsmodelle. Erklärtes Ziel des Volkswagen Konzerns ist es, bis 2025 einen substanziellen Teil seines Umsatzes mit solchen neuen Geschäftsmodellen zu erwirtschaften. Mit Blick darauf öffnet sich der Konzern für neue Partnerschaften und strategische Beteiligungen.

Wir wollen nicht nur Vorreiter im Automobilgeschäft sein, sondern uns bis 2025 auch als ein weltweit führender Mobilitätsanbieter etablieren,

so Matthias Müller, der Vorstandsvorsitzende der Volkswagen Aktiengesellschaft.

Im Rahmen unserer künftigen Strategie 2025 ist die Partnerschaft mit Gett für den Volkswagen Konzern ein erster Meilenstein auf dem Weg zu ganzheitlichen Mobilitätslösungen, die unsere Kunden und ihre Mobilitätsbedürfnisse in den Mittelpunkt stellen.

Bereits einen Monat nach der Ankündigung, ein rechtlich eigenständiges Unternehmen zur Entwicklung von Mobilitätsdiensten gründen zu wollen, treibt der Volkswagen Konzern die Zukunft der Mobilität mit Nachdruck voran.

Ein wichtiger Partner wird dabei Gett sein. Das Unternehmen mit Entwicklungsstandort in Israel ist ein führender Anbieter auf dem europäischen Markt für die Vermittlung von Fahrdienstleistungen. Gett ist in mehr als 60 Städten rund um den Globus aktiv, darunter London, Moskau und New York City. In London etwa nutzt bereits die Hälfte aller Black Cabs die Dienstleistungen von Gett. Dessen komfortable und dabei hocheffiziente Mobilitätslösung wird als einziges Angebot gleichermaßen von Privat- und Firmenkunden präferiert. Mehr als 4.000 führende Unternehmen weltweit setzen bereits auf das Angebot.

Das Geschäftsmodell sieht vor, dass ausschließlich Fahrer zum Einsatz kommen, die über eine entsprechende offizielle Lizenz zur Personenbeförderung verfügen – so wird sichere und zuverlässige Mobilität ermöglicht.

Der Volkswagen Konzern und Gett ergänzen sich als strategische Partner hervorragend. Das Pay-per-Ride-Segment wächst dynamisch. Durch Gett verfügt VW über die notwendige Technologie, um sein Geschäft zu erweitern und Privat- sowie Unternehmenskunden neben Fahrzeugen auch Mobilität auf Abruf anzubieten,

kommentierte Shahar Waiser, Gründer und CEO von Gett.

Mit der Gett-App können Kunden per Knopfdruck Fahrten entweder sofort oder im Voraus buchen. Neben der Personenbeförderung werden auch wegweisende Lieferdienste und Logistikleistungen angeboten. Die eingesetzte Technologie wird fortlaufend weiterentwickelt und nutzt Big Data, innovative Prognose-Algorithmen und künstliche Intelligenz. Sie kann daher auch als Grundlage dienen, um tragfähige Modelle für den On-Demand-Betrieb selbstfahrender Autos zu entwickeln.

Mit Unterstützung des Volkswagen Konzerns als einem der größten Automobilhersteller weltweit kann Gett seine Marktposition künftig weiter stärken. Basierend auf einer entsprechenden strategischen Kooperationsvereinbarung zielt die gemeinsame Wachstumsstrategie auf die kollaborative Entwicklung sowie die Marktexpansion von On-Demand-Mobilitätsdienstleistungen in Europa und darüber hinaus.

Die Durchführung der Transaktion unterliegt noch der Freigabe durch die zuständigen Kartellbehörden.

Nähere Details zur strategischen Partnerschaft werden Matthias Müller und Shahar Waiser in einem gemeinsamen Event in der kommenden Woche bekannt geben.

Über Gett
Als ein führender Anbieter von On-Demand-Mobilitätsdienstleistungen in Europa gestaltet Gett die Zukunft von Fahrdienstleistungen auf Abruf für Personen und Güter. Gett ist weltweit bereits in mehr als 60 Städten verfügbar, darunter in London, Moskau und New York. Dank der von Gett verwendeten intelligenten Technologie können mehr und mehr Menschen einfach, bequem und schnell auf Beförderungsdienste ebenso wie auf Lieferdienste und Logistikleistungen zugreifen. Darüber hinaus bietet Gett die einzige On-Demand-Komplettlösung für Unternehmenskunden: Gett for Business wird bereits von über 4.000 führenden Unternehmen weltweit genutzt. Gett hat im Rahmen von Wagniskapital-Finanzierung mehr als 520 Mio. US-Dollar aufgebracht und wurde vom US-Wirtschaftsmagazin Forbes zu einem der „15 Unternehmen mit dem explosivsten Wachstum” gewählt.

 

© Volkswagen AG / Volkswagen Konzern schließt strategische Partnerschaft mit On-Demand-Mobilitätsunternehmen Gett

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Comments are closed.

Übersicht Automarken