Citroen C4 – das ist neu im Jahr 2015

Die zweite Generation des Citroën C4 wurde 2010 eingeführt und seitdem am Standort Mühlhausen in Frankreich mehr als 450.000 Mal produziert. Der Citroën C4 wird mit einer neuen Lichtsignatur, nützlichen Technologien und Motorisierungen der neuesten Generation ausgestattet. Elegantes Design, Komfort und echte Langstreckenqualitäten zeichnen ihn aus – Stärken, die die Fähigkeit der Marke Citroën, Kreativität und Technologie in den Dienst des Wohlbefindens zu stellen, unterstreichen.

  • Rückleuchten mit 3D-Effekt betonen die Dynamik der Heckpartie. Im Innenraum überzeugt der Citroën C4 mit neuen Sitzbezügen und einem Armaturenbrett mit einem zentralen neuen 7-Zoll-Touchscreen, der die Bedienung noch vereinfacht
  • ausgezeichneten Fahrkomfort. Dieser filtert die Unebenheiten der Straße, ohne Abstriche beim Fahrerlebnis zu machen. An Bord wird das Wohlbefinden durch eine hervorragende Geräuschdämmung, Sitzkomfort, einen Vordersitz mit Massagefunktion und ein Glaspanoramadach mit elektrischem Sonnendach verstärkt. Der Citroën C4 bietet durch seinen Radstand von 2,61 m zudem ein großzügiges Platzangebot, eine teilbare Rücksitzbank und ein für dieses Segment beispielhaftes Kofferraumvolumen von 408 Liter
  • nützliche Technologien, die sehr bedienerfreundlich sind; unter anderem dank der Einführung des Keyless-Systems (schlüsselloses Zugangs- und Startsystem) und eines neuen 7-Zoll-Touchscreens, mit dem sich sämtliche Funktionen wie Medien und Navigation steuern lassen. Hinzu kommen Technologien, die das Fahren erleichtertn, wie zum Beispiel die Berganfahrhilfe, die intelligente Traktionskontrolle und der Toter-Winkel-Assistent. Aber auch ein vernetztes Leben an Bord ist dank der Citroën Connect Box möglich – inklusive Notruf- und Assistance System, einem virtuellen Wartungsheft und dem Service Eco Driving, die über das Internet zugänglich sind
  • Motorisierungen der neuesten Generation, die für Fahrkomfort und einen verringerten Kraftstoffverbrauch sorgen. Die Dreizylinder-Benzinmotoren PureTech und die Dieselmotoren BlueHDi erfüllen alle die Abgasnorm Euro 6. In Verbindung mit der Stop&Start-Technologie und der Verwendung von Reifen mit sehr niedrigem Laufwiderstand bieten sie geringe Verbrauchswerte: ab 3,3 l/100 km und  86 g CO2 beim BlueHDi 100 Stop&Start mit manuellen Schaltgetriebe und 5,1 l/100 km mit 117 g CO2 beim PureTech 130 Stop&Start EAT6 – eine beachtliche Leistung, die auch auf das neue Automatikgetriebe EAT6 zurückzuführen ist.

Der Citroën C4 steht für:

  • eine neue Lichtsignatur: LED-Tagfahrlichter verstärken die Ausdruckskraft der Frontpartie, Rückleuchten mit 3D-Effekt betonen die Dynamik der Heckpartie. Im Innenraum überzeugt der Citroën C4 mit neuen Sitzbezügen und einem Armaturenbrett mit einem zentralen neuen 7-Zoll-Touchscreen, der die Bedienung noch vereinfacht
  • ausgezeichneten Fahrkomfort. Dieser filtert die Unebenheiten der Straße, ohne Abstriche beim Fahrerlebnis zu machen. An Bord wird das Wohlbefinden durch eine hervorragende Geräuschdämmung, Sitzkomfort, einen Vordersitz mit Massagefunktion und ein Glaspanoramadach mit elektrischem Sonnendach verstärkt. Der Citroën C4 bietet durch seinen Radstand von 2,61 m zudem ein großzügiges Platzangebot, eine teilbare Rücksitzbank und ein für dieses Segment beispielhaftes Kofferraumvolumen von 408 Liter
  • nützliche Technologien, die sehr bedienerfreundlich sind; unter anderem dank der Einführung des Keyless-Systems (schlüsselloses Zugangs- und Startsystem) und eines neuen 7-Zoll-Touchscreens, mit dem sich sämtliche Funktionen wie Medien und Navigation steuern lassen. Hinzu kommen Technologien, die das Fahren erleichtertn, wie zum Beispiel die Berganfahrhilfe, die intelligente Traktionskontrolle und der Toter-Winkel-Assistent. Aber auch ein vernetztes Leben an Bord ist dank der Citroën Connect Box möglich – inklusive Notruf- und Assistance System, einem virtuellen Wartungsheft und dem Service Eco Driving, die über das Internet zugänglich sind
  • Motorisierungen der neuesten Generation, die für Fahrkomfort und einen verringerten Kraftstoffverbrauch sorgen. Die Dreizylinder-Benzinmotoren PureTech und die Dieselmotoren BlueHDi erfüllen alle die Abgasnorm Euro 6. In Verbindung mit der Stop&Start-Technologie und der Verwendung von Reifen mit sehr niedrigem Laufwiderstand bieten sie geringe Verbrauchswerte: ab 3,3 l/100 km und 86 g CO2 beim BlueHDi 100 Stop&Start mit manuellen Schaltgetriebe und 5,1 l/100 km mit 117 g CO2 beim PureTech 130 Stop&Start EAT6 – eine beachtliche Leistung, die auch auf das neue Automatikgetriebe EAT6 zurückzuführen ist.

Design

Ein ausgewogenes Außendesign mit neuer Lichtsignatur

Die zweite Generation des Citroën C4 wurde 2010 eingeführt und seitdem am Standort Mühlhausen in Frankreich mehr als 450.000 Mal produziert. Der Citroën C4 wird mit einer neuen Lichtsignatur, nützlichen Technologien und Motorisierungen der neuesten Generation aus-gestattet. Elegantes Design, Komfort und echte Langstreckenqualitäten zeichnen ihn aus – Stärken, die die Fähigkeit der Marke Citroën, Kreativität und Technologie in den Dienst des Wohlbefindens zu stellen, unterstreichen.

Die Proportionen des Citroën C4 sind ausgewogen und seine Karosserie wurde so nahe wie möglich an den Rädern platziert. Die Frontpartie mit ihrem verchromten Doppelwinkel, durch den die Scheinwerfer miteinander verbunden werden, und einer Motorhaube mit markanten Sicken, die sich zu den Seiten hin abrundet, ist unverwechselbar.

Die neuen Scheinwerfer verändern die Frontpartie des Citroën C4. Die Ausdrucksstärke der in die Kotflügel gezogenen schmalen Scheinwerfer wird durch die LED-Tagfahrleuchten verstärkt – es entsteht eine echte Lichtsignatur. Die feinen Linien der Scheinwerfer mit zwei verchromten 3D-Bauteilen, die auf einem brillantschwarzen Hintergrund ruhen, verstärken die Qualitätsanmutung der technologischen Komponenten.

Am Heck unterstreichen die neuen Rückleuchten mit 3D-Effekt die technologischen Eigenschaften und werten die schlichte, freie Heckklappe auf. Neun Farbtöne, darunter die zwei neuen Farben Stone Grau und Platinium Grau, sowie großzügig dimensionierte Räder mit bis zu 18 Zoll stehen zur Verfügung.

Gepflegtes Innendesign

Der Innenraum des Citroën C4 wartet mit einer neuen, modernen Armaturenbrettfront auf, die durch die Integration eines 7-Zoll-Touchscreens optisch aufgelockert wird.

Die Sitze bieten sicheren Halt und Komfort zugleich. Sie sind mit Stoffen in dezenten und eleganten Farben wie zum Beispiel dem Stoff Rayados schwarz bezogen.

Die Innenraumgestaltung des Citroën C4 erzeugt ein gepflegtes Ambiente. Die hierfür verwendeten Materialien wie der Slush-Kunststoff des Armaturenbretts, der durch eine spezielle Verarbeitung für eine angenehme Haptik sorgt, der Jersey-Stoff des Dachhimmels und die Chromdetails auf den Bedienelementen am Lenkrad, den Luftauslässen und dem Schalthebel halten jedem Vergleich in seinem Segment stand.

KOMFORT – Gelassenheit dank bester Fahreigenschaften

Der Citroën C4 steht für ein gelassenes Fahrerlebnis, das durch ein Fahrverhalten mit einer für die Marke charakteristischen Rückmeldung von der Straße und die präzise Lenkung gewährleistet wird. Dies schlägt sich in einer konsequenten Verbesserung der Sicherheit und echtem Fahrvergnügen nieder, wobei aber auch der Komfort den höchsten Anforderungen genügt.

Er verfügt daher über eine Vorderachse mit Pseudo-McPherson-Federbeinen, eine Hinterachse mit verformbarer Traverse und eine hydraulische Lenkung mit Elektropumpe. Citroën hat diese erprobten Komponenten durch sein Know-how geprägt, damit sie höchsten Komfortansprüchen genügen und Fahreigenschaften auf höchstem Niveau bieten.
Sein ausgewogenes Fahrverhalten wird durch serienmäßige Fahrerassistenzsysteme wie die elektronische Bremskraftverteilung, den Bremsassistenten und die intelligente Traktionskontrolle in Verbindung mit ESP verstärkt.

Wohlbefinden an Bord

Der Citroën C4 bietet Wohlbefinden an Bord mit:

  • besonders bequemen Sitzen, insbesondere einem Fahrersitz mit Massagefunktion und elektrisch verstellbarer Lendenwirbelstütze
  • einer großflächigen Verglasung für bessere Sicht und optimale Lichtverhältnisse (Windschutzscheibe mit Sichtwinkel nach oben, 27 Grad)
  • einem breiten Panoramaglasdach mit einer Fläche von 1,3 m² mit elektrischem Sonnendach für mehr Helligkeit
  • einer Geräuschdämmung auf höchstem Niveau. Der Citroën C4 setzt Maßstäbe mit einer Geräuschdämpfung, die so nah wie möglich an den Geräuschquellen erfolgt: geräuschdämmende Frontscheibe mit schalldämmender Folie, Schalldämmungen im Motorraum, Abdichtungskonzept mit Lärmschutz an der Karosserie, Lärmschutz an der Tür und äußerer Lärmschutz
  • einem leistungsstarken Audiosystem mit Raumklangtechnologie und DENON-HiFi-System inklusive Digitalverstärker, Hochtönern und Bassbox
  • Ausstattungen, die dem Fahrer und den Insassen einen bestmöglichen Komfort bieten: Fahrerplatz mit ergonomisch angeordneten Bedienelementen, 230-Volt-Steckdose, 12-Volt-Steckdose und herausnehmbare Leuchte im Kofferraum

Geräumigkeit und Vielseitigkeit

Dank eines Radstandes von 2,61 m und einer Rücksitzbank mit einer Ellbogenfreiheit von 1,45 m bietet der Citroën C4 ein großzügiges Platzangebot.

Entscheidendes Kriterium im Segment der Kompaktlimousinen ist das Verhältnis von Kompaktheit und Platzangebot. Die Abmessungen des Citroën C4 bleiben mit einer Länge von 4,33 m, einer Breite von 1,79 m und einer Höhe von 1,49 m unverändert. Sein Kofferraumvolumen von 408 Liter setzt am Markt nach wie vor Maßstäbe und ist das größte seiner Kategorie. Dank seiner kubischen Form, seiner niedrigen und schmalen Ladekante und seinen Innenausstattungen kann er zu 100 Prozent genutzt werden.

Der Citroën C4 besitzt großzügige Ablagen und Staufächer wie zum Beispiel ein großes Handschuhfach, Ablagefächer in den Türen mit ausreichend Platz für eine 1,5-Liter-Flasche, ein Schubfach unter den Vordersitzen, ein Ablagefach in der Mittelkonsole und eine Ablage unter der vorderen Armlehne.

Seine Vielseitigkeit bleibt durch eine im Verhältnis 2/3 zu 1/3 teilbare Rücksitzbank und eine Ski-Durchreiche für die Mitnahme von langen und sperrigen Gegenständen gewahrt.

TECHNOLOGIEN

Der Citroën C4 vereinfacht den Alltag und sorgt mit nützlichen Technologien für frischen Wind.

Intuitive Technologien

Der Citroën C4 besticht durch modernste Technologien für leichtere und bequemere Handhabung wie zum Beispiel den neuen 7-Zoll-Touchscreen. Neben der optischen Auflockerung des Armaturenbretts können über diesen neuen Touchscreen folgende Funktionen gesteuert werden:

  • ein neues Navigationssystem mit Touch-Funktion, bei dem eine perspektivische Ansicht, die Anzeige der Geschwindigkeitsbegrenzungen, eine Berücksichtigung der Verkehrsbedingungen und eine Auswahl der Strecke mit dem geringsten Kraftstoffverbrauch möglich sind
  • Medien-Funktion (einschließlich Radio, Audio-Streaming, Anschluss von mobilen Geräten)
  • Telefon (Freisprecheinrichtung über Bluetooth-Verbindung, Zugriff auf das Telefonbuch und Entgegennahme eines zweiten Anrufes)
  • Einstellungen der Fahrzeugparameter

Technologien für entspanntes und sicheres Fahren

Der Citroën C4 verfügt über intelligente Technologien, die für Wohlbefinden und Gelassenheit an Bord sorgen, wie zum Beispiel:

  • das Keyless-System (schlüsselloses Zugangs- und Startsystem), mit dem das Fahrzeug geöffnet und der Motor gestartet werden kann, ohne dass man den Schlüssel in die Hand nimmt
  • die intelligente Traktionskontrolle, ein System, das die Traktion auf Untergründen mit geringer Haftung (Schnee, Glatteis, Schlamm usw.) verbessert. Diese Funktion erkennt schwierige Bodenverhältnisse, die das Anfahren oder die Fortbewegung des Fahrzeuges erschweren können. In solchen Situationen übernimmt die intelligente Traktionskontrolle die Aufgabe der Antriebsschlupfregelung ASR, indem die Antriebskraft auf das Rad mit der besten Haftung am Boden übertragen wird, um die Traktion zu optimieren und die Fahrspur zu stabilisieren
  • die Berganfahrhilfe, die eine elektrische Parkbremse ist. Diese Funktion hält das Fahrzeug für zwei Sekunden automatisch fest und ermöglicht auf diese Weise bei Steigungen von mehr als drei Prozent ein Wiederanfahren in aller Gelassenheit
  • die Nebelscheinwerfer vorn mit statischem Abbiegelicht: Diese Scheinwerfer sorgen für ein zusätzliches Lichtbündel im Kurveninneren und erhöhen somit die Sicht und die Sicherheit in Kurven und Kreuzungsbereichen. Sie können auf zweierlei Weise eingeschaltet werden: bei Betätigung des Fahrtrichtungsanzeigers oder bei einem Lenkradeinschlag von 60 Grad. Zusätzlich kann der Nebelscheinwerfer den Winkel rechts oder links vom Fahrzeug um bis zu 75 Grad ausleuchten
  • der AFIL-Spurassistent, eine Lösung zur Verhinderung des Sekundenschlafes. Dieses System erkennt mithilfe von Infrarotsensoren im vorderen Stoßfänger durchgezogene oder unterbrochene Fahrbahnmarkierungen und warnt den Fahrer, wenn das Fahrzeug von der Fahrspur abkommt. Das System ist ab einer Geschwindigkeit von 80 km/h aktiv und lässt sich abschalten. Wird ein Überfahren einer Fahrbahnmarkierung registriert, ohne dass der Blinker gesetzt wurde, wird der Fahrer durch eine von zwei in der Sitzfläche des Fahrersitzes untergebrachten Rüttelvorrichtungen gewarnt. Es wird die Rüttelvorrichtung aktiviert, die sich auf der Seite des Sitzes befindet, die dem Überfahren der Markierung entspricht
  • der Toter-Winkel-Assistent mit Ultraschall. Diese Funktion informiert den Fahrer mittels einer orangefarbenen Leuchtdiode in der Ecke des Außenspiegels, dass sich ein Fahrzeug im toten Winkel befindet. Dieses System besteht aus vier Sensoren im vorderen und hinteren Stoßfänger und ist zwischen 12 km/h und 140 km/h aktiv. Es kontrolliert den Bereich, der nach vorn durch den Außenspiegel begrenzt ist und sich bis circa fünf Meter hinter den hinteren Stoßfänger und 3,5 Meter an der Seite des Fahrzeugs erstreckt.

Vernetztes Leben an Bord

Die Citroën Connect Box stellt die Dienste für Notruf und Assistance bereit. Diese beiden kostenlosen Dienste sind täglich rund um die Uhr über eine integrierte SIM-Karte verfügbar. Sie gewährleisten in einem Notfall oder bei einem Unfall eine genaue Lokalisierung und eine schnelle Hilfe durch Rettungskräfte. Zwei weitere Dienste sind ebenfalls im Internet verfügbar: ein virtuelles Wartungsheft und ein EcoDriving-Service. Sie warnen den Fahrer bei mechanischen oder bei Sicherheitsproblemen, informieren über anstehende Wartungsarbeiten und kontrollieren den Treibstoffverbrauch und die CO2-Emissionen.

NEUE MOTORISIERUNGEN

Der Citroën C4 ist mit neuen Euro 6-Motoren ausgestattet, die sparsamen Verbrauch und Leistung verbinden: Zwei PureTech-Benzinmotoren und zwei BlueHDi-Dieselmotoren sind verfügbar.

Benzinmotoren:

PureTech 110 (5-Gang-Schaltgetriebe)

PureTech 130 Stop&Start (6-Gang-Schaltgetriebe)

PureTech 130 Stop&Start EAT6 (6-Gang-Automatik)

Bei den in Frankreich entwickelten und gefertigten PureTech-Motoren, einer neuen Familie von Dreizylinder-Benzinmotoren, kommen innovative, effiziente und wirtschaftliche Technologien zum Einsatz – der Kraftstoffverbrauch wird um bis zu 25 Prozent verringert.

Nach der Einführung des PureTech 130 Stop&Start mit 6-Gang-Schaltgetriebe im März 2014 erhält der Citroën C4 nun Zuwachs durch zwei neue Motoren: den PureTech 110 sowie den PureTech 130 Stop&Start EAT6. Die Versionen mit Aufladung wurden auf Basis der Architektur der Dreizylinder-Saugmotoren der PureTech-Familie entwickelt und sind mit einem Turbolader der neuesten Generation mit hohem Wirkungsgrad (240.000 U/min) und einer Hochdruck-Direkteinspritzung in zentraler Position (200 Bar) ausgerüstet. Um den hohen Anforderungen dieser Versionen mit Turbolader gerecht zu werden, wurden einige Motorteile im Vergleich zu den Saugmotoren verstärkt:

  • der Zylinderkopf aus Aluminium wurde mit Kupfer verstärkt, um den hohen Belastungen standzuhalten
  • der Motorblock aus Aluminium ist wie bei der Version mit Saugmotor wärmebehandelt und die Zylinderlaufbüchsen, die wie bei der Version mit Saugmotor beim Gießen eingefügt werden, sind mit Aluminium verkleidet, um die Wärmeableitung zu verringern
  • die Kurbelwelle ist aus Stahl gefertigt und nicht aus Gusseisen wie bei den Versionen mit Saugmotor
  • die Ventile sind hohl und enthalten Natrium für eine bessere Kühlung des Ventiltellers
  • die Pleuelstangen sind aus hochwertigem Stahl gefertigt (hohe Elastizitätsgrenze, hohe mechanische Festigkeit, hohe Ermüdungsgrenze)
  • die Schmierung des Motors wird durch eine Ölpumpe mit variablem Hub sichergestellt: Die Druckregelung wird auf diese Weise durch die Motorsteuerung übernommen, um Durchfluss und Druck genauestens an den Bedarf anzupassen

Der Motor PureTech 110 entwickelt eine maximale Leistung von 81 kW (110 PS) bei 5.500 U/min. Ein Drehmoment von 205 Nm bei 1.750 U/min sorgt beim Citroën C4 für Fahrkomfort und Leistungswerte auf hohem Niveau. So weist der Citroën C4 einen Gesamtverbrauch von 4,8 l/100 km und Emissionen von 112 g CO2/km bei Reifen mit ultra-niedrigem Laufwiderstand (UBRR) auf.

Der Motor PureTech 130 Stop&Start EAT6 entwickelt eine maximale Leistung von 96 kW (130 PS) bei 5.500 U/min und ein Drehmoment von 230 Nm ab 1.750 U/min. Bei dem Getriebe EAT6 handelt es sich um ein von AISIN AW geplantes und entwickeltes 6-Gang-Automatikgetriebe der neuesten Generation.

Es unterscheidet sich vom vorherigen Antrieb durch:

  • um 40 Prozent schnellere Gangwechsel dank einer neuen synchronisierten Steuerungsstrategie von Motor und Getriebe (Quick-Shift-Technologie) und eines leistungsstärkeren Steuergeräts
  • einen besseren Komfort dank der Nutzung eines optimierten Wandlers und einer verbesserten Filterung, mit der die Drehzahlen des Motorbetriebs gesenkt werden können, und dank der Erhöhung des Bereichs der Getriebeübersetzungen, um zugleich die Anfahrleistungen und die Verringerung der Motordrehzahl bei hoher Geschwindigkeit beibehalten zu können
  • einen reduzierten Verbrauch aufgrund der Verringerung der internen Reibungen des Automatikgetriebes (Optimierung der Kupplungsscheiben, Steuerung des Ölpumpendurchflusses abhängig von der Motorlast und verkleinerte Ölpumpe dank der Überarbeitung des Hydraulikverteilers).

In Verbindung mit der Stop&Start-Technologie besticht die Motorisierung PureTech 130 Stop&Start EAT6 des Citroën C4 dank der Integration einer internen Elektropumpe durch einen Gesamtverbrauch von 5,1 l/100 km und senkt die CO2-Emissionen im Vergleich zur abgelösten Motorisierung VTi 120 4-Gang-Automatik um 42 g auf nur 117 g CO2/km bei Reifen mit ultra-niedrigem Laufwiderstand (UBRR).

Dieselmotoren

BlueHDi 100 Stop&Start (5-Gang-Schaltgetriebe)

BlueHDi 120 Stop&Start (6-Gang-Schaltgetriebe)

Citroën bietet seit Ende 2013 eine neue Dieselmotoren-Generation an, die sogenannten BlueHDi-Motoren. Bei diesen Motoren wird der Ausstoß an Stickoxiden (NOx) drastisch verringert und auch die CO2-Emissionen werden reduziert. Hierdurch erfüllt die Technologie die künftigen strengeren Vorgaben der Abgasnorm Euro 6.

Der Citroën C4 ist mit den Motorisierungen BlueHDi 100 Stop&Start (5-Gang-Schaltgetriebe) und BlueHDi 120 Stop&Start (6-Gang-Schaltgetriebe) ausgerüstet. Dank der innovativen Architektur ihrer Auspuffanlage können sie Leistung auf höchstem Niveau und besonders geringe Werte bei Verbrauch und CO2-Emissionen verbinden.

Diese Motoren sind eine Weiterentwicklung der Version 1,6 l HDi Euro 5, die hauptsächlich in zwei Bereichen optimiert wurde: Verbesserung des internen Wirkungsgrades des Motors und Verringerung der mechanischen Verluste (spezifische Brennkammer, neue Segmentierung, neue sogenannte „Diamond Like Carbon“-Beschichtung, Verwendung eines sehr niedrigviskosen Öls).

Die Motorisierungen BlueHDi 100 Stop&Start (5-Gang-Schaltgetriebe) und BlueHDi 120 Stop&Start (6-Gang- Schaltgetriebe) mit einem Hubraum von 1.560 cm3 entwickeln eine maximale Leistung von 73 kW (100 PS) bei 3.750 U/min beziehungsweise 88 kW (120 PS) bei 3.500 U/min. Die im Vergleich zur Vorgängergeneration höheren Drehmomente bei 1.750 U/min erreichen 254 Nm beim BlueHDi 100 Stop&Start und 300 Nm beim BlueHDi 120 Stop&Start (6-Gang-Schaltgetriebe).

Die Stop&Start-Technologie mit verstärktem Anlasser, die bei diesen beiden Motorisierungen verwendet wird, bietet zahlreiche Vorteile: Geräuscharmut bei stehendem Fahrzeug sowie Verringerung des Kraftstoffverbrauchs und der Treibhausgasemissionen. Der Motor schaltet sich bei einer Geschwindigkeit von 0 km/h ab, wenn die Schaltung im Leerlauf ist und das Kupplungspedal losgelassen wird. Der Motor schaltet sich automatisch wieder ein, sobald das Kupplungspedal durchgetreten wird. Der Einschaltvorgang des Motors dauert circa 500 Millisekunden und ist somit kürzer als die Zeit, die für das Einlegen eines Ganges benötigt wird. Handhabung und Betrieb sind für den Fahrer beim Abschalten und beim Wiedereinschalten des Motors völlig problemlos.

So erreicht der Citroën C4 BlueHDi 100 Stop&Start im Mischzyklus in der effizientesten Version einen Verbrauch von 3,3 l/100 km bei Reifen mit ultra-niedrigem Laufwiderstand sowie CO2-Emissionen von 86 g/km.
Der Citroën C4 BlueHDi 120 Stop&Start (6-Gang-Schaltgetriebe) wartet mit einem Verbrauch von 3,8 l/100 km im Mischzyklus und CO2-Emissionen von 100 g/km bei Reifen mit ultra-niedrigem Laufwiderstand auf.
Die BlueHDi-Motorisierungen erfüllen dank einer innovativen Auspuffanlage und ihren Komponenten die Abgasnorm Euro 6:

  • Oxidationskatalysator am Ausgang des Motors zur Eliminierung der Kohlenwasserstoffe (HC) und des Kohlenstoffmonoxids (CO) aus der Verbrennung
  • neues SCR-Modul (Selective Catalytic Reduction), das vor dem Partikelfilter angeordnet ist, um durch Einspritzung von Adblue®* – einem Gemisch aus Wasser und Harnstoff – bis zu 90 Prozent der Stickoxide (NOx) in Wasserdampf (H2O) und Stickstoff (N2) umzuwandeln, die beide unschädlich sind
  • Partikelfilter mit Additiv, der im Jahr 2000 von PSA Peugeot Citroën als weltweite Vorpremiere eingeführt wurde und der bis zu 99,9 Prozent der Rußpartikelmenge eliminiert
  • eine einzigartige, innovative Auspuffanlage, die durch eine exakte Anordnung von Technologien strukturiert wird: Der vor dem Partikelfilter mit Additiv positionierte SCR-Katalysator ist das einzige System zur Nachbehandlung, das imstande ist, die NOx-Emissionen um bis zu 90 Prozent und gleichzeitig die CO2-Emissionen um bis zu vier Prozent zu verringern.

* Das Adblue® wird in einen Behälter mit 17 l Fassungsvermögen im Fahrzeugheck eingefüllt. Diese Menge genügt für eine Reichweite von 20.000 km. Der Behälter kann vom Kofferraum aus über die entsprechende Einfüllöffnung gefüllt werden.

© Citroen / Citroen C4 – das ist neu im Jahr 2015

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Comments are closed.

Übersicht Automarken