Der neue Jaguar XE – Weltpremiere in Londons Earl’s Court

London / Salzburg – Jaguar hat heute im Londoner Earl’s Court bei einem Starevent den neuen Jaguar XE erstmals präsentiert. Die heckgetriebene Premium-Sportlimousine versteht sich dank fortschrittlicher Leichtbaukonstruktion, coupeártiger Linienführung und eines dynamischen Fahrwerks als echtes Fahrerauto. Sie ist nach bester Jaguar-Tradition luxuriös ausgestattet und mit brandneuen Vierzylinder-Benzin- und Dieselmotoren sowie einem 250 kW (340 PS) starken 3,0-l-V6 für zügigen und effizienten Vortrieb ausgerüstet.

  • Enthüllung des sportlichen Topmodells Jaguar XE S
  • Mit 340 PS starkem 3,0-l-V6-Kompressormotor in 5,1 Sekunden von 0-100 km/h
  • Hocheffizienter 2,0-Liter-Ingenium-Diesel: 99 g/km CO2, 3,8 l/100 km
  • Aufregende Performance, präzises Handling, geschmeidiger Abrollkomfort
  • Dynamisches Design mit klassischen Heckantriebs-Proportionen
  • Leichteste und verwindungssteifste Limousine von Jaguar
  • Mehrheitlich aus Aluminium-Werkstoffen gefertigte Karosserie – die erste im Mittelklasse-Segment
  • Aerodynamischster Jaguar mit einem Cw-Wert von 0,26
  • Neues und intuitiv zu bedienendes InControl™ Infotainment-System
  • Niedrige Unterhaltskosten dank geringer Verbräuche und Emissionen, günstiger Versicherungseinstufungen, langer Serviceintervalle und hoher Restwerte
  • Attraktive Preisgestaltung mit einem Basispreis von € 37.000,-
  • Am 2. Oktober gibt Jaguar auf dem Pariser Salon weitere Details bekannt

Der aus dem Jaguar F-TYPE bekannte Sechszylinder entwickelt bis zu 450 Nm Drehmoment und beschleunigt das Topmodell Jaguar XE S in nur 5,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Im Gegenzug begnügt sich der sparsamste Vertreter der neuen Ingenium-Motorenfamilie mit einem Verbrauch von 3,8 l Diesel pro 100 km (im kombinierten EUFahrzyklus) und CO2-Emissionen von 99 g/km. Erstmals bietet Jaguar auch wieder ein manuelles Getriebe an: Einen Sechsgang-Handschalter für die 2,0-l-Diesel. Alternativ – und für alle XE-Benziner serienmäßig – gelangt die Kraft über eine gewichtsoptimierte Version der Achtstufen-Automatik 8 HP von ZF an die Hinterräder.

Der neue Jaguar XE startet zu Preisen ab € 37.000,- ab Sommer 2015 bei den österreichischen Jaguar-Partnern.

Der Jaguar XE

Jaguars führender Erfahrungsschatz im Bau von Aluminium Fahrzeugen erlaubte uns die Entwicklung einer zugleich leichten wie verwindungssteifen Karosserie, die in der Premium-Mittelklasse Zeichen setzt. Der hohe Leichtmetall-Anteil gewährt dem neuen XE eine sehr ausgewogene Balance zwischen Agilität und Kultivierheit. Eine Kombination, wie man sie sonst nur von Fahrzeugen des nächsthöheren Segments kennt.

Kevin Stride, Baureihenleiter, Jaguar XE

Der „aluminiumleichte“ Jaguar XE nutzt als erstes Modell die neue modular aufgebaute Fahrzeug-Architektur von Jaguar Land Rover. Der lange Radstand und die niedrige Sitzposition sorgen für ideale Proportionen und ein stromlinienförmiges, coupéartiges Profil.

Das Interieur besticht durch ein hohes Komfortniveau und großzügige Platzverhältnisse. Die in bester Jaguar Tradition sorgfältig ausgewählten und liebevoll verarbeiteten Materialien und Oberflächen verleihen dem Innenraum des neuen XE ein besonderes Flair.

Das Topmodell Jaguar XE S signalisiert mit großen vorderen Lufteinlässen, seitlichen „Kiemen“ mit Chromüberzug, einem dezenten Heckspoiler und optionalen 20-Zoll-Schmiedefelgen das Leistungspotential des aufgeladenen 3,0-Liter-V6-Benziners.

Optisch etwas zurückhaltender geben sich im Vergleich die von den effizienten neuen 2,0-Liter-Motoren der Ingenium-Familie angetriebenen Versionen.

Alle Jaguar XE mit Benzinmotor sind mit einer Achtstufen-Automatik von ZF verblockt; für die Selbstzünder-Modelle steht alternativ ein manuelles Sechsganggetriebe zur Wahl.

Damit ausgestattet, begnügt sich der Einstiegs-Turbodiesel mit CO2-Emissionen von 99 g/km und einem Durchschnittsverbrauch (im kombinierten EU-Fahrzyklus) von 3,8 l/100 km.

Der neue Jaguar XE setzt darüber hinaus für die Marke neue Bestwerte in punkto Gewicht, Verwindungssteifigkeit und Aerodynamik. Er ist der erste Jaguar mit einer elektromechanischen Servolenkung (EPAS). Sie ist auf ein optimales Ansprechverhalten ausgelegt und verbraucht weniger Energie als ein hydraulisches System. Und kein Jaguar vor dem XE wartete mit so niedrigen Unterhaltskosten auf. Zugleich ist der XE auch der umwelt-verträglichste Vertreter der Marke.

Der Jaguar XE läuft in einem auf dem Areal des Land Rover-Stammwerkes Solihull neu errichteten Fertigungskomplex vom Band. Die im Rahmen einer Neuinvestition von 1,9 Milliarden € errichteten XE-Anlagen operieren hochflexibel und erweitern den Standort um 1.700 neue Arbeitsplätze.

Der neue XE rundet die bislang aus dem XJ und dem XF bestehende Limousinen-Palette von Jaguar nach unten ab. Alle Details zur kompletten XE Baureihe wird Jaguar Anfang Oktober auf dem Pariser Salon bekanntgeben.

Jaguar XE in Österreich

Der neue Jaguar XE wird in Österreich zu Preisen ab € 37.000,- (inkl. aller Steuern) erhältlich sein. Das Fahrzeug kann ab sofort bei allen Jaguar-Partnern bestellt werden, Markteinführung bzw. die ersten Auslieferungen an Kunden starten im Juni 2015.

Publikums-Premiere des Jaguar XE mit allen weiteren Informationen zur Baureihe (weitere technische Daten, Detail-Preise und Ausstattungen) ist am Pariser Autosalon 2014, Österreich-Premiere feiert der XE auf der Vienna Auto Show im Jänner 2015.

*Werksangaben

JAGUAR XE S: TECHNISCHE DATEN *

* Werksangaben – vorbehaltlich finaler Homologation

© Jaguar Land Rover Limited / Der neue Jaguar XE –  Weltpremiere in Londons Earl’s Court

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Comments are closed.

Übersicht Automarken