Der Caddy Alltrack

Das mit Stilelementen der Offroad-Szene ausgestattete Fahrzeug ist als Kastenwagen und als Pkw-Variante erhältlich.

  • Optional mit 4MOTION Allradtechnologie
  • Offroad-Feeling in allen Varianten • Modernste Technologien

Exklusive Ausstattungsfeatures sind beispielsweise 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, schwarze Beplankungen der Radhäuser und Schweller sowie ein Design-Unterfahrschutz. Damit setzt sich der Caddy Alltrack optisch deutlich von seinen ‚zivileren Brüdern‘ ab. Der optionale 4MOTION Allradantrieb zusammen mit dem serienmäßigen Schlechtwege-ABS des Caddy bringt den Alltrack-Fahrer auch auf vielen unbefestigten Straßen sicher voran.

Bereits auf der IAA 2015 wurde der Caddy Alltrack dem Internationalen Publikum vorgestellt, Österreichpremiere feierte er im Jänner 2016 auf der Vienna Autoshow und bereits jetzt ist der neue Caddy Alltrack auf den österreichischen Straßen zu sehen. Aufbauend auf den geschärften Konturen und klar definierten Flächen der neuen Generation gefallen vor allem die individuellen Exterieur-Elemente, die sich farblich von der eigentlichen Grundlackierung abheben. Dazu zählen auch die Privacy-Verglasung und der spezifische Kühlergrill mit drei Rippen in Chrom sowie die in Silber lackierten Außenspiegelgehäuse. Hinzu kommen H7-Scheinwerfer und Nebelscheinwerfer sowie abgedunkelte Rückleuchten.

Exklusive Logos an Front und Heck, eine silbern eloxierte Dachreling sowie die silber-matte Einstiegsleiste, die den Alltrack-Schriftzug trägt, werten den Caddy Alltrack nochmals auf. All diese Ausstattungsmerkmale machen auf den ersten Blick deutlich, dass es sich bei der robust gestylten Alltrack-Version um einen ganz eigenständigen Caddy handelt.

Ausgewogene Ergonomie-Eigenschaften und zahlreiche Ablagen charakterisieren den Innenraum des Caddy Alltrack. Die Bedienelemente für Heizung, Lüftung und Klimaanlage (serienmäßig in der Pkw-Variante) liegen in der Mitte der Instrumententafel griffgünstig für Fahrer und Beifahrer. Sie erklären sich durch eine leicht verständliche Symbolik und lassen sich intuitiv bedienen. Optional ist eine beheizbare Frontscheibe im Programm. Die vorderen Sitze mit ihrer großzügigen Längsverstellung bieten ausgezeichneten Seitenhalt und sorgen zusammen mit der in der Pkw-Variante serienmäßigen Höhenverstellung für eine komfortable und gesunde Sitzhaltung.

Spezifische Bezüge, farbig angepasste Tür- und Seitenverkleidungen sowie Klapptische an den Rückseiten der Lehnen sind Grundelemente des Alltracks. Dazu zählt auch ein Lederpaket (Lenkrad, Handbremshebel, Schaltstulpe) mit farbigen Nähten. Im Pkw kommen weitere attraktive Ausstattungsmerkmale hinzu: Allen voran die verstellbare Mittelarmlehne und das Chrompaket, das den Lichtdrehschalter, den Spiegelverstell-/ Fensterheber-Schalter und den Handbremshebelknopf umfasst. Modelleigene Fußmatten und Pedale im Aluminiumlook‘ sowie ein Cockpit-Dekor in ‚Carbon Square Dark‘ unterstreichen den robusten Auftritt im Innenraum.

Darüber hinaus steht für den Caddy Alltrack ein umfangreiches Spektrum an Fahrerassistenz- und Infotainment-Systemen serienmäßig zur Verfügung: Dazu zählen die Scheibenwischer-Intervallschaltung mit Regensensor, der Berganfahrassistent oder das Licht- und Sicht-Paket mit automatisch abblendendem Innenspiegel sowie automatischer Fahrlichtschaltung, die je nach Helligkeit zwischen Abblendlicht und

Tagfahrlicht unterscheidet. Darin enthalten ist die ‚Leaving home‘- und ‚Coming home‘-Funktion. Sie leuchtet beispielsweise nach dem Abstellen des Fahrzeugs noch eine Zeit lang die nähere Umgebung des Fahrzeugs aus – praktisch, wenn man sieht, wohin man die eigenen Füße setzen kann.

Aber auch das Umfeld-Beobachtungssystem ‚Front Assist‘, die City-Notbremsfunktion und die Multikollisionsbremse sind serienmäßig mit an Bord. Front Assist kann den Fahrer vor drohenden Kollisionen warnen, das Fahrzeug im Gefahrenfall auf einen Notbremsung vorbereiten, beim Bremsen unterstützen und eine automatische Bremsung einleiten. Übersieht der Fahrer bei Geschwindigkeiten unterhalb 30 km/h ein Hindernis, bremst die City-Notbremsfunktion automatisch ab. Bestenfalls werden so Auffahrunfälle gänzlich vermieden. Die Multikollisionsbremse verringert bzw. verhindert weitere Kontakte mit Hindernissen nach einem Unfall. Solche Mehrfachkollisionen passieren sonst in knapp einem Viertel aller Unfälle mit Personenschäden. Um das zu verhindern leitet die ausgezeichnete Multikollisionsbremse nach einer Kollision automatisch eine Bremsung ein, wenn der Fahrer dazu selbst nicht mehr in der Lage ist.

Bei der optionalen, automatischen Distanzregelung ACC, die bei einer Geschwindigkeit von 0 bis 160 km/h (DSG) oder 30 bis 160 km/h (Schaltgetriebe) aktiv ist, misst und überwacht ein Radar-Sensor die Entfernung und die Relativgeschwindigkeit zu vorausfahrenden Fahrzeugen. In Kombination mit dem DSG bremst ACC das Fahrzeug, beispielsweise in Kolonnen oder in Stausituationen, auch bis zum völligen Stillstand ab. Zudem stehen für die Caddy Alltrack Pkw-Varianten neben Seitenairbags serienmäßig auch Curtain-Airbags zur Verfügung.

Optional sind auch der Fernlichtassistent ‚Light Assist‘ und die Müdigkeitserkennung im Caddy Alltrack erhältlich. Letztere erkennt Abweichungen vom normalen Fahrverhalten und empfiehlt dem Fahrer eine Pause, wenn es anscheinend nötig ist.

In Verbindung mit dem serienmäßigen Radiosystem ‚Composition Colour‘ und dem optionalen ‚Composition Media‘ oder dem Radio-Navigationssystem ‚Discover Media‘ lässt sich eine Rückfahrkamera ordern. Der optionale Parklenkassistent ‚Park Assist‘ ermöglicht das automatisierte Einparken in seitliche Parktaschen sowie das Querparken – im rechten Winkel zur Fahrbahn – besonders für Kurierdienste ein praktisches Feature.

Kurierfahrer können im Caddy Alltrack Kastenwagen auf einen 1,78 Meter langen und 3,2 Kubikmeter großen Laderaum zugreifen. Dieser ist von hinten durch die verglasten Heckflügeltüren und auch von beiden Fahrzeugseiten durch die 0,7 Meter großen Schiebetüröffnungen aus zugänglich. Der Öffnungswinkel der zwei Heckflügeltüren beträgt 90 Grad mit und 180 Grad ohne eingerasteten Türfeststeller. Auf Wunsch ist auch eine Heckklappe bestellbar. Die maximale Höhe des Laderaums hat in allen Fällen ein Maß von knapp 1,26 Meter. Er ist klappbar und zum Teil im Boden versenkbar und ermöglicht so über die zu öffnende Laderaumabtrennung eine maximale ‚In-Door-Ladelänge‘ vom Beifahrerfußraum bis zu den Heckflügeltüren.

Mit vielen Features aus den Ausstattungslinien Trend- und Comfortline lässt sich der Caddy Alltrack mit folgenden Motor-/ Getriebe-Kombinationen bestellen: die vier effizienten 2,0 l-TDI-Diesel-Motorisierungen mit 55 kW / 75 PS, 75 kW / 102 PS über 90 kW / 122 PS bis 110 kW / 150 PS sowie die drei emissionsarmen 1,0 l-, 1,2 l- und 1,4 l-TSI-Benziner mit 75 KW / 102 PS (1,0 l) über 62 kW / 84 PS (1,2 l) bis 92 kW / 125 PS (1,4 l) und die sparsame 1,4 l-TGI-Erdgasmotorisierung mit 81 KW / 110 PS.

Getriebeseitig stehen in Abhängigkeit der jeweiligen Motorisierung Fünf- und Sechsgang-Schaltgetriebe sowie Sechs- und Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe zur Verfügung. Optional ist der neue Caddy Alltrack zudem mit dem Allradantrieb 4MOTION (nur 2,0 l TDI mit 90 kW / 122 PS und 110 kW / 150 PS) bestellbar. Die einzigartige Kombination Doppelkupplungsgetriebe DSG mit Allradantrieb 4MOTION ist dabei für den Motor mit 110 kW / 150 PS möglich. Der Allradantrieb unterstreicht mit den einhergehenden Traktionsvorteilen auf und abseits der Straße einmal mehr den optischen Auftritt des Caddy Alltrack.

Motor und Getriebe treffen auf ein Fahrwerk, das speziell auf unterschiedliche Lasten ausgelegt ist: Dazu zählen die Einzelradaufhängung an der Vorderachse und die starre Hinterachse an Blattfedern mit lastabhängigen Dämpfern, die je nach eingefedertem Weg ihre Kennung ändern. Stabilisatoren an beiden Achsen reduzieren den Rollwinkel des Fahrzeugs und tragen wie auch die elektromechanische Lenkunterstützung ihren Teil zum präzise arbeitenden Fahrwerk bei.

Die Preise des neuen Caddy Alltrack beginnen bei 15.310,–* Euro netto für den Kastenwagen (18.372,–** Euro brutto) bzw. 19.484,37* Euro netto für den Pkw (24.640,–** Euro brutto), jeweils mit dem 84 PS starken TSI-Einstiegsmotor.

Für Unternehmer ist – wie für alle anderen Caddy Modelle auch – der Vorsteuerabzug bei betrieblicher Nutzung möglich.

LP = Listenpreis

*)  Unverb., nicht kart. Richtpreis exkl. Steuern

**)  Unverb., nicht kart. Richtpreis inkl. MwSt. (Kastenwagen) bzw. inkl. NoVA (inkl. § 6a NoVAG) und MwSt. (PKW)

© Volkswagen / Der Caddy Alltrack

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Comments are closed.

Übersicht Automarken