Der neue Audi RS 6 Avant – Höchstleistung für den Alltag

Auf einen Blick – Der neue Audi RS 6 Avant
Motor
V8-Biturbo-Motor mit FSI-Direkteinspritzung und 3.993 cm3 Hubraum Leistung 412 kW (560 PS), 700 Nm Drehmoment von 1.750 bis 5.500 1/min 0 auf 100 km/h in 3,9 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit optional 305 km/h Start-Stop-System und cylinder on demand (COD) Verbrauch im ECE-Zyklus nur 9,8 Liter pro 100 km

Kraftübertragung
Achtstufen-tiptronic mit verkürzten Schaltzeiten Permanenter Allradantrieb quattro mit überarbeitetem Mittendifferenzial Radselektive Momentensteuerung, Sportdifferenzial Option

Fahrwerk
Spezifisch abgestimmte Luftfederung RS-adaptive air suspension RS-Sportfahrwerk plus mit Dynamic Ride Control (DRC) Option Fahrdynamiksystem Audi drive select Serie, Dynamiklenkung auf Wunsch Räder im 20-Zoll-Format Serie, optional 21-Zoll-Räder Bremsscheiben im Wave-Design, auf Wunsch Kohlefaser-Keramik-Scheiben Stabilisierungskontrolle (ESC) mit Sportmodus und Abschaltmöglichkeit

Karosserie und Design
Karosserie in Aluminium-Hybridbauweise RS-spezifische Designelemente

Innenraum
Schwarzes Interieur, CFK-Dekoreinlagen, viele Details in Aluminiumoptik Beleuchtete Einstiegsleisten, RS 6 Schriftzüge im Interieur RS-Sportsitze mit integrierten Kopfstützen Serie Drei Sitzplätze im Fond Serie, ohne Aufpreis zwei sportlich ausgeformte Fondsitze

Ausstattung

  • Xenon plus-Scheinwerfer und LED-Heckleuchten, LED-Scheinwerfer optional RS-spezifisches Fahrerinformationssystem (FIS) mit Schaltblitz
  • MMI Navigation plus mit MMI touch und Audi sound system Serie
  • Auf Wunsch zahlreiche innovative Assistenzsysteme und Audi connect inklusive Autotelefon

Der neue Audi RS 6 Avant vereint die Power von 412 kW (560 PS) und 700 Nm Drehmoment mit uneingeschränktem Nutzen für Alltag und Freizeit. Von der quattro GmbH, einer hundertprozentigen Tochter der AUDI AG, entwickelt und gefertigt, imponiert der Hochleistungs-Avant mit starken Fahrleistungen und wegweisender Effizienz. Sein V8-Biturbo verbraucht im kombinierten Betrieb 9,8 Liter Kraftstoff pro 100 km. In der Karosserie senken Aluminium und Highend-Stähle das Gewicht.

Der Auftritt des neuen Audi RS 6 Avant ist souverän und kraftvoll. Sein direkt einspritzender V8-Biturbo schöpft aus 3.993 cm3 Hubraum 412 kW (560 PS); zwischen 1.750 und 5.500 1/min stellt er konstant 700 Nm Drehmoment bereit. Die beiden Twinscroll-Turbolader liegen im Inneren des 90-Grad-V und sorgen für einen frühen und kraftvollen Aufbau des Drehmoments. Der große Avant beschleunigt in nur 3,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Auf Wunsch hebt Audi die Höchstgeschwindigkeit von 250 auf 280 beziehungsweise 305 km/h an. Der durchschnittliche Verbrauch beschränkt sich auf 9,8 Liter Kraftstoff pro 100 km, 30 Prozent weniger als beim Vorgängermodell.

Ein entscheidender Faktor für diese Effizienz ist unter anderem das Zylinder-management mit der Bezeichnung cylinder on demand (COD), das im Teillastbetrieb vier Zylinder vorübergehend abschaltet. Aktive Motorlager gleichen die leichten Vibrationen, die in diesen Phasen auftreten, durch gezielte Gegenimpulse aus. Die COD-Technologie senkt den Normverbrauch um etwa fünf Prozent, bei moderatem Tempo sogar um rund zwölf Prozent.

Die Kraft des 4.0 TFSI wirkt über eine sportlich abgestimmte Achtstufen-tiptronic mit lang übersetztem achtem Gang auf den permanenten Allradantrieb quattro, der ein weiterentwickeltes Mittendifferenzial nutzt. Die radselektive Momentensteuerung, eine Softwarelösung, ergänzt die Arbeit des quattro-Triebstrangs. Auf Wunsch kombiniert ihn Audi mit dem Sportdifferenzial, das die Kräfte aktiv zwischen den Hinterrädern verteilt.

Zum Serienumfang des neuen Hochleistungs-Avant gehört auch die RS-adaptive air suspension. Die straff abgestimmte Luftfederung mit geregelter Dämpfung legt die Karosserie um 20 Millimeter tiefer. Ihr Management ist ebenso in das Fahrdynamiksystem Audi drive select eingebunden wie das Sportdifferenzial und die Dynamiklenkung, die ihre Übersetzung je nach Tempo variiert; der Fahrer kann ihre Arbeitsweise in mehreren Stufen umschalten. Alternativ zur RS-adaptive air suspension montiert Audi das straffe RS-Sportfahrwerk plus mit Dynamic Ride Control (DRC).

Der neue Audi RS 6 Avant fährt serienmäßig auf 20-Zoll-Schmiederädern mit Reifen der Größe 275/35 R 20, alternativ auf 21-Zoll-Rädern; das Reifenformat lautet hier 285/30 R 21. Sechskolben-Bremssättel nehmen die 390 Millimeter großen, vorderen Bremsscheiben im Wave-Design in die Zange. Auf Wunsch liefert Audi Scheiben aus Kohlefaser-Keramik mit 420 Millimeter Durchmesser an der Vorderachse. Die elektronische Stabilisierungskontrolle (ESC) verfügt über einen Sportmodus und lässt sich auch ganz deaktivieren.

Leicht und stabil: Die Karosserie

Die Karosserie des neuen Audi RS 6 Avant besteht aus Hightech-Stählen und zu etwa 20 Prozent aus Aluminium. Dank des Leichtbaus von Audi wiegt das neue Topmodell der Baureihe knapp 100 Kilogramm weniger als sein Vorgänger. Bei der Crashsicherheit und der Torsionssteifigkeit liegt die Karosserie gleichwohl auf Top-Niveau.

Zum Exterieur des Hochleistungs-Avant gehören Applikationen in mattem Aluminium, die hochglänzend schwarzen Schutzgitter, die Stoßfänger sowie die Verbreiterungen an Schwellern und Radläufen. Der RS-Dachkantenspoiler, der Diffusor und die beiden Endrohre der RS-Abgasanlage am Heck des RS 6 Avant kennzeichnen ihn klar als das sportliche Topmodell der Baureihe. Auf Wunsch steht eine RS-Sportabgasanlage mit schwarzen Endrohrblenden und markanterem Sound zur Wahl. Zwei Optikpakete – Aluminium matt oder Carbon – machen den Auftritt auf Wunsch noch individueller. Xenon plus-Scheinwerfer mit LED-Tagfahrlicht sowie LED-Rückleuchten sind Serie, LED-Scheinwerfer mit abgedunkelten Blenden Option.

Im Innneren des neuen Audi RS 6 Avant dominiert sportliches Schwarz; die Skalen der Instrumente sind weiß und die Zeiger rot. Das RS-spezifische Dreispeichen-

Sportlederlenkrad ist unten abgeflacht und trägt einen dickeren, stärker konturierten Kranz. Zierteile in Aluminium- und Klavierlackoptik, beleuchtete Einstiegsleisten mit RS 6 Schriftzug und Carbon-Dekoreinlagen setzen Akzente. RS-Sportsitze mit ausgeprägten Seitenwangen und integrierten Kopfstützen sind Serie; ihre Bezüge sind in einer schwarzen Alcantara/Leder-Kombination gehalten. Als Highlight ziert eine Rautensteppung die Mittelbahnen. Ohne Aupfpreis verfügt der RS 6 Avant über zwei ausgeprägte Einzelsitze mit integrierten Kopfstützen im Fond, die der Optik der Vordersitze angepasst sind. Serienmäßig ist auch eine dreisitzige Rücksitzbank erhältlich.

Die Serienausstattung des neuen Audi RS 6 Avant umfasst unter anderem eine Vierzonen-Klimaautomatik, die MMI Navigation plus mit MMI touch und das Audi sound system mit zehn Lautsprechern. Die Palette der Highend-Optionen reicht vom Head-up-Display über das Bang & Olufsen Advanced Sound System bis zu den Fahrerassistenzsystemen. Zu ihnen gehören die adaptive cruise control mit Stop&Go-Funktion und der Nachtsichtassistent, der Fußgänger erkennt und markiert. Audi connect inklusive Autotelefon ergänzt die MMI Navigation plus, indem es die Online-Services an Bord holt. Die Beifahrer können über einen WLAN-Hotspot frei surfen.

Die Auslieferung des Audi RS 6 Avant beginnt in Österreich Ende Juli 2013. Der Grundpreis wird 132.800,–* Euro betragen.

© Audi / Audi RS6 Avant

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Übersicht Automarken