BMW 3.0 CSL Hommage beim Concorso d’Eleganza Villa d’Este

München/Cernobbio – Auf dem Concorso d’Eleganza Villa d’Este präsentiert die BMW Group am 22. Mai 2015 den neuen BMW 3.0 CSL Hommage erstmals der Weltöffentlichkeit. Mit ihm zitiert das BMW Design Team den BMW 3.0 CSL, eine zeitlos klassische BMW Coupé-Ikone der 70er Jahre des letzten Jahrhunderts. Der BMW 3.0 CSL Hommage ist eine Verneigung vor der Ingenieursleistung, die beim BMW 3.0 CSL hinsichtlich Leichtbau und Fahrleistungen vollbracht wurde. Die Hommage überträgt den Charakter des damaligen Fahrzeugs mit modernen Materialien in die heutige Zeit und zeigt ihn in einer neuen, aufregenden Gestalt.

Exklusiv, selbstbewusst, sportlich: das Exterieurdesign

Das Design des BMW 3.0 CSL Hommage vermittelt pure Dynamik: Ausgeprägte Luftleitelemente, kraftvolle Radhäuser sowie ein prominenter Dach- und Heckspoiler rahmen die Karosserie ein. Die lang gestreckte Seitenpartie setzt einen eleganten Kontrapunkt zur ausgeprägten Sportlichkeit von Front und Heck. Die subtile, fein modellierte Flächenarbeit vermittelt Dynamik und Exklusivität. Darunter unterstreichen großzügige Carbonflächen das konsequente Leichtbaukonzept und schließen die Seitenpartie zur Straße hin ab.

Eleganter Purismus: das Interieurdesign

Maximal reduziert macht auch der Innenraum des BMW 3.0 CSL Hommage Leichtbau nicht nur sichtbar, sondern auch erlebbar. Alle Elemente im Interieur sind pure Notwendigkeit, jedes Teil ist hochwertig gestaltete, strukturelle oder fahrrelevante Funktion. In den Materialien und Detaillösungen zeigt das Hommage-Car technische Hochwertigkeit und formale Raffinesse. Wie das gesamte Interieur bringt dies den besonderen Charakter des BMW 3.0 CSL Hommage zum Ausdruck: die gelungene Kombination von Leichtbau, Sportlichkeit und Eleganz.

» weitere Informationen und Bilder zum Concorso d’Eleganza Villa d’Este

Über den Concorso d’Eleganza Villa d’Este

Der Concorso d’Eleganza Villa d’Este oder Schönheitswettbewerb Villa d’Este ist eine alljährliche Veranstaltung, die im Grand Hotel Villa d’Este in Cernobbio am Comer See stattfindet.

Es werden klassische Oldtimer vor allem nach dem Kriterium Schönheit prämiert. Vorausgesetzt wird ein perfekter Originalzustand mit voll funktionsfähiger Technik. Entscheidende Kriterien sind jedoch die interessante Geschichte des Wagens und besonders dessen ästhetischer Wert bzw. seine Eleganz.

In Europa hat sich die Veranstaltung zu einem angesehenen Treffpunkt für Liebhaber hochwertiger klassischer Automobile entwickelt, und auch heutige Automobil-Designer suchen dort gerne Anregungen für ihre Arbeit. Außerdem erhält die Veranstaltung durch die direkt am See gelegene Villa d’Este, einem ehemaligen Bischofspalast mit Park, einen sehr gepflegten Rahmen und auch eine gesellschaftlich besondere Note.

Die Veranstaltung fand erstmals 1929 statt und wurde dann in loser Folge fortgesetzt. Damals wurden alljährlich herausragende Neuerscheinungen auf dem Automobilmarkt mit der Coppa d’Oro Villa d’Este prämiert. So gewann 1949 ein von der Karosseriefirma Touring gestylter Alfa Romeo 6C2500 diesen Preis. Fortan ist dieser Wagen der bisher einzige, der den Namen Villa d’Este auch in der Typenbezeichnung trägt. Die klassische Form der Veranstaltung endete dann 1952.

Mitte der 1980er Jahre wurde die Veranstaltung mit dem heutigen Konzept zur Prämierung von edlen Oldtimern wiederbelebt. Besitzer gepflegter alter Autos können dort auf Einladung das Ergebnis ihrer Leidenschaft zur Schau stellen. Seit dem Jahr 2000 hat BMW die Schirmherrschaft für den Concorso d’Eleganza Villa d’Este übernommen.

Eine ähnliche Veranstaltung findet alljährlich unter dem Namen Pebble Beach Concours d’Elegance in Monterey (Kalifornien), statt.

Quelle Wikipedia

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Comments are closed.

Übersicht Automarken