Modelloffensive: ŠKODA erweitert Modellpalette um großen SUV

Salzburg – ŠKODA forciert seine Modelloffensive. 2016 geht der neue große ŠKODA SUV an den Start. Damit erweitert der tschechische Hersteller sein SUV-Angebot um ein größeres Modell oberhalb des ŠKODA Yeti. Insgesamt wird die ŠKODA Modellpalette dann über acht Modellreihen verfügen. Das neue Modell bekräftigt ŠKODAs Kompetenz in Sachen SUV- und Allradtechnologie. Gebaut wird der rundum familientaugliche Allrounder im ostböhmischen ŠKODA Werk Kvasiny.

  • Modelloffensive: ŠKODA erweitert Modellpalette um großen SUV
  • ŠKODA baut geräumigen SUV, Markstart 2016
  • Stärkung der heimischen Produktion: Fertigung im ŠKODA Werk Kvasiny
  • Neues Modell bekräftigt ŠKODA Kompetenz in Sachen SUV und Allrad

 

„Mit dem neuen ŠKODA SUV geht die ŠKODA Modelloffensive in die nächste Runde“, sagt der ŠKODA Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. h. c. Winfried Vahland. „Der Erfolg des ŠKODA Yeti und der Wunsch unserer Kunden nach einem größeren SUV haben uns darin bestärkt, unser Angebot um einen großen SUV zu erweitern. Damit gehen wir ab 2016 in einer der weltweit am stärksten wachsenden Fahrzeugklassen an den Start“, so Vahland.

Mit großzügigen Abmessungen verspricht der ŠKODA SUV überdurchschnittlich viel Platz, attraktives Design, ŠKODA typische Funktionalität, modernste Technik, innovative Assistenz- und Komfortsysteme und einen hohen Sicherheitsstandard. „Das wird der ŠKODA unter den Familien-SUVs – eben ein bisschen mehr Auto“, sagt Vahland.

Mit dem neuen SUV setzt ŠKODA nach dem Yeti ein zweites Ausrufezeichen in der Klasse der sogenannten Sport Utility Vehicles, kurz SUV. Der ŠKODA Yeti zählt seit seiner Einführung im Jahr 2009 zu den beliebtesten kompakten SUVs. Bis heute wurden weltweit über 315.000 Einheiten verkauft. In Europa gehört der ŠKODA Yeti mit einem Marktanteil von rund fünf Prozent zu den zehn meistverkauften SUVs seiner Klasse. Ende 2013 wurde der Yeti umfassend überarbeitet und fährt seitdem in zwei Varianten vor: als elegant gestylter ŠKODA Yeti für die Stadt und als auf Gelände und Abenteuer getrimmter ŠKODA Yeti Outdoor.

Mit dem Ausbau seines SUV-Angebots bekräftigt ŠKODA erneut seine hohe Allrad-Kompetenz. Aktuell bietet die Marke Allrad-Antriebe für die Modelle Octavia Combi, Octavia Scout, Superb, Superb Combi sowie Yeti und Yeti Outdoor an.

Der neue ŠKODA SUV wird im ostböhmischen ŠKODA Werk Kvasiny vom Band laufen. Dort werden derzeit die Modelle ŠKODA Yeti/Yeti Outdoor, ŠKODA Superb/Superb Combi sowie der ŠKODA Roomster gefertigt. Derzeit sind rund 4.500 Mitarbeiter in Kvasiny beschäftigt. Der Standort verfügt über eine rund 80-jährige Tradition im Fahrzeugbau: Bereits Anfang der 1930er-Jahre wurden hier Autos gebaut.

© Skoda

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Comments are closed.

Übersicht Automarken