Volvo Cars und urb-it liefern Pakete ins Auto

Volvo Cars revolutioniert das Online-Shopping: In Zusammenarbeit mit dem schwedischen Start-up-Unternehmen urb-it werden Bestellungen zukünftig innerhalb von zwei Stunden direkt ins Auto geliefert. Die beschleunigte Zustellung ist der nächste Schritt eines flexiblen Lieferservices, den der schwedische Premium-Hersteller derzeit in ausgewählten Regionen anbietet: Das Volvo Fahrzeug wird dabei zur Paketstation und Fahrzeugbesitzer können ihre Online-Bestellungen direkt in den Kofferraum ihres Autos liefern lassen. Der Zusteller erhält über einen digitalen Einmal-Schlüssel Zugang.

  • Schnelle Lieferung durch persönlichen Zusteller

  • Online-Bestellungen werden direkt in den Kofferraum des Volvo Modells gelegt

  • Digitaler Schlüssel erlaubt einmaligen Zugriff auf Fahrzeug

Wir kennen die Bedeutung des sogenannten In-Car-Lieferdienstes, den wir entwickelt haben. Unser Lieferservice verwandelt Autos in Paketstationen, für die Zusteller einmalig einen digitalen Schlüssel erhalten – vergebliche Zustellversuche sind damit vorbei,

erläutert Björn Anwall, Senior Vice President Marketing Sales and Services.

Die Echtzeit-Lieferung von urb-it verändert das virtuelle Shopping-Erlebnis nochmals komplett: Bereits zwei Stunden nach der Bestellung ist die Ware beim Kunden. Das schwedische Start-up-Unternehmen beschäftigt hierfür Studenten und andere Teilzeitkräfte, die pro Lieferung bezahlt werden. Der Kunde kann sich seinen persönlichen Lieferanten aussuchen, der die Bestellung mit einem persönlichen Code im Laden abholt und an den gewünschten Lieferort – beispielsweise das eigene Auto auf dem Firmenparkplatz – bringt.

 Es ist relativ simpel und das macht es so effektiv. Man kauft bei einem von urb-it unterstützten Shop ein und wählt sein eigenes Volvo Modell als Lieferort aus. Dabei kann man sich wahlweise für einen gewünschten Lieferzeitraum oder eine Direktlieferung entscheiden. Die Abholung und Anlieferung lässt sich auf Wunsch auch per Smartphone verfolgen, alternativ wartet man einfach die Lieferbestätigung ab. Wird die Ware nicht innerhalb von zwei Stunden geliefert, ist der Versand kostenlos,

so Björn Anwall.

 Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft 2015 hatte Volvo den weltweit ersten kommerziell verfügbaren Lieferdienst eingeführt, der „In-car Delivery“ anbietet. Hierfür arbeitet der schwedische Premium-Hersteller unter anderem mit dem größten Logistikunternehmen des Landes und einem Online-Lebensmittelhändler zusammen. Mittlerweile bietet Volvo zahlreiche Connected-Car-Services in verschiedenen Märkten an und gewährt Zustelldiensten mit einem digitalen Schlüssel einmaligen Zugang zu Volvo Fahrzeugen. Diese Möglichkeit soll sukzessive ausgebaut werden.

Die von urb-it durchgeführte Echtzeit-Lieferung innerhalb von zwei Stunden beschränkt sich zunächst auf eine Test- und Erprobungsphase 2016 in der schwedischen Hauptstadt Stockholm. Der Dienst soll im Laufe des Jahres auf andere europäische Städte ausgeweitet werden und bis 2025 sogar in mehr als 200 Städten weltweit angeboten werden.

© Volvo / Volvo Cars und urb-it liefern Pakete ins Auto

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Comments are closed.

Übersicht Automarken