Der neue MINI John Cooper Works MJ2015

Die Leidenschaft für den Rennsport trägt er seit 55 Jahren in den Genen, in seiner jüngsten Generation setzt der MINI sie intensiver als jemals zuvor in extremen Fahrspaß um. Mit dem neuen MINI John Cooper Works schickt der traditionsreiche britische Premium-Automobilhersteller jetzt die aktuelle Auflage des Topsportlers im Kleinwagen-Segment an den Start. Der neue MINI John Cooper Works verdankt seine Ausnahmeposition dem stärksten jemals in einem Serienmodell der Marke eingesetzten Motor, einer mit Rennsport-Knowhow verfeinerten Fahrwerkstechnik und modellspezifischen Designmerkmalen, die nicht nur seine Aerodynamik-Eigenschaften optimieren, sondern auch seine exklusive Ausstrahlung unterstreichen. Mit seinem unwiderstehlichen Temperament und begeisternden Performance-Werten übertrifft er die sportlichsten Varianten des neuen MINI ebenso deutlich wie das Vorgängermodell mit dem John Cooper Works Logo am Kühlergrill.

Die Kraft, aus der das neue Maximum an Fahrspaß entsteht, liefert ein 2,0 Liter großer Vierzylinder-Antrieb, der auf der Basis der jüngsten Motorengeneration mit MINI TwinPower Turbo Technologie entwickelt wurde. Er erzeugt eine Höchstleistung von 170 kW/231 PS sowie ein maximales Drehmoment von 320 Newtonmetern und beschleunigt den neuen MINI John Cooper Works in 6,3 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h. Dies entspricht einer Steigerung des Spurtvermögens um 0,2 Sekunden beziehungsweise 3 Prozent im Vergleich zum Vorgängermodell. Die Elastizität wurde um 10 Prozent verbessert – in 5,6 Sekunden von 80 auf 120 km/h.
Der Durchschnittsverbrauch und die CO2-Emissionen im EU-Testzyklus belaufen sich auf 6,7 Liter/100 km und 155 Gramm/km. In Verbindung mit dem optionalen 6-Gang Steptronic Sport Getriebe betragen die entsprechenden Werte 5,7 Liter und 133 g/km – fast 20 Prozent weniger als beim Vorgängermodell.

Unmittelbar aus der Rennsport-Entwicklung abgeleitete Technologie für Motor, Fahrwerk, Karosserie und Innenraum prägt den exklusiven, leistungsorientierten Charakter des neuen MINI John Cooper Works. Kombiniert mit der weiterentwickelten Produktsubstanz des neuen MINI entsteht daraus ein Topathlet für Fans, die authentisches Race Feeling, Premium-Qualität und hohe Alltagstauglichkeit gleichermaßen schätzen. Der extrem kraftvolle Motor, die Sportabgasanlage, das Sportfahrwerk mit exklusiven, 17 Zoll großen John Cooper Works Leichtmetallrädern und einer in Kooperation mit dem Spezialhersteller Brembo entwickelten Sportbremsanlage, das John Cooper Works Aerodynamik Kit einschließlich eines modellspezifischen Heckspoilers und die eigenständige Cockpitgestaltung einschließlich neu entwickelter John Cooper Works Sportsitze mit integrierten Kopfstützen bilden ein präzise abgestimmtes Gesamtpaket.

Es verhilft dem neuen MINI John Cooper Works zu faszinierenden Performance-Eigenschaften, zu denen neben dem rasanten Beschleunigungsvermögen auch eine herausragende Agilität, eine hohe Lenkpräzision und ein exakt kontrollierbares Handling in besonders sportlichen Fahrsituationen sowie hervorragende Verzögerungswerte gehören. In dieser unverwechselbaren Charakteristik offenbaren sich die langjährige Erfahrung im Rennsport und die traditionsreiche Verbindung zwischen MINI und John Cooper Works. Seit der legendäre Konstrukteur John Cooper das sportliche Talent des 1959 vorgestellten classic Mini entdeckte, steht sein Name für höchsten Fahrspaß und spektakuläre Rennstrecken-Erfolge mit dem britischen Kleinwagen.

Der Motor: Modernste Basis, mit Rennsport-Knowhow für Topleistung optimiert

Unter der Motorhaube des neuen MINI John Cooper Works präsentiert sich die mit Abstand sportlichste Ausprägung der jüngsten Antriebsgeneration von MINI. Der traditionell vorn quer angeordnete Vierzylinder-Ottomotor des Topsportlers profitiert von den aktuellen, dank MINI TwinPower Turbo Technologie erzielten Fortschritten in den Bereichen Kraftentfaltung, Laufkultur und Effizienz und kombiniert diese mit einer unverkennbar am Rennsport orientierten Leistungscharakteristik. Er schöpft seine Kraft aus einem im Vergleich zum Motor des Vorgängermodells um 25 Prozent auf 2,0 Liter gewachsenen Hubraum. Der Leistungszuwachs beläuft sich auf 10 Prozent, das maximale Drehmoment fällt um 23 Prozent höher aus als bisher.

Das neue Triebwerk entstand auf der Basis des Vierzylinders, der für die jüngste Generation des MINI Cooper S komplett neu entwickelt wurde. Es verfügt über eine in den Abgaskrümmer integrierte Turboaufladung, eine Benzin-Direkteinspritzung mit zentral zwischen den Ventilen angeordneten Injektoren, eine vollvariable Ventilsteuerung nach dem Muster der von der BMW Group patentierten VALVETRONIC und eine variable Nockenwellensteuerung auf der Einlass- und der Auslassseite (Doppel-VANOS). Dieses Technologiepaket wird mit präzise ausgewählten Modifikationen kombiniert. Damit gewährleistet der Motor des neuen MINI John Cooper Works effizienten und zuverlässigen Fahrspaß im Alltag ebenso wie eine sportliche Leistungsentfaltung, die auch auf der Rennstrecke begeistert.

Die in den Stahlgusskrümmer integrierte Position des Aufladesystems und die damit verbundene kurze Wegführung für den Abgasstrom ermöglicht ein frühzeitiges und kraftvolles Ansprechen. Der speziell für den neuen MINI John Cooper Works entwickelte Turbolader ist zudem aus einem besonders temperaturbeständigen Material gefertigt. Er erzeugt einen erhöhten Ladedruck, mit dem eine gleichmäßig sportliche Kraftentfaltung über einen weiten Drehzahlbereich hinweg bewirkt wird. Exakt darauf abgestimmt sind die spezifischen Kolben, die eine auf den hohen Ladedruck angepasste Reduzierung der Kompression ermöglichen. Mit dieser Konstruktionsweise wird eine für Sportwagen typische Leistungscharakteristik realisiert, die sich durch eine frühzeitig einsetzende und kontinuierlich bis in hohe Lastbereiche anhaltende Kraftentfaltung auszeichnet. Der Motor des neuen MINI John Cooper Works reagiert spontan auf kleinste Bewegungen des Gaspedals. Er erreicht bereits bei 1250 min–1 sein maximales Drehmoment von 320 Newtonmetern und stellt dieses bis in den Bereich von 4800 min–1 zur Verfügung. Bei 5200 min–1 erzielt der Antrieb seine Höchstleistung von 170 kW/231 PS, die anschließend bis zur Marke von 6000 min–1 konstant bereitgehalten wird.

Das Leistungsplus im Vergleich zum MINI Cooper S fällt mit nunmehr 30 kW höher aus als bisher, auch hinsichtlich seiner Durchzugskraft nimmt der Antrieb des neuen MINI John Cooper Works eine Ausnahmeposition ein. Seine Schubkraft sorgt nicht nur für extrem temperamentvolle Beschleunigungsvorgänge aus dem Stand heraus, sondern auch für besonders dynamische Zwischenspurts. Den Standardsprint von null auf 100 km/h absolviert der neue MINI John Cooper Works in 6,3 Sekunden (Automatik: 6,1 Sekunden), für die Beschleunigung von 80 auf 120 km/h genügen ihm 5,6 Sekunden, seine Höchstgeschwindigkeit beträgt 246 km/h.

Komplettiert wird die auf Höchstleistung ausgerichtete Antriebstechnik des neuen MINI John Cooper Works durch eine spezifische Sportabgasanlage. Mit ihrem niedrigen Abgasgegendruck begünstigt sie die spontane Kraftentfaltung des Motors, zudem erzeugt sie den für John Cooper Works Modelle typischen Motorsound, der den Performance-Charakter des Antriebs durch ein in allen Lastbereichen emotionsstarkes Klangbild unterstreicht.

Topleistung dynamisch umgesetzt: 6-Gang Handschaltgetriebe mit Drehzahlanpassung, 6-Gang Steptronic Sport Getriebe mit Schaltwippen am Lenkrad

Die Kraftübertragung auf die Vorderräder erfolgt serienmäßig über ein detailliert an die Leistungscharakteristik des Motors angepasstes 6-Gang Handschaltgetriebe. Das für die jüngste Modellgeneration ebenfalls völlig neu entwickelte Getriebe zeichnet sich durch ein geringes Gewicht, kurze Schaltwege sowie optimierte Akustik- und Schwingungseigenschaften aus und bietet außerdem eine Innovation, die beim sportlichen Umgang mit dem neuen MINI John Cooper Works besonders eindrucksvoll zur Geltung kommt. Ein Gangsensor ermöglicht die Darstellung einer aktiven Drehzahlanpassung. Beim Schaltvorgang kann die Motordrehzahl automatisch auf die für den gewählten Gang anliegende Drehzahl der Getriebeeingangswelle abgestimmt werden. Dadurch wird ein ruckfreies Einkuppeln gewährleistet, das dem Komfort beim Zurückschalten zugutekommt.

Optional wird für den MINI John Cooper Works ein 6-Gang Steptronic Sport Getriebe angeboten. Bei diesem Automatikgetriebe werden ein günstiger Wirkungsgrad und hoher Schaltkomfort mit gesteigerter Schaltdynamik und extrem schnellen Gangwechseln kombiniert. Im manuellen Modus können Gangwechsel mithilfe von Schaltwippen am Lenkrad ausgelöst werden. Darüber hinaus steht die Auto Start-Stop Funktion, die beim Halt an Kreuzungen oder im Stau unnötigen Kraftstoffverbrauch im Leerlauf verhindert, beim neuen MINI John Cooper Works auch in Verbindung mit dem Automatikgetriebe zur Verfügung.

In Verbindung mit dem MINI Navigationssystem kann das 6-Gang Steptronic Sport Getriebe bei der Steuerung der Schaltvorgänge auch das Streckenprofil berücksichtigen. Anhand der Navigationsdaten wird unter anderem unmittelbar vor Kreuzungen oder in Kurven die jeweils zur bevorstehenden Fahrsituation passende Fahrstufe zur Verfügung gestellt. Auf diese Weise lässt sich beispielsweise auch unnötiges Hochschalten zwischen zwei kurz aufeinander folgenden Kurven vermeiden.

Weniger Tankstopps dank MINIMALISM Technologie

Die auch beim neuen MINI John Cooper Works umfangreich eingesetzte MINIMALISM Technologie beinhaltet neben den wirkungsgradoptimierten Antriebsystemen und der Auto Start-Stop Funktion auch die Schaltpunktanzeige, die Bremsenergie-Rückgewinnung, eine bedarfsgerechte Steuerung von Kraftstoff- und Kühlmittelpumpe sowie weiterer Nebenaggregate, die elektromechanische Servolenkung und eine kennfeldgeregelte Ölpumpe.

Darüber hinaus wird durch intelligenten Leichtbau und optimierte Aerodynamik-Eigenschaften dazu beigetragen, dass der erheblich gesteigerte Fahrspaß noch seltener von Tankstopps unterbrochen werden muss. Das Gewicht des neuen MINI John Cooper Works liegt ausstattungsbereinigt auf dem Niveau des Vorgängermodells, sein durchschnittlicher Kraftstoffkonsum im EU-Testzyklus beträgt 6,7 Liter je 100 Kilometer, die CO2-Emissionen belaufen sich auf 155 Gramm pro Kilometer. In Verbindung mit dem optionalen 6-Gang Steptronic Sport Getriebe fallen der Verbrauchs-und der CO2-Wert mit 5,7 Liter je 100 Kilometer beziehungsweise 133 Gramm pro Kilometer sogar noch deutlich niedriger aus.

Für präzise kontrollierbares Gokart-Feeling: Hochwertige Fahrwerkstechnik, Brembo Sportbremsanlage, exklusive Leichtmetallräder

Die für die jüngste Generation des MINI umfassend weiterentwickelte Fahrwerkstechnik bietet ebenso wie das markentypische Fahrzeugkonzept mit Frontantrieb, einem tiefen Fahrzeugschwerpunkt, kurzen Überhängen, einer breiten Spur sowie einer steifen Karosseriestruktur ideale Voraussetzungen für begeisterndes Race Feeling. Der neue MINI John Cooper Works ist serienmäßig mit einem Sportfahrwerk ausgestattet und profitiert dabei vom bewährten Konstruktionsprinzip der Eingelenk-Federbeinachse vorn und der im Wettbewerbsumfeld einzigartigen Mehrlenker-Hinterachse sowie von detaillierten Optimierungen, bei denen besonders hohe Motor- und Fahrleistungen berücksichtigt wurden.

Zur Verringerung des Gewichts und zur Steigerung der Bauteilsteifigkeit verfügt die Vorderachse über Aluminium-Schwenklager sowie Achsträger und Querlenker aus hochfestem Stahl. Die modellspezifische Achskinematik begünstigt das agile Einlenkverhalten ebenso wie das präzise, weitgehend von Antriebseinflüssen befreite Lenkgefühl. Auch an der Hinterachse sorgt der erhöhte Anteil an hochfesten Stahlsorten für mehr Steifigkeit bei reduziertem Gewicht. Rohrförmig ausgeführte Stabilisatoren an Vorder- und Hinterachse, eine innovative Achslagerung einschließlich eines hydraulisch gedämpften Motorlagers und dreipfadige Stützlager zur Entkoppelung der Dämpfer von der Karosserie tragen zusätzlich dazu bei, dass der neue MINI John Cooper Works ein auch in betont sportlichen Situationen präzise kontrollierbares Handling und obendrein einen optimierten Fahrkomfort aufweist.

Ein weiterer Bestandteil der Serienausstattung des neuen MINI John Cooper Works ist die besonders leistungsfähige und exklusiv für dieses Modell entwickelte Sportbremsanlage. Die in Kooperation mit dem Spezialhersteller Brembo konzipierte und präzise auf die Eigenschaften des MINI John Cooper Works abgestimmten 4-Kolben-Festsattel-Scheibenbremsen garantieren auch bei intensiver Belastung auf der Rennstrecke eine gleichbleibend hohe Verzögerungsleistung. Ihre Bremssättel weisen eine rote Lackierung auf und tragen das Hersteller-Logo. Ebenfalls exklusiv für den neuen Topsportler wurden die serienmäßigen, 17 Zoll großen John Cooper Works Leichtmetallräder im Race Spoke Design gestaltet. Optional sind John Cooper Works Leichtmetallräder im Track Spoke Design und der Größe 17 Zoll sowie im Cup Spoke Design und der Größe 18 Zoll verfügbar.

Das serienmäßige Fahrstabilitätssystem Dynamische Stabilitäts Control (DSC) umfasst auch die Funktionen Dynamische Traktions Control (DTC), die als elektronische Sperrfunktion für das Vorderachsdifferenzial wirkende Electronic Differential Lock Control (EDLC) sowie die Performance Control, die das agile Einlenken bei dynamischer Kurvenfahrt unterstützt.

Eigenlenktendenzen, die durch unterschiedliche Drehmomente an den Antriebsrädern entstehen können, werden außerdem durch die sogenannte Torque Steer Compensation der elektromechanischen Servolenkung unterbunden. Zu ihrem serienmäßigen Funktionsumfang gehört auch die geschwindigkeitsabhängige Lenkkraftunterstützung Servotronic. Optional wird für den neuen MINI John Cooper Works die Dynamische Dämpfer Control angeboten. Sie ermöglicht die Auswahl zweier Abstimmungen für besonders sportliche beziehungsweise komfortorientierte Fahrsituationen.

Zur passiven Sicherheit des neuen MINI John Cooper Works tragen unter anderem die extrem stabile Fahrgastzelle, hoch belastbare Trägerstrukturen und optimal gestaltete Deformationszonen bei. Sie sind ebenso Bestandteil des integrierten Sicherheitskonzepts von MINI wie die serienmäßige Ausstattung mit sechs Airbags, Dreipunkt-Automatikgurten für alle Sitzplätze und ISOFIX-Kindersitzbefestigungen im Fond. Für optimierten Fußgängerschutz wird unter anderem mit einer teilaktiven Fronthaube gesorgt.

Exterieurdesign: Kühlluft und Fahrtwind präzise gelenkt

Das Karosseriedesign des neuen MINI John Cooper Works unterstreicht den leistungsorientierten und zugleich exklusiven Charakter des Topathleten im Kleinwagen-Segment. Die Fahrzeugfront weist auffällig große Lufteinlässe auf, die auf den hohen Kühlbedarf des Motors, seiner Nebenaggregate und der Bremsen hinweisen und so die herausragenden Performance-Eigenschaften des Fahrzeugs bereits auf den ersten Blick erkennen lassen. Um auch unter den Bedingungen des Rennstreckeneinsatzes eine optimale Betriebstemperatur zu gewährleisten, umfasst das modellspezifische Kühlkonzept des neuen MINI John Cooper Works zusätzliche Lufteinlässe in den äußeren Bereichen der Frontschürze. Sie nehmen dort den beim neuen MINI für Nebelscheinwerfer zur Verfügung stehenden Raum ein und gewährleisten die Luftzufuhr für zusätzliche, ausgelagerte Kühler, die das Temperaturniveau der Nebenaggregate und der Bremsen regulieren.

Der Hexagon-Kühlergrill im Zentrum der Fahrzeugfront ist mit einem charakteristischen Wabenmuster und einer roten Querstrebe am unteren Abschluss versehen. Zusätzlich ist dort – ebenso wie auf der Gepäckraumklappe am Heck des Fahrzeugs – das John Cooper Works Logo platziert. Die ebenfalls serienmäßigen LED-Scheinwerfer sind von einem ebenfalls in LED-Technik ausgeführten Tagfahrlichtring umgeben, dessen unterer Abschnitt ebenfalls in Weiß gehalten ist und jeweils die Funktion des Fahrtrichtungsanzeigers übernimmt.

Präzise geformte Luftleitelemente im unteren Bereich der Frontschürze tragen ebenso wie die modellspezifisch gestalteten Seitenschweller zur Optimierung der Aerodynamik-Eigenschaften bei. Auch alle weiteren für die Luftführung relevanten Karosserieelemente wurden bei intensiven Tests unter Rennstrecken-Bedingungen präzise auf das fahrdynamische Potenzial des neuen MINI John Cooper Works abgestimmt, um jederzeit ein präzises und sicheres Handling zu gewährleisten. Daher weist auch der bei hohen Geschwindigkeiten für die Erzeugung von Abtrieb eingesetzte Heckspoiler des neuen MINI John Cooper Works eine eigenständige Formgebung auf. Zur Optimierung der aerodynamischen Balance trägt außerdem die Heckschürze mit Flaps und einem Diffusor-Element im unteren Bereich bei.

Zu den weiteren exklusiven Merkmalen des Exterieurs gehören die als Side Scuttle bekannten Einfassungen der Seitenblinker, die eine rote Akzentlinie sowie ein auf schwarzem Grund aufgebrachtes John Cooper Works Logo tragen, und die an ihrem besonders großen Querschnitt erkennbaren Endrohre der Sportabgasanlage, die zentral in die Heckschürze integriert sind. Auch die schwarzen Radhauseinfassungen weisen eine modellspezifische Kontur auf. Für die Karosserielackierung stehen elf Farben zur Auswahl. Das Angebot umfasst auch die MINI Yours Lackierung Lapisluxury Blue und die neue, exklusiv für den MINI John Cooper Works verfügbare Variante Rebel Green. Auf Wunsch und aufpreisfrei ist eine Kontrastlackierung für das Dach und die Außenspiegelkappen in Weiß, Schwarz oder – ebenfalls exklusiv für den MINI John Cooper Works – Chili Red erhältlich. Auch die John Cooper Works Motorhaubenstreifen sind eine Option, die ausschließlich dem neuen Topsportler vorbehalten ist.

Interieur: Sportwagen-Cockpit mit neuen John Cooper Works Sportsitzen für authentisches Race Feeling

Dank der im Vergleich zum Vorgängermodell gewachsenen Dimensionen bietet der neue MINI John Cooper Works auf den vier Sitzplätzen im Interieur einen spürbar optimierten Raumkomfort. Der Gepäckraum bietet nun ein Fassungsvermögen von 211 Litern. Das Plus an Funktionalität und das neue Anzeigen- und Bedienkonzept werden mit spezifischen Designmerkmalen im Stil von John Cooper Works kombiniert, die das intensive Performance-Erlebnis fördern.

Optimalen Seitenhalt in besonders dynamischen Fahrsituationen gewährleisten die neu entwickelten John Cooper Works Sportsitze mit integrierten Kopfstützen und einer modellspezifischen Polsterung in Dinamica-/Stoff-Ausführung und der Farbe Carbon Black. Optional sind die neuen Sitze auch in der Ausführung Dinamica/Leder Carbon Black erhältlich. Zur exklusiven Serienausstattung gehören außerdem das neu gestaltete John Cooper Works Lederlenkrad mit Multifunktionstasten sowie die John Cooper Works Einstiegsleisten, der John Cooper Works Schalt- beziehungsweise Gangwahlhebel, die Edelstahl-Pedalerie einschließlich Fahrerfußstütze und der anthrazitfarbene Dachhimmel.

Interieurleisten in der Ausführung Black Chequered sowie rote Designakzente, die nicht nur auf den Sitzoberflächen, sondern auch auf dem Lenkradkranz, dem Schalt- oder Gangwahlhebel und der Einfassung für das Zentralinstrument zu finden sind, unterstreichen die exklusive Ausstrahlung. Außerdem verfügt der neue MINI John Cooper Works über modellspezifische Cockpitanzeigen in einer erstmals präsentierten Ausführung. Dunkle Ziffernblätter für die Geschwindigkeitsanzeige und den Drehzahlmesser optimieren die Ablesbarkeit der auf der Lenksäule angeordneten Instrumente.

Die Serienausstattung des neuen MINI John Cooper Works umfasst auch die MINI Driving Modes, die eine individuelle Fahrzeugabstimmung ermöglichen. Mit einem Drehschalter am Fuß des Schalt- beziehungsweise Wählhebels kann der Fahrer neben der Standardeinstellung MID Mode auch den SPORT Mode sowie den GREEN Mode auswählen, um eine betont sportliche, eine ausgewogen komfortable oder eine effizienzorientierte Fahrzeugabstimmung zu aktivieren. Mithilfe der MINI Driving Modes lassen sich die Kennlinien von Gaspedal und Lenkung sowie die Motorakustik beeinflussen. Bei entsprechender Ausstattung des Fahrzeugs werden außerdem die Schaltcharakteristik des Automatikgetriebes, das Kennfeld der Dynamischen Dämpfer Control, die Ambientebeleuchtung und die Anzeigen im Zentralinstrument in das gewünschte Setup einbezogen.

Innovative Fahrerassistenzsysteme: MINI Head-Up-Display mit modellspezifischen Anzeigeumfängen

Zusätzlich steigern lässt sich das Race Feeling im Cockpit des MINI John Cooper Works mit den optionalen Sportinstrumenten. Die drei in klassisch runder Form gestalteten Anzeigen liefern Informationen, die vor allem bei sportlich ambitionierter Fahrweise von Bedeutung sind. Die Sportinstrumente setzen sich aus Anzeigen für den Öl- und den Ladedruck sowie einem Chronometer mit Stoppuhr-Funktion zusammen.

Darüber hinaus ist für den neuen MINI John Cooper Works auch das erweiterte Angebot an Fahrerassistenzsystemen in vollständigem Umfang verfügbar. Es umfasst das System Driving Assistant einschließlich kamerabasierter aktiver Geschwindigkeitsregelung, Auffahr- und Personenwarnung mit Anbremsfunktion, den Fernlichtassistenten, die Verkehrszeichenerkennung sowie die Park Distance Control, den Parkassistenten und die Rückfahrkamera. Das ebenfalls optionale, hinter dem Lenkrad aus dem Armaturenbrett ausfahrbare MINI Head-Up-Display bietet einen modellspezifisch erweiterten Funktionsumfang. Zusätzlich zu den Informationen über die Fahrgeschwindigkeit, erkannte Tempolimits und Überholverbote, aktuellen Navigationshinweisen und Check-Control-Meldungen, Rückmeldungen der Fahrerassistenzsysteme sowie Telefonkontakt- und Entertainmentprogrammlisten können dort auch der aktuell gewählte Gang und eine mehrfarbige Motordrehzahlskala, die in Abhängigkeit vom gewählten Fahrmodus um ein Schaltpunktsignal ergänzt wird, für besonders dynamische Beschleunigungsmanöver dargestellt werden.

Hochwertige Sonderausstattungen für mehr Fahrspaß, Komfort, Premium-Ausstrahlung und Individualität.

Der neue MINI John Cooper Works rollt aufgrund seiner modellspezifischen Design- und Ausstattungsmerkmale bereits serienmäßig als stimmiges Gesamtpaket für extremen Fahrspaß im Premium-Kleinwagensegment vom Band. Mit der für MINI typischen Vielfalt im Programm der Sonderausstattungen und Zubehör-Angebote bietet der Topsportler darüber hinaus umfangreiche Möglichkeiten für eine präzise auf den persönlichen Stil zugeschnittene Individualisierung. Alternativ zur serienmäßigen Klimaanlage wird eine 2-Zonen-Klimautomatik angeboten. Außerdem sind unter anderem eine Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer, ein Panorama-Glasdach, die Ambientebeleuchtung mit stufenlos regelbarer Farbgebung, das Sichtpaket einschließlich Frontscheibenheizung, Regensensor und automatischer Lichtsteuerung, elektrisch beheiz- und anklappbare Außenspiegel sowie automatisch abblendende Innen- und Außenspiegel erhältlich. Eine individuelle Gestaltung von Exterieur und Interieur wird durch verschiedene Dach- und Außenspiegelfarben, Motorhaubenstreifen, Sitzpolsterungen, Interieuroberflächen und Colour Lines ermöglicht.

Auch das Radio MINI Boost einschließlich AUX-In-Anschluss und USB-Schnittstelle gehört zur Serienausstattung des neuen MINI John Cooper Works. Es kann unter anderem um das optionale HiFi Lautsprechersystem Harman Kardon ergänzt werden. In Verbindung mit dem Radio MINI Visual Boost beziehungsweise einem Navigationssystem steht auch die Option MINI Connected zur Verfügung. Sie gewährleistet die umfassende Integration von Smartphones ins Fahrzeug und damit die Nutzung von internetbasierten Diensten in den Bereichen Infotainment, Kommunikation und Fahrerlebnis. Die in Kombination mit dem MINI Navigationssystem Professional erhältliche Option MINI Connected XL umfasst auch die Funktion Journey Mate einschließlich innovativer Funktionen zur Reisevorbereitung und -begleitung sowie Echtzeit Traffic Radar mit besonders präzisen und aktuellen Verkehrshinweisen.

Zahlreiche weitere über Apps ins Fahrzeug integrierbare Funktionen aus den Bereichen Social Networks und Infotainment stehen sowohl für das Apple iPhone als auch für Smartphones mit dem Betriebssystem Android zur Verfügung. Die Bedienung erfolgt intuitiv und in der markentypischen Anmutung über den MINI Controller auf der Mittelkonsole und das Farbdisplay im Zentralinstrument. Zum Ausstattungsumfang des MINI Navigationssystems Professional gehören eine 8,8 Zoll große Ausführung des Bordmonitors und der MINI Touch Controller mit berührungssensitiver Oberfläche. Außerdem kann der neue MINI John Cooper Works mit einer fest im Fahrzeug verbauten SIM-Karte ausgestattet werden. Damit stehen der Intelligente Notruf mit automatischer Ortung und Unfallschwereerkennung sowie die MINI TeleServices zur Verfügung.

Steckbrief

  • Startsignal für die Neuauflage des Topsportlers im Kleinwagen-Segment; neuer MINI John Cooper Works kombiniert authentisches Race Feeling mit der Premium-Charakteristik und der erweiterten Produktsubstanz der jüngsten MINI Generation; unverwechselbares, auf der traditionsreichen Verbindung zwischen MINI und John Cooper Works basierendes Fahrzeugkonzept mit überragenden Performance-Eigenschaften im Wettbewerbsumfeld.
  • Extremer Fahrspaß und exklusive Ausstrahlung durch unmittelbar aus dem Rennsport abgeleitete Technologie für Antrieb, Fahrwerkstechnik und Aerodynamik sowie modellspezifische Designmerkmale im Exterieur und Interieur; verstärkte Differenzierung zum MINI 3-Türer unterstreicht den individuellen Modellcharakter.
  • Stärkster jemals in einem Serienmodell der britischen Premium-Marke eingesetzter Motor; mit fundiertem Rennsport-Knowhow entwickelter 2,0 Liter-Vierzylinder-Ottomotor auf Basis der jüngsten Antriebsgeneration mit MINI TwinPower Turbo Technologie; Leistungssteigerung auf 170 kW/231 PS, performanceorientierte Kraftentfaltung und emotionsstarker Sound durch Kolben, Turbolader und Abgasanlage in spezifischer Ausführung; Kraftstoffverbrauch nach EU kombiniert: 6,7 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 155 g/km.
  • Motorleistung um 10 Prozent höher als beim Vorgängermodell; maximales Drehmoment um 23 Prozent auf 320 Newtonmeter gesteigert; 6-Gang Handschaltgetriebe serienmäßig, 6-Gang Steptronic Sport Getriebe als Option; Beschleunigung von null auf 100 km/h in 6,3 Sekunden (minus 0,2 Sekunden) mit Handschaltung beziehungsweise 6,1 Sekunden (minus 0,6 Sekunden) mit Automatik; Elastizitätswert um 10 Prozent verbessert (80 – 120 km/h in 5,6 Sekunden); Verbrauchs- und CO2-Werte in Verbindung mit Automatikgetriebe um rund 20 Prozent auf 5,7 l/100 km und 133 g/km im EU-Testzyklus reduziert.
  • Präzise auf die Kraft und die Leistungscharakteristik des Motors abgestimmte Fahrwerkstechnik; neu entwickelte Brembo Sportbremsanlage; exklusive, 17 Zoll große John Cooper Works Race Spoke Leichtmetallräder; elektromechanische Servolenkung mit Servotronic; Dynamische Stabilitäts Control (DSC) einschließlich Dynamischer Traktions Control (DTC), Electronic Differential Lock Control (EDLC) und Performance Control; Dynamische Dämpfer Control optional verfügbar.
  • Aerodynamisch optimiertes Karosseriedesign; modellspezifische Frontschürze mit großen Kühllufteinlässen, die auch den beim MINI 3-Türer für Nebelscheinwerfer vorgesehenen Raum einnehmen; eigenständige Seitenschweller- und Heckschürzen-Gestaltung; John Cooper Works Heckspoiler.
  • Unverwechselbarer Auftritt durch modellspezifische Design- und Ausstattungsmerkmale; LED-Scheinwerfer mit weißen Fahrtrichtungsanzeigern; Radhauseinfassung mit eigenständiger Kontur; Kühlergrill, Side Scuttle und Heckklappe mit John Cooper Works Label; Sportabgasanlage mit spezifischen Endrohren; neue, exklusiv für den neuen MINI John Cooper Works verfügbare Karosserielackierung Rebel Green.
  • Charakteristisches Sportwagen-Flair im Interieur; exklusive John Cooper Works Sportsitze in Dinamica-/Stoff-Ausführung mit integrierten Kopfstützen; John Cooper Works Einstiegsleisten; John Cooper Works Lenkrad mit Multifunktionstasten sowie Schaltpaddles in Verbindung mit 6-Gang Steptronic Sport Getriebe; John Cooper Works Schalthebel beziehungsweise Gangwahlhebel; Cockpit-Anzeigen und Einfassung für das Zentralinstrument in modellspezifischer Gestaltung; Pedalerie und Fahrerfußstütze in Edelstahl-Ausführung; anthrazitfarbener Dachhimmel; MINI Driving Modes serienmäßig.
  • Gewichts- und crashoptimierte Karosseriestruktur; Fahrzeuggewicht ausstattungsbereinigt auf dem Niveau des Vorgängermodells; serienmäßige Sicherheitsausstattung mit Front- und Seitenairbags, seitlichen Curtain-Airbags, Dreipunkt-Automatikgurten für alle Sitzplätze, vorn mit Gurtstrammern und Gurtkraftbegrenzern, ISOFIX-Kindersitzbefestigung im Fond sowie optional auch auf dem Beifahrersitz, Reifendruckkontrolle sowie teilaktiver Frontklappe zur Optimierung des Fußgängerschutzes.
  • Zusätzliche Betonung des exklusiven Charakters des neuen MINI John Cooper Works durch modellspezifische Sonderausstattungen und John Cooper Works Tuning Zubehör; optionales MINI Head-Up-Display mit exklusiven Anzeigeinhalten; Dach und Außenspiegelkappen in Chili Red; 18 Zoll große John Cooper Works Leichtmetallräder, John Cooper Works Motorhaubenstreifen sowie perfekt aufeinander abgestimmte Exterieur- und Interieur-Komponenten in der Designlinie John Cooper Works Pro im MINI Original Zubehör Programm erhältlich.
  • Hochwertige Optionen zur Steigerung von Fahrspaß, Komfort und Sicherheit: Park Distance Control; Parkassistent; Rückfahrkamera; Driving Assistant einschließlich kamerabasierter aktiver Geschwindigkeitsregelung, Auffahr- und Personenwarnung mit Anbremsfunktion, Fernlichtassistent und Verkehrszeichenerkennung; Lichtpaket mit LED-Innenraumbeleuchtung; MINI Excitement Paket mit interaktivem LED-Lichtring am Zentralinstrument und stufenlos in der Farbgebung regelbarer Ambientebeleuchtung; Komfortzugang; elektrisch betriebenes Glasdach; automatisch abblendende Innen- und Außenspiegel; Sitzheizung; 2-Zonen-Klimaautomatik; MINI Navigationssystem; MINI Navigationssystem Professional; Radio MINI Visual Boost; HiFi-Lautsprechersystem Harman Kardon; weitere Möglichkeiten zur Individualisierung durch Dach- und Außenspiegelfarben, Motorhaubenstreifen, Sitzpolsterungen, Interieuroberflächen und Colour Lines sowie besonders hochwertige Angebote von MINI Yours.
  • Vielfältiges In-Car-Infotainment-Programm von MINI Connected; Intelligenter Notruf und MINI TeleServices mit fest im Fahrzeug verbauter SIM-Karte nutzbar; große Funktionsvielfalt und permanente Erweiterungsmöglichkeiten durch Apps mit Integration ins Fahrzeug per Smartphone; MINI exklusive Funktionen wie Mission Control, Dynamic Music, Driving Excitement und MINIMALISM; MINI Connected XL Journey Mate mit Echtzeit Traffic Radar; Online-Verbindung ermöglicht außerdem die Nutzung sozialer Netzwerke wie Twitter und foursquare sowie Glympse, den Empfang von RSS Newsfeeds sowie Entertainment-Angebote wie Spotify, GoPro, AUPEO!, Stitcher, Deezer, Audible, Napster/Rhapsody und TuneIn.

Motorisierung, Fahrleistungen, Verbrauchs- und Emissionswerte:

MINI John Cooper Works: Vierzylinder-Benzinmotor mit MINI TwinPower Turbo Technologie (Turboaufladung, Direkteinspritzung, vollvariable Ventilsteuerung, variable Nockenwellensteuerung)

Hubraum: 1 998 cm3

Leistung: 170 kW/231 PS bei 5 200 – 6 000 min–1

max. Drehmoment: 320 Nm bei 1 250 – 4 800 min–1

Beschleunigung (0–100 km/h): 6,3 Sekunden (Automatik: 6,1 Sekunden)

Höchstgeschwindigkeit: 246 km/h (246 km/h)

Durchschnittsverbrauch nach EU: 6,7 Liter (5,7 Liter)/100 Kilometer

CO2-Emissionen nach EU: 155 g/km (133 g/km), Abgasnorm: EU6.

Technische Daten des neuen MINI John Cooper Works (Stand 05/2015)

Download (PDF, 108KB)

Leistungs- und Drehmomentdiagramm des MINI John Cooper Works (Stand 05/2015)

Download (PDF, 166KB)

Außenabmessungen des neuen MINI John Cooper Works (Stand 05/2015)

Länge: 3 874 Millimeter
Breite: 1 727 Millimeter
Höhe: 1 414 Millimeter)
Radstand: 2 495 Millimeter

Download (PDF, 149KB)

Markteinführung: 2. Quartal 2015

Preise: (Stand März 2015)

MINI John Cooper Works 170 kW / 231 PS EUR 32.350,-
MINI John Cooper Works Automatik 170 kW / 231 PS EUR 33.371,-

© BMW Group / Der neue MINI John Cooper Works MJ2015

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Comments are closed.

Übersicht Automarken