Der neue Hyundai Tucson

Attraktives Design, fortschrittliche Technologien und ein Gesamtpaket, das die Erwartungen der Kunden weit übertrifft: Mit dem neuen Tucson macht Hyundai einen weiteren großen Schritt nach vorne. Das Kompakt-SUV setzt eine Erfolgsgeschichte fort, die mit der Markteinführung des ersten Santa Fe in Europa im Jahr 2001 begann. Seitdem hat Hyundai mehr als eine Million SUV an europäische Kunden ausgeliefert – eine Zahl, die die Kompetenz des Automobilherstellers in diesem weiterhin wachsenden Marktsegment unterstreicht. Im vergangenen Jahr machte das C-SUV-Segment 22 Prozent des gesamten Hyundai Absatzes aus. Dies zeigt, welch wichtige Rolle der neue Tucson für den Automobilhersteller spielt.

Hyundai hat für die Entwicklung der Marke in Europa hohe Ziele. Der neue Tucson ist ein zentrales Modell unserer Fahrzeugpalette. Als Markenbotschafter erweckt er unseren Claim New Thinking. New Possibilities. zum Leben,

kommentiert Jochen Sengpiehl, Vice President Marketing von Hyundai Motor Europe.

  • Dynamischer Auftritt verbindet SUV-Power mit Agilität
  • Ausgezeichnete Platzverhältnisse im hochwertigen Interieur
  • Breite Motorenpalette mit zwei Benzinern und drei Dieselmotoren

 Ungewöhnliche Dynamik

Das Design des neuen Hyundai Tucson ist von einer in diesem Segment einzigartigen Athletik geprägt.

Diese athletische Präsenz des Tucson erreichen wir durch fließende Oberflächen, markante Proportionen, scharfe Linien und – besonders wichtig – durch die jüngste Interpretation des Hyundai Hexagonal-Kühlergrills,

erläutert Peter Schreyer, Chefdesigner der Hyundai Motor Group.

Der neue Tucson verbindet das kraftvolle Profil eines SUV mit einer gewissen Leichtigkeit und Agilität. Die Frontpartie wird dominiert vom Hexagonal-Kühlergrill. Dieses charakteristische Hyundai Designmerkmal verbindet sich mit den LED-Scheinwerfern und betont die eigenständige Identität des Tucson. Der flügelförmig wirkende Stoßfänger mit integrierten LED-Tagfahrleuchten unterstreicht die Breite des Fahrzeugs.

In der Seitenansicht fallen die nach hinten gerückten A-Säulen ins Auge, die sich dadurch optisch von der langen Motorhaube lösen und für ein schlankes Profil sorgen. Die Form der Radhäuser trägt zum agilen und dynamischen Erscheinungsbild bei, das der Tucson selbst im Stand vermittelt. Aus dem Zusammenspiel unterschiedlicher Oberflächen oberhalb der hinteren Radhäuser ergibt sich eine ausdrucksstarke Z-Charakterlinie; sie erzeugt ein stark herausgearbeitetes Seitenprofil und eine kraftvolle Haltung des Fahrzeugs. Über das klar gestaltete Heck spannen sich ausgehend von den hinteren Radhäusern horizontale Linien, die von den schmalen Rückleuchten zusätzlich betont werden.

Der neue Tucson wird in Europa in elf eleganten Außenfarben erhältlich sein, darunter eine Solid- (Polar White), sieben Metallic- (Ara Blue, Ash Blue, Micron Grey, Moon Rock, Thunder Grey, White Sand, Ultimate Red) und drei Perlfarben (Ruby Wine, Phantom Black, Platinum Silver).

Eleganz und Ergonomie im modernen Interieur

Hochwertige Soft-Touch-Materialien an allen Oberflächen prägen den Qualitätseindruck im Innenraum. Die ergonomische Gestaltung garantiert eine ebenso einfache wie angenehme Nutzung aller Funktionen. Die horizontal ausgerichtete Mittelkonsole ist geprägt von moderner Einfachheit.

Die Vordersitze haben eine lange Sitzauflage und können wahlweise elektrisch verstellbar, beheizbar und belüftbar bestellt werden. Für die Fondpassagiere stehen Sitzheizung und verstellbare Rückenlehnen zur Verfügung. Neue Lüftungsschlitze sorgen für zusätzlichen Komfort für die Mitfahrer auf der Rückbank.

Drei Interieurfarben stehen zur Wahl: Oceandis Black, Chai Beige und Red Wine. In Schwarz die Polsterung wahlweise mit Stoffbezug oder hochwertigem Leder erhältlich. Wählt der Kunde das Beige Interieur, so kann er sich passend zu den ebenfalls ins Stoff oder Leder verfügbaren Sitzen über einen zweifarbige Gestaltung des Armaturenbretts freuen. Die Variante in rotem Leder sorgt für einen extravaganten Auftritt.

Effizientes Packaging – intelligente Raumausnutzung

Der neue Hyundai Tucson wird auf einer komplett neuen Plattform gebaut, die ein cleveres Packaging ermöglicht und so für ein ausgezeichnetes Verhältnis zwischen Außen- und Innenabmessungen und für großzügige Platzverhältnisse im komfortablen und luftig wirkenden Innenraum sorgt. Der Kofferraum bietet bei aufgestellten Sitzen ein Gepäckvolumen von stattlichen 513 Litern.

Maßgeschneiderter Komfort und moderne Konnektivität

Features wie beheizbare und belüftete Sitze mit verlängerten Sitzpolstern gewährleisten ein hohes Maß an Komfort. Praktischen Alltagsnutzen bieten attraktive Ausstattungsmerkmale wie die elektrische Heckklappenautomatik, der schlüssellose Fahrzeugzugang über das Smart Key System, die elektrische Parkbremse und der automatische Einparkassistent, der paralleles und queres Einparken ermöglicht. Für optimale Ergonomie am Fahrerplatz ist die Mittelkonsole flügelförmig ausgerichtet und für eine ausgezeichnete Sicht und minimale Ablenkung in Richtung des Fahrersitzes geneigt. Das neue Navigationssystem verfügt über ein nicht-reflektierendes 8-Zoll-Display und arbeitet mehr als dreimal so schnell wie die bisherige Generation. Es bietet ebenfalls eine Vielzahl an Routenoptionen mit schnell aktualisierbarem Kartenmaterial, welches auf einer SD-Karte gespeichert ist. Einzigartig in der Branche ist das Navigationssystem mit einem kostenlosen Sieben-Jahres-Abonnement der TomTom LIVE Services ausgerüstet. Zu den Echtzeitdiensten des Systems zählt unter anderem der Verkehrsinformationsdienst TomTom Traffic, der für den Fahrer unter Berücksichtigung aktueller Störungen die schnellste Route ermittelt. Daneben informiert das System über feste und mobile Radarfallen, ermöglicht die standortspezifische Informationssuche und überträgt lokale Wettervorhersagen. Ein neues DAB+ Radio mit 6 Lautsprechern sorgt für bestmögliche Beschallung. USB- und AUX-Anschluss in der Mittelkonsole bieten zusätzliche Verbindungsmöglichkeiten.

 Lückenlose Sicherheit – aktiv und passiv

Der neue Hyundai Tucson gehört in Sachen Sicherheit zu den am besten ausgestatteten Fahrzeugen seiner Klasse. Eine Vielzahl neuer Technologien sorgt für ein Höchstmaß an aktivem und passivem Schutz. Dazu zählt beispielsweise der Autonome Bremsassistent mit Fußgängererkennung, der bei einem drohenden Zusammenstoß mit einem anderen Fahrzeug oder mit einem Fußgänger den Fahrer warnt und eine automatische Notbremsung einleitet. Der Spurhalteassistent hält das Fahrzeug mit Lenkkorrekturen proaktiv in der richtigen Spur, während der Cross Traffic Assistent per Radar den rückwärtigen Bereich des Fahrzeugs in einem 180-Grad-Winkel überwacht und den Fahrer vor kreuzendem Verkehr warnt. Zudem kontrolliert der Tucson mit der Toter-Winkel-Erkennung die seitlichen Bereiche neben dem Fahrzeug und erkennt Verkehrsschilder; etwa, um den Fahrer auf Geschwindigkeitsbegrenzungen hinzuweisen. Die aktive Motorhaube verringert das Verletzungsrisiko für Fußgänger und Radfahrer. Bei einem Zusammenstoß hebt sie sich an und verhindert den Aufprall auf harte Motorteile.

Breite Motorenpalette mit neuem Turbobenziner

Für den neuen Hyundai Tucson steht eine breite Motorenpalette zur Verfügung. Sie umfasst die Benzinmotoren 1.6 GDI mit 97 kW (132 PS) und 1.6 T-GDI mit 129 kW (175 PS) sowie drei Dieselmotorisierungen: einen 1.7-Liter-Motor mit 85 kW (115 PS) und einen 2.0-Liter-Diesel in zwei Leistungsstufen mit 100 kW (136 PS) und 137 kW (186 PS). Der 129 kW (175 PS) starke Turbo-Benziner ist neu im Motorenprogramm und wird wahlweise mit einem manuellen Sechsganggetriebe oder dem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe 7DCT angeboten. Er liefert ein maximales Drehmoment von 265 Nm bei 1.500 bis 4.500 Umdrehungen pro Minute.

Die 280 Nm maximales Drehmoment des 115 PS-Dieselmotor stehen bereits ab 1.250 U/min zur Verfügung. Der Motor ist mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe, 2WD und kraftstoffsparender Start-Stopp-Technologie erhältlich. Den 2.0-Liter-Dieselmotor mit trägheitsarmem Single-Scroll-Turbolader gibt es in zwei Versionen: in der Leistungsstufe mit 136 PS liefert er 373 Nm Drehmoment (bei 1.500 – 2.500 U/min), mit 186 PS sind es sogar 402 Nm (bei 1.750 – 2.750 U/min). Beide verfügen zur Emissionsreduzierung über eine wartungsfreie NOx-Speicher-Katalysator-Technologie.

Der 1.6 T-GDI und der 2.0-Liter-Diesel können mit einem 4WD-System verbunden werden, das während normalem Straßenbetrieb 100% des Drehmoments an die liefert und je nach Konditionen automatisch bis zu 40% an die Hinterräder abgibt. Manuell kann ein „Lock Modus“ ausgewählt werden, der das Drehmoment bei niedrigen Geschwindigkeiten zu 50/50 auf die Achsen verteilt.

Alle Motoren wurden im Hinblick auf Leistungsentfaltung und Effizienz optimiert und erfüllen die Grenzwerte der Abgasnorm Euro 6.

Neues Fahrwerk für Europa konzentriert sich auf Fahrkomfort und Fahrdynamik

Das neue Chassis des Tucson wurde speziell für europäische Kunden entwickelt. Dabei liegt der Fokus auf Fahrkomfort, ohne die Fahrdynamik zu beeinträchtigen. Die neue motorgetriebene Servolenkung ist präzise und direkt, während die Federung und Dämpfung ein hohes Maß an Komfort für eine sanfte Fahrt bieten. Hyundai hat das Fahrwerk danach ausgelegt, die Maximalgeschwindigkeit und die Kurvenstabilität zu erhöhen. Gleichzeitig werden die Vorteile des langen Radstands (2.670 mm) und der breiten Spur genutzt.

Die elektrisch angetriebene Servolenkung (MDPS – Motor Driven Power System) gibt durch eine neu entwickelte Software schnelle und direkte Rückmeldung.

Künftig hat der Fahrer bei den Automatik-Versionen die Wahl zwischen zwei unterschiedlichen Fahrwerks-Modi (DMS – Drive Mode Selection) – Normal und Sport. Diese passen je nach Auswahl die Einstellungen für Lenkung, Drosselklappe, Motor und Schaltung an.

 In Europa für Europa produziert

Der Hyundai Tucson für den europäischen Markt läuft im Hyundai Werk in der Tschechischen Republik vom Band. Hyundai unterstreicht damit einmal mehr sein Bekenntnis zu Europa – und zu kompromissloser Qualität: Jeder neue Tucson wird mit dem in der Automobilbranche wegweisenden Rundum-Sorglos-Paket von fünf Jahren Fahrzeuggarantie ohne Kilometerbegrenzung ausgerüstet.

Die gesamte Entwicklung und die Testphase der europäischen Variante des neuen Tucson wurden in Europa durchgeführt.

Nach seiner Publikumspremiere auf dem Genfer Automobilsalon wird der neue Hyundai Tucson in der zweiten Jahreshälfte 2015 auf dem europäischen Markt eingeführt.

Vorläufige technische Daten

Außenabmessungen (mm)

Neuer Hyundai Tucson
Länge 4.475
Breite* 1.850
Höhe 1.645
Radstand 2.670
Überhang (vorn) 910
Überhang (hinten) 895

* ohne Außenspiegel

Motoren und Getriebe*

Benzinmotoren Leistung Getriebe Antrieb
1.6 GDI 132 PS bei 6.300-1 6MT 2WD
1.6 T-GDI 175 PS bei 5.500-1 6MT / 7DCT 2WD / 4WD
Diesel
1.7 115 PS bei 4.000-1 6MT 2WD
2.0 Standard Power 136 PS bei 2.750-1 – 4.000-1 6MT / 6AT 2WD / 4WD
2.0 High Power 186 PS bei 4.000-1 6MT / 6AT 4WD

*Die technischen Daten entsprechen einem vorläufigen Stand.

Verbrauchsangaben des Hyundai Tucson/ix35

Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für den Hyundai Tucson/ ix35: 8,5-5,2*.
CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 197-135. Effizienzklasse E-B.

Angaben gemäß den amtlichen Messverfahren.

*Homologationsdaten zum Verbrauch des neuen Tucson liegen noch nicht vor. Werte daher vom Vorgängermodell ix35 übernommen.

 

© Hyundai / Der neue Hyundai Tucson

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Comments are closed.

Übersicht Automarken