Automobili Lamborghini präsentiert den neuen Lamborghini Huracán GT3

Automobili Lamborghini hat heute in Sant’Agata Bolognese vor Medien, Kunden und Partnern aus aller Welt die Weltpremiere des neuen Lamborghini Huracán GT3 gefeiert.

Parallel zum neuen Huracán LP 620-2 Super Trofeo, der 2015 imMarkenpokal Lamborghini Blancpain Super Trofeo in Europa, Asien und Nordamerika im Mittelpunkt steht, wird der Huracán GT3 in dieser Saison zum Protagonisten der Blancpain Endurance Series, die insgesamt fünf Termine in Europa umfasst, darunter das berühmte 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps.

Der wachsende Erfolg, den das Motorsport Engagement von Lamborghini weltweit erzielt, spiegelt sich auch im außerordentlichen Einsatz seiner Partner. Der staatliche indonesische Ölkonzern PERTAMINA ist in den nächsten Jahren offizieller technischer Partner der Programme von Lamborghinis Motorsportabteilung Squadra Corse.

Mit dem Huracán GT3 macht Lamborghini Squadra Corse einen weiterenSchritt in der Entwicklung und Herstellung eines Rennfahrzeugs für eineKategorie, die zu den anspruchsvollsten und renommiertesten iminternationalen Motorsport gehört. Lamborghini engagiert sich mit diesem neuen Modell, das vollständig im eigenen Hause entwickelt wurde, zum ersten Mal direkt im GT-Rennsport.

erklärte Stephan Winkelmann,Präsident und CEO von Automobili Lamborghini.

Wir freuen uns, heute diese bedeutende Partnerschaft mit der Firma Pertamina bekannt geben zu können. Wir sind überzeugt, dass Pertamina einen maßgeblichen Beitrag zur Weiterentwicklung unseres motorsportlichen Engagements leisten wird.

Wir sind sehr stolz, Partner von Automobili Lamborghini, einer weltweit außerordentlich renommierten Supersportwagenmarke, zu sein. Die Zusammenarbeit als Technologiepartner von Lamborghini Squadra Corseebnet unseren Weg zu unserer Vision, ein international operierendes Unternehmen der Energiebranche zu werden mit der Mission, unser Geschäft auf die global auszuweiten,

sagt Ahmad Bambang, Marketing Direktor von PERTAMINA.

Kennzeichnend für den Lamborghini Huracán GT3 sind sein Chassis inHybrid bauweise aus Aluminium mit Carbon und der den FIA Normenentsprechende Überrollkäfig, der bis zur Hinterachse reicht. Die Bauteile des Fahrgestells wurden im vorderen Bereich modifiziert, um einen zentralen Hochleistungskühler für die Motorkühlung unterzubringen. Im hinteren Bereich dienten die Änderungen dazu, das für den Rennbetrieb entwickelte Getriebegehäuse optimal zu positionieren und gleichzeitig die Aerodynamik signifikant zu verbessern. Das Leergewicht des Fahrzeugs beträgt 1.230 kg und ist zu 42% auf der Vorderachse verteilt. Das finale Gewicht wird nachden FIA BoP-Tests festgelegt.

Die aus Verbundmaterialien gefertigte Karosserie und die Aerodynamik wurden zusammen mit der Firma Dallara Engineering mit direkter Unterstützung des Unternehmensgründers Gian Paolo Dallara entwickelt.

Die Aerodynamik des Fahrzeugs ist im Hinblick auf eine bessere Durchdringung des Luftstroms sowie maximale Bodenhaftung und Traktion unter allen Bedingungen und auf allen Strecken optimiert. Die so erzielten aerodynamischen Eigenschaften sind nicht zuletzt dank des verstellbaren Heckspoilers, des vorderen und hinteren Diffusors und der vorderen Lufteinlässe jetzt noch effizienter und ermöglichen unter allen Streckenbedingungen das jeweils optimale Setup. Die neue Aerodynamik sorgt auch für eine akkurate Kühlung der Bremsanlage.

Wie beim Huracán Super Trofeo zeichnet sich die Karosserie durch ein Schnellbefestigungssystem für die Karosserieteile aus. Zur Kühlung von Motor und Getriebe werden hochleistungsfähige Wasser- und Ölkühler verwendet.

Besondere Aufmerksamkeit bei der Konzeption des neuen Fahrzeugs galt der Sicherheit. Der neue Lamborghini Huracán GT3 ist mit einem Carbonschalensitz gemäß Spezifikation 8862, OMP Feuerlöscher und – eine absolute Neuheit – auch mit einem sogenannten Roof Hatch System ausgerüstet. Dieses System ermöglicht die schnelle Rettung des Piloten bei einem Unfall durch eine Öffnung im Dach. Außerdem gehören OMP Sicherheitsgurte, ein Kraftstoffbehälter gemäß Spezifikation FT3 und einverstellbare Pedalerie zur Ausstattung.

Für die Front- und die Heckleuchten wird wie beim Serienmodell LED Lichttechnik verwendet. Das Multifunktionslenkrad wurde vollkommen neu überarbeitet und in Zusammenarbeit mit OMP als „Racing”-Version konzipiert.

Der Huracán GT3 mit Heckantrieb hat einen V10-Motor mit direkter Einspritzung, der auf dem Antrieb des Serienmodells basiert und ist mit einem elektronischen Steuergerät von Bosch Motorsport ausgerüstet. Dieses verwaltet die Daten und steuert die Traktionskontrolle, das Getriebe und das TFT-Display im Armaturenbrett des Fahrzeugs. Beim Kabelbaum handelt es sich um motorsportspezifische Komponenten. Der Motor ist mit starren Elementen am Fahrgestell befestigt und mit einem sequentiellen 6-Gang-Getriebe (gemäß FIA Norm) sowie einer Dreischeibenkupplung verbunden.

Die Bremsanlage umfasst Stahl Bremsscheiben aus Stahl gemäß FIA Norm inder Dimension 380 x 34 mm vorn (sechs Bremszylinder) und 355 x 32 mm hinten (vier Bremszylinder) sowie ein ABS-System von Bosch. Dieses System erlaubt zwölf unterschiedlichen Einstellungen, die ebenso wie die Traktionskontrolle vom Fahrer über das Lenkrad gesteuert werden können.Für die Vorderräder werden Reifen der Größe 315/680 verwendet, für die Hinterräder Reifen der Größe 325/705. Das Fahrzeug verfügt darüber hinaus über eine pneumatische Hebeanlage.

In Europa beträgt der Preis des Huracán GT3 ab Werk 369.000 Euro zuzüglich landesüblicher Steuern.

Das jüngste Fahrzeug aus dem Hause Lamborghini war in den vergangenen Monaten bereits für erste Entwicklungstests unter der Aufsicht von Motorsportleiter Giorgio Sanna auf der Rennstrecke unterwegs:

Das erste vollständig bei Lamborghini entwickelte GT3 Rennfahrzeug bietet jungen,talentierten Rennfahrern die Chance, sich mit einem Lamborghini bei einer bedeutenden internationalen Motorsportserie wie der Blancpain Endurance Series zu mit anderen Fahrzeugen und Fahrern zu messen. Die Saison 2015dient dazu, Erfahrungen GT3 Klasse zu sammeln und ein Produkt zu entwickeln, das die Erwartungen unserer Kunden erfüllt. Parallel findetaußerdem das Debüt des Huracán LP 620-2 Super Trofeo in unserem Markenpokal in Europa, Asien und Nordamerika statt.

Das Grasser Racing Team bringt den neuen Huracán GT3 auf die Strecke und startet bei der Blancpain Endurance Series 2015 mit zwei Fahrzeugen. Das österreichische Team, Pro-Am-Champion bei der Blancpain Sprint Series2013 und Dritter in der Pro-Wertung 2014, wird unterstützt durch die beiden Lamborghini Squadra Corse Testfahrer Fabio Babini (ITA) und Adrian Zaugg (RSA), sowie durch den Italiener Mirko Bortolotti, der in der Saison 2014 des Lamborghini Blancpain Super Trofeo Europa besondere Erfolge erzielt hat.

Zusammen mit ihnen sind am Steuer der beiden Fahrzeuge auch die drei jungen Talente aus dem Young Drivers Program, Giovanni Venturini (ITA),Jeroen Mul (NED) und Andrew Palmer (USA), die in das GT3 Junior Team von Lamborghini Squadra Corse aufgenommen wurden. Dieses neue Programm schließt an das Young Drivers Program an, mit dem Ziel, die besten Fahrer auszuwählen, um sie in den Entwicklungstests und den GT3 Rennen einzusetzen.

Die beiden Protagonisten des Lamborghini Blancpain Super Trofeo 2014,Edoardo Piscopo (ITA) und Miloš Pavlovic (SRB), Gewinner der Serie Europa2014 in der Kategorie PRO und Weltmeister in derselben Kategorie, sind die beiden neuen offiziellen Testfahrer von Lamborghini Squadra Corse, die mitder Aufgabe betraut sind, die Weiterentwicklung des Huracán GT3 auf den internationalen Rennstrecken fortzusetzen.

© Lamborghini / Automobili Lamborghini präsentiert den neuen Lamborghini Huracán GT3

 

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Comments are closed.

Übersicht Automarken