Weltpremieren am Wörthersee

Volkswagen feiert mit zigtausenden Fans an diesem Wochenende beim 35. Wörthersee-Treffen den 40. Geburtstag des Golf GTI. Star des Festivals ist der neue Golf GTI Clubsport S – mit 310 PS der bislang stärkste GTI. Ebenfalls dabei: der Golf GTI TCR – der neue 330-PS-Rennwagen für die TCR International Series. Die Volkswagen Auszubildenden aus Wolfsburg und Zwickau bereichern das Treffen um zwei superstarke Golf Unikate. Für eine Zeitreise durch 40 Jahre GTI hat Volkswagen zudem alle sieben Generationen der Ikone mit nach Reifnitz gebracht – vom Golf GTI der ersten Stunde bis hin zum aktuellen GTI und GTI Clubsport*.

  • Fans und Volkswagen feiern am Wörthersee 40 Jahre Golf GTI
  • Neuer Clubsport S stellt Nordschleifen-Rekord auf
  • Volkswagen Azubis präsentieren zwei starke Golf Unikate
  • Volkswagen Motorsport zeigt Rennwagen Golf GTI TCR

400 Exemplare wird es vom Golf GTI Clubsport S geben. Mit 228 kW / 310 PS ist der Clubsport S die stärkste Serienversion, die Volkswagen bislang vom Golf auf den Markt gebracht hat. Der Super-GTI nutzt in Sachen Motorleistung genetische Anleihen des 243 kW / 330 PS starken Golf GTI TCR – der Rennsportversion für die internationale Tourenwagenmeisterschaft von Volkswagen Motorsport. Welches Potenzial der mit einem stark modifizierten Fahrwerk ausgerüstete Golf GTI Clubsport S besitzt, bewies er vor wenigen Tagen auf der Nürburgring-Nordschleife: Dort pulverisierte der GTI mit 7:49,21 Minuten den bisherigen Rekord für frontgetriebene Serienfahrzeuge!

» weitere Informationen zum VW Golf GTI Clubsport S

Traditionell zaubern die Volkswagen Lehrlinge der Werke Wolfsburg und Zwickau für das GTI-Treffen Golf Unikate auf die Showbühne. Diesmal stellen die Wolfsburger den Golf GTI Heartbeat vor. 400 PS stark – 10 PS für jedes der 40 GTI Jahre. Die Azubis aus Zwickau feiern mit dem Golf R Variant Performance 35 indes das 35. Wörthersee-Treffen. 350 PS sind es hier – 10 PS für jedes Treffen.

40 Jahre Herzklopfen – VW Golf GTI Heartbeat

Zwölf Auszubildende von Volkswagen und Sitech Sitztechnik präsentieren heute in Österreich beim internationalen Treffen der GTI-Fans ihren 400 PS (295 kW) starken Golf GTI Heartbeat. Bäriger Motorsound, Kontrast-Farben-Konzept, Waben-Muster-Design und Herzschlag-Symbole sowie eine Musikanlage mit 1.360 Watt aus sieben Lausprechern machen klar: Die Nachwuchs-Autobauer haben sich bei der Gestaltung von Interieur und Exterieur ihres Golf GTI Heartbeat von der Emotion GTI und dem Jubiläum 40 Jahre Golf GTI inspirieren lassen. Das GTI-Unikat auf Basis eines Golf GTI Performance1 entstand in knapp neun Monaten nach den Ideen von 20- bis 26-jährigen Nachwuchskräften aus fünf Ausbildungsberufen.

Exterieur-Highlights: Der zweitürige Sport-Golf ist in Reflexsilber Metallic lackiert, zudem sind das Dach und der Vorderwagen in der Kontrastfarbe Dark Grey matt foliert. GTI-Waben in leuchtendem Tornadorot und kontrastivem Dunkel- oder Hellgrau setzen weitere Design-Akzente auf der Motorhaube, dem geschlossenem Dach und markieren an den Seitenflanken den Dunkel-Hell-Übergang. Zudem unterstreichen ein individuelles Bodykit in Hochglanzlack und 20-Zoll-Räder mit Breitreifen auf BBS-Alufelgen in Exklusivlackierung den sportlichen Auftritt.

Interieur-Highlights: Das vordere Fahrzeuginnere dominieren zwei klappbare Schalensitze aus dem Golf GTI Clubsport S – veredelt mit kristallgrau eingestickter „40″ im Kopfteil sowie, auf den Rückenlehnen, rot unterlegte Perforationen im Wabenmuster-Design, die sich auf den Inserts der Türinnenverkleidungen wiederholen. Herzschlag-Symbole auf durchgezogenen Linien zieren die Dekorleisten an den Türinnenseiten sowie die Zierleiste unterhalb des Handschuhfachs. Statt Rücksitzen und Kofferraum sind im hinteren Fahrzeug ein HighEnd-Soundsystem mit 1.360 Watt aus sieben Lautsprechern und ein spezieller Hifi-Ausbau mit LED-Beleuchtung und gravierten Glasabdeckungen untergebracht.

„GTI” – seit 40 Jahren steht diese Abkürzung für das Ur-Meter des Kompaktsportwagens. Der Golf GTI. 1976 kam er auf den Markt und demokratisierte das sportliche Fahren. Ausgestattet mit jenen GTI-Insignien, die ihn zum einzigartigen Original machten: agiler Motor, direkte Lenkung, knackiges Fahrwerk, niedriges Gewicht, Design als Statement, ein Schalthebel mit Golfball als Knauf, roter Streifen im Kühlergrill, Sportsitze mit Schottenmuster. Entwickelt in geheimer Mission. 5.000 Exemplare als Ziel. Längst hat die Gesamtauflage aller Golf GTI die Schallmauer von zwei Millionen Exemplaren durchschlagen. GTI. Ein Phänomen. Einzigartig. 40 Jahre Steigflug.

© Volkswagen / Weltpremieren am Wörthersee

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Comments are closed.

Übersicht Automarken