Der neue ŠKODA Rapid Spaceback: Eigenständig dank sportlichem Chic

Wien, Jänner 2014 – Das erste ŠKODA Kurzheck-Modell in der Kompaktklasse bringt frischen Wind in eines der volumenstärksten Fahrzeug-Segmente. Mit seinem dynamisch-frischen Design zeigt der neue Rapid Spaceback eigenen Stil, Charakter und Emotion. Gleichzeitig überzeugt der jüngste Vertreter der ŠKODA Modelloffensive mit jeder Menge Platz und Funktionalität.

  • Spaceback bringt Frische in die Kompaktklasse
  • Erstes ŠKODA Kurzheck-Modell im Kompaktsegment zeigt Charakter und Stil
  • Vielfältige Möglichkeiten zur Individualisierung wie Panorama-Glasdach und lange Heckscheibe, neue Farben, acht Räderdesigns, drei Ausstattungs-Linien
  • Höchstmaß an Präzision, Klarheit und Qualität
Der ŠKODA Rapid Spaceback ist ein ŠKODA, wie er im Buche steht. Das Auto vereint die guten ŠKODA-Eigenschaften wie Platz, Funktionalität und frisches Design,

sagt Entwicklungsvorstand Dr. Frank Welsch.

Mit seinen Möglichkeiten zur Individualisierung ist er ein ŠKODA mit besonders viel Emotionalität.

Präzision, Klarheit, Qualität und zugleich hohe Funktionalität – das sind die wesentlichen Merkmale der neuen ŠKODA Designsprache.

Mit dem neuen ŠKODA Rapid Spaceback haben wir ein Lifestyle – Automobil für die Kompaktklasse generiert,

sagt ŠKODA Chefdesigner Jozef Kabaň. Das gesamte Auto zeigt vom Logo auf der Motorhaube bis zum Heck stimmige Proportionen, klar geformte Oberflächen sowie scharfe Linien und Radien. Durch Reduzierung auf das Wesentliche erhält das Auto seine hohe Wertigkeit.

Kompaktes Kurzheck-Modell mit viel Emotion und Dynamik

Die Emotionalität des jüngsten ŠKODA Modells zeigt sich insbesondere in der Seiten- und Heckansicht. Die dynamisch konturierte Silhouette mit ihren schlanken Säuleneinheiten ist sportlich-gestreckt gezeichnet. Zugute kommt dieser optischen Dynamik der lange Radstand mit 2.602 Millimetern. Eine hohe, scharf ausgeprägte Tornadolinie sorgt für deutliche Kontraste zwischen den Licht- und Schattenflächen. Das neue Modell ist 4.304 Millimeter lang und damit 179 Millimeter kürzer als die Rapid Limousine. Der somit deutlich kürzer ausfallende hintere Überhang verstärkt die dynamische Präsenz des kompakten Kurzheck-Modells.

Der Rapid Spaceback zeigt großzügige Seitenfensterflächen in Verbindung mit sehr schlanken Säulen. Dies unterstützt die dynamische Anmutung und sorgt innen für besonders viel Licht, ein großzügiges Raumgefühl und für eine sehr gute Rundumsicht. Starke Akzente in der Seitenansicht setzen die attraktiven Räder des Rapid Spaceback: Es gibt insgesamt sechs markant gestylte Stahl- und Alu-Räderdesigns in den Größen 15, 16 und 17 Zoll, inklusive dem speziellen 17-Zoll-Räderdesign im Style-Paket.

Kraft und Dynamik prägen die Heckansicht. Das Heck ist klar, prägnant und aufgeräumt gezeichnet und betont bewusst die Horizontale. Neben den Heckleuchten im Marken-typischen C-Design wird die Breite des Fahrzeugs besonders hervorgehoben durch das schwarze Diffusor-Element und die beiden kubistisch geprägten Dreiecke rechts und links in der Heckklappe.
Das Panorama-Glasdach ist einzeln bestellbar und aktuell das größte feststehende Glasdach in einem ŠKODA Modell. Das Glasdach hat eine Größe von 1.713 × 1.155 Millimeter und eine Durchsichtfläche von 1.210 × 780 Millimeter. Es erstreckt sich von der Front- bis zur Heckscheibe und bietet den Insassen freie Sicht in den Himmel. Bei Bedarf kann das Glasdach von innen mit zwei gegenläufigen Jalousien komplett abgedeckt werden.

Ein unverwechselbares Designelement ist die optionale lange Heckscheibe des neuen Spaceback. Die gibt es nur in Verbindung mit dem Panorama-Glasdach. Bei dieser Lösung reicht das getönte Glas der Heckscheibe zehn Zentimeter weiter in die Heckklappe hinein als bei der normalen Heckscheibe.

Die Front des Spaceback ist bis zur B-Säule analog zum Gesicht der ŠKODA Rapid Limousine gezeichnet. Sie besticht durch Brillanz und optische Breite. Im Zentrum steht der markante, von einem feinen Chromrahmen eingefasste Frontgrill mit 19 vertikal angeordneten Lamellen. Die harmonisch abgerundete ‚Nase’ der Motorhaube trägt das neu gestaltete ŠKODA Logo und reicht leicht in den Grill hinein. Rechts und links prägen die markanten Scheinwerfer und die optionalen Nebelscheinwerfer die Frontansicht.

Die breiten, scharf geschliffenen Scheinwerfer sind als Xenon-Scheinwerfer erhältlich. Dabei handelt es sich um spezielle Niedrigenergie-Xenonlampen mit einem Lichtstrom von 2.000 Lumen. Dieses System (inkl. Nebelscheinwerfer mit dem als ‚Corner’-Funktion bekannten Abbiegelicht) benötigt weder Leuchtweitenregulierung noch eine Scheinwerferreinigungsanlage. Vorteil: niedrigerer Preis und reduzierteres Gewicht.

Der ŠKODA Rapid Spaceback bietet eine breite Palette an Außenfarben. Neu für die Rapid-Modellreihe sind vier Metallic-Farben: Metal-Grau, Rio-Rot, Race-Blau und Moon-Weiß (Anfang 2014 erhältlich). Weitere Metallic-Farben sind: Brilliant-Silber, Black-Magic mit Pearl-Effekt, Denim-Blau, Cappuccino-Beige und Rally-Grün. Außerdem gibt es die vier Uni-Farben Alaska-Weiß, Corrida-Rot, Pacific-Blau und Sprint-Gelb.

Chic im Innenraum, vielfältig individualisierbar
Bei der Gestaltung des Innenraums haben sich die Designer des Spaceback von den Kriterien Klarheit und Präzision leiten lassen. Die Qualität der Materialien überzeugt ebenso wie die Detailgenauigkeit der Konstruktionen. Zudem ist der gesamte Innenraum großzügig, geräumig und bietet viel Platz für Passagiere.

Das Cockpit ist klar strukturiert und übersichtlich. Alles ist an seinem richtigen Platz. Die Bedienelemente für die verschiedenen Funktionen sind ergonomisch gestaltet und gut zu erreichen. Bewusst haben die Designer im Innenraum die horizontale Ausrichtung des Cockpits gestärkt. Das sorgt für Großzügigkeit.

Der ŠKODA Rapid Spaceback erhält ausschließlich attraktive 3-Speichen-Lenkräder. Sie sind höhen- und längsverstellbar. Es gibt – je nach Ausstattungsversion – fünf verschiedene Lenkrad-Ausführungen. Die Unterschiede liegen in den Materialien (PUR, PUR mit Chrom, Leder mit Chrom) sowie in der Funktionalität (ohne Bedientasten oder mit Multifunktionsanzeige- und Radio- bzw. Telefonbedientasten).

Für besondere Wertigkeit der Ausstattungsversionen Ambition und Elegance stehen neu entwickelte Dekorleisten für die Armaturentafel in jeweils vier Designs: Graphit-Grau, Silber, Piano-Weiß und Piano-Schwarz. Für diese Ausstattungsversionen gibt es neu entwickelte Sitzbezüge.

Für ein besonders sportliches Interieur steht das Dynamic Paket. Es bietet das kleine Lederpaket mit Lederlenkrad sowie jeweils lederbezogenem Schalthebelknauf und Handbremsengriff, spezielle Sportsitze in den Farbkombinationen schwarz-rot oder schwarz-silber, Pedalerie mit Edelstahlkappen sowie im Farbton Piano-Weiß oder Piano-Schwarz gehaltene Dekorleisten.
Das Funktions-Paket stellt die Funktionalität im Innenraum in den Mittelpunkt. Bei Bestellung dieses Pakets gibt es Netze an den Innenseiten der Vordersitze, Multimediahalter sowie den Abfallbehälter in den Innentüren.

Der ŠKODA Spaceback ist in insgesamt drei Ausstattungslinien zu haben: Active, Ambition und Elegance. Zudem sind drei Interieur-Farbkombinationen für die Schalttafel und die Türverkleidungen erhältlich: Schwarz/Schwarz, Schwarz/Grau und Schwarz/Beige.

Der ŠKODA Rapid Spaceback Active fährt mit einem bereits umfassenden Sicherheitspaket vor. Serienmäßig gibt es unter anderem: ABS und ESP, Fahrer-, Beifahrer-, Kopf- und Seitenairbags, Isofix-Vorbereitung auf den Rücksitzen, Tagfahrlicht und fünf 3-Punkt-Sicherheitsgurte und einen höhenverstellbaren Fahrersitz. Komfort-Features an Bord sind unter anderem: Servo-Lenkung, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung und elektrische Fensterheber vorne. Das Fahrzeug rollt auf 15-Zoll Stahlrädern vor.

Zusätzlich zur Active Ausstattung bietet der ŠKODA Rapid Spaceback Ambition Nebelscheinwerfer, Tempomat, Mittelarmlehne vorne mit Ablagefach, Textilfußmatten, getönte Scheiben, eine Multifunktionsanzeige, lackierte Außenspiegelgehäuse und Türaußengriffe, ein Brillenfach und Ablagetaschen an der Rückseite der Vordersitze.

Das Interieur des ŠKODA Rapid Spaceback Elegance ist aufgewertet durch ein Chrom-Paket mit Chromelementen an Lenkrad, den Luft-Ausströmern, Schalthebelknauf und Handbremsengriff. Bestandteil der Ausstattung Elegance ist das kleine Lederpaket. In Sachen Funktionalität gibt es serienmäßig elektrisch verstellbare und beheizbare Außenspiegel, Climatronic, elektrische Fensterheber vorne und hinten sowie das Radio Swing.

Die jeweilige Ausstattungslinie kann umfassend durch zahlreiche Elemente aufgestockt werden. Neben den zahlreichen Räderdesigns stehen auf Wunsch verschiedene elektronische Systeme zur Verfügung, etwa Einparkhilfe hinten, Reifendruckkontrolle oder Berganfahrassistent.

Für die Unterhaltung an Bord stehen zwei Radiosysteme zur Wahl: Blues und Swing. Beide Radios verfügen über einen CD-Player. Als Navigationssystem kann das dynamische Radio-Navigationssystem Amundsen+ inklusive DAB-Funktion geordert werden.

Der neue ŠKODA Rapid Spaceback: Ab 99 g CO2/km

  • Auswahl: Drei Benziner und zwei Dieselmotoren mit Green tec stehen zur Wahl
  • GreenFuture: Umfassende ŠKODA Nachhaltigkeitsstrategie
Der neue Rapid Spaceback überzeugt mit insgesamt fünf leistungsstarken und zugleich sparsamen EU-5-Motoren. Sie haben ein Leistungsspektrum von 63 kW / 86 PS bis 90 kW / 122 PS.
Drei Benziner und zwei Diesel-Aggregate stehen für den Spaceback zur Verfügung. Zudem bietet ŠKODA die umweltfreundliche Green tec Variante mit verbrauchsreduzierende Technologien wie Start-Stop-Automatik, Bremsenergie-Rückgewinnung und rollwiderstandsoptimierte Reifen an. Zwischen vier und elf Prozent weniger Kraftstoffverbrauch und CO2-Ausstoß gehen auf das Konto der Green tec Technologien.

Drei Benziner von 63 kW / 86 PS bis 90 kW / 122 PS
Bitte Beachten: In Österreich sind bis auf den 90 PS starken Basis-Diesel mit 7-Gang-DSG alle Aggregate mit der besonders sparsamen Green tec-Technologie (Start-Stop-Automatik, Bremsenergie-Rückgewinnung) serienmäßig ausgestattet.
Die Benzinmotoren des ŠKODA Rapid Spaceback sind direkteinspritzende und aufgeladene TSI-Motoren. Das Aggregat 1,2 TSI Green tec 63 kW / 86 PS ist in Verbindung mit manuellem Fünfganggetriebe im Angebot. Der Motor verbraucht kombiniert 4,9 l/100 km und emittiert 114 g CO2 pro Kilometer.

Die leistungsgesteigerte Variante dieses 1,2 l-TSI-Motors mit Green tec verfügt über 77 kW / 105 PS. Die CO2-Emissionen liegen hier bei 116 g/km, der Verbrauch erreicht 5,0 l/100 km. Dieser Motor ist mit einem manuellen Sechsganggetriebe erhältlich.

Stärkster Benziner für den Spaceback ist der 1,4 TSI Green tec 90 kW / 122 PS. Dieser Motor ist ab Ausstattungslinie Ambition und ausschließlich in Verbindung mit einem automatischen Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe zu haben. Der kombinierte Kraftstoffverbrauch liegt bei 5,4 l/100 km, der CO2-Ausstoß bei 125 g/km.

… und zwei Dieselmotoren mit 66 kW / 90 PS und 77 kW / 105 PS
Als Selbstzünder kommen zwei direkteinspritzende Common-Rail-Diesel zum Einsatz. Premiere in der Rapid Baureihe feiert im neuen Spaceback der 1,6 TDI Dieselmotor mit 66 kW / 90 PS. Das Aggregat kann wahlweise mit manuellem Fünfganggetriebe oder mit automatischem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet werden. Der CO2-Ausstoß und Verbrauch des handgeschalteten 1,6 TDI Green tec 66 kW / 90 PS liegen kombiniert bei 104 g/km und 3,9 l/100 km. Der 90-PS-TDI mit automatischem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe verbraucht kombiniert 4,5 l/100 km und emittiert 118 g CO2/km. Für diese Variante gibt es kein Green tec.

Die leistungsstärkste Variante des 1,6 TDI Green tec bringt es auf 77 kW / 105 PS. Diese Motorisierung wird mit manuellem Fünfganggetriebe angeboten und emittiert 104 g CO2 pro km bzw. konsumiert 3,9 l/100 km.

GreenFuture: Umfassende ŠKODA Nachhaltigkeitsstrategie
Ob Green tec oder GreenLine – umfassende Verbesserungen in Sachen Verbrauch und Emissionen bei ŠKODA Fahrzeugen erfolgen im Rahmen einer breit angelegten Nachhaltigkeitsstrategie des tschechischen Herstellers. Um die Nachhaltigkeits-Anstrengungen weiter zu verstärken, bündelt ŠKODA alle dazu erforderlichen Maßnahmen unter dem Dach der Strategie GreenFuture. Ziel ist es, alle ŠKODA Modelle noch sparsamer und den Umgang mit Ressourcen noch nachhaltiger zu gestalten. GreenFuture ist integraler Bestandteil der ŠKODA Wachstumsstrategie 2018 und der Umweltstrategie des Volkswagen Konzerns.

Unter dem Schlagwort GreenProduct will ŠKODA die durchschnittlichen CO2-Emissionen aller Fahrzeug-Modelle weiter senken. Derzeit sind 81 ŠKODA-Modelle mit Emissionswerten unter 120 g CO2/km im Angebot, davon elf unter 100 g CO2/km. Die Produktion der Fahrzeuge ist ein weiterer Schwerpunkt der Strategie. Bis 2018 wird ŠKODA die eigene Fertigung nochmals um 25 Prozent umweltgerechter gestalten. Im Rahmen von GreenFactory geht es vor allem um Stellgrößen wie den Energie- und Wasserverbrauch oder die entstehende Abfallmenge bei der Herstellung pro Fahrzeug. Dritte Säule der ŠKODA Nachhaltigkeitsstrategie ist GreenRetail. Der Fokus liegt hier auf dem Umweltschutz in Händlerbetrieben und Werkstätten.

Geräumig und praktisch

  • Maximale Platzverhältnisse bei kompakten Außenmaßen
  • Herausragende Werte in punkto Platz für hinten sitzende Passagiere
  • ŠKODA Rapid Spaceback bietet viele ‚Simply Clever’ Lösungen
Der neue Spaceback überzeugt in punkto Raum und Alltagsnutzen mit vielen ‚Simply Clever’ Lösungen. Erstmals bietet ŠKODA einen Kompaktwagen an, der die guten, praktischen Marken-Qualitäten mit der Kurzheck-Form verbindet. Das bedeutet beste Raumausnutzung bei kompakten Außenmaßen und neue Benchmarks für die hinten sitzenden Passagiere sowie beim Kofferraum. Ein sportlich-schickes, dynamisches und zugleich praktisches, familientaugliches Fahrzeug mit allen guten ŠKODA Werten.

Der neue ŠKODA Rapid Spaceback ist der neue Maßstab für Geräumigkeit und Funktionalität in der Klasse der kompakten Kurzheck-Modelle,

sagt Dr. Frank Welsch, ŠKODA Vorstand Technische Entwicklung.

Unsere Entwickler und Produktdesigner haben sich pfiffige Lösungen einfallen lassen, um dem Kunden das Leben mit dem Auto so einfach wie möglich zu machen. Herausgekommen ist ein äußerst geräumiges und cleveres Fahrzeug, das in jeder Situation eine gute Figur macht,

so Welsch.

Maximale Raumausnutzung in einem kompakten Karosseriekleid

Der ŠKODA Spaceback überzeugt mit viel Platz für die ganze Familie. Bei kompakten Außenmaßen von nur 4,30 Meter Länge, 1,71 Meter Breite und 1,46 Meter Höhe sind die Platzverhältnisse für die Insassen ebenso großzügig wie in der Rapid Limousine. Möglich wird diese optimale Innenraum-Ausnutzung unter anderem durch den langen Radstand des Fahrzeugs von über 2,60 Metern. So gibt für die hinten sitzenden Passagiere die beste Kniefreiheit (64 Millimeter) und die beste Kopffreiheit (980 Millimeter) in dieser Klasse. Die hintere Kopffreiheit ist sogar noch einmal acht Millimeter größer als in der Rapid Limousine und setzt damit einmal mehr eine neue Benchmark.

Viel Platz bietet der Kofferraum des neuen Rapid Spaceback: 415 Liter. Aufgrund der Höhe der Kofferraumöffnung von 841 Millimetern und niedriger Ladekante mit 677 Millimetern fällt das Beladen des Kofferraums leicht. Bei umgeklappten Rücksitzlehnen erhöht sich das maximale Kofferraumvolumen auf 1.380 Liter. Damit die hinteren Sicherheitsgurte nicht das Umklappen der Rücksitzlehnen behindern, können diese ‚simply clever‘ in einer schmalen Gurthalterung seitlich fixiert werden. Dank der Durchlademöglichkeit in der Mittelarmlehne hinten ist die Mitnahme von längeren Gegenständen problemlos möglich.
„ŠKODA – Simply Clever“ – diese Aussage ist gelebte Realität in jedem Fahrzeug der Marke. Zudem im neuen Spaceback: Das kompakte Kurzheck-Modell verfügt optional über einen doppelten Ladeboden im Kofferraum. Damit lässt sich der Kofferraum in zwei horizontale Ebenen einteilen. Zur Fixierung in der oberen Position wird der Boden in zwei seitlich angebrachte Halterungen geschoben. Der Kofferraum wird damit doppelt nutzbar. Der Ladeboden kann zudem in angehobener Position in Schräglage fixiert werden, für ein einfacheres Be- und Entladen. Simple Idee, große Wirkung: Will man den Kofferraum ohne Unterteilung nutzen, versenkt man den Boden einfach in die untere Position. Die Hutablage lässt sich, falls nötig, einfach vertikal hinter die Rücksitzbank versenken.

Darüber hinaus überzeugt der Spaceback mit allen cleveren Lösungen der Rapid Limousine: Unter dem Fahrersitz befindet sich ein Halter für die Warnweste. Ein Abfallbehälter in der Seitentür hält Ordnung und Sauberkeit im Innenraum. Serienmäßig erhält das Modell den Eiskratzer in der Tankklappe. Er ist einfach in den Tankklappendeckel eingeschoben und hat dort seinen festen Platz. Der Tankklappendeckel verriegelt sich automatisch mit dem zentralen Verschließen des Fahrzeugs. Ebenfalls im Angebot: ein doppelseitiger Bodenbelag für den Kofferraum. Eine Seite ist mit Teppich belegt und für den normalen Einsatz gedacht. Werden schmutzige Gegenstände im Kofferraum transportiert, wird dafür der Bodenbelag einfach umgedreht, oben liegt dann eine schmutz- und wasserabweisende Fläche.

Hinzu kommen weitere praktische Lösungen, vor allem in Sachen Ablagen und Halterungen: Serienmäßig im Kofferraum sind zwei Taschenhaken, Ablageflächen (seitlich hinter den Radhäusern) sowie die Kofferraumbeleuchtung. Für den Kofferraum gibt es ein eigenes Paket. Es umfasst ein flexibles Ablagefach und das Netzprogramm.

Im Innenraum wird kein Millimeter verschenkt. Ein Multimediahalter im Cupholder der Mittelkonsole hält Mobiltelefon, iPod oder andere kleine, mobile Helfer fest. Die großen Ablagefächer in beiden Vordertüren bieten Flaschenhalter für je eine 1,5-Liter-PET-Flasche. Hinten kann in der Mittelkonsole eine 1,5-Liter-PET-Flasche mitgeführt werden. In die Ablagefächer beider Fondtüren passt je eine 0,5-Liter-PET-Flasche. Die Mittelarmlehne hinten dient wahlweise als komfortable Ablage oder als sicherer Getränkehalter. Kein lästiges Suchen mehr: Parktickets haben ihren festen Platz am Tickethalter an der A-Säule der Fahrerseite. Auf Wunsch gibt es zudem Haltenetze an den Innenkanten der Vordersitze, ebenso Ablagetaschen (ab Ausstattung Ambition serienmäßig) an den Rückseiten der Vordersitze.

Auf der sicheren Seite

  • Neuer Kompakter bietet umfassende aktive und passive Sicherheit
  • ABS, ESP und sechs Airbags serienmäßig
  • ŠKODA Rapid Modellreihe jetzt mit Xenon-Scheinwerfern
Wie jeder ŠKODA bietet der neue Spaceback Sicherheit ohne Kompromisse. Er gehört wie die Rapid Limousine zu den sichersten Fahrzeugen seiner Klasse. Im Bereich der aktiven Fahrzeugsicherheit überzeugt der Spaceback mit umfassender Ausstattung. Serienmäßig an Bord sind die Systeme ABS und ESP. ABS verhindert das Blockieren der Räder bei starkem Bremsen. ESP verringert die Gefahr des Schleuderns in Extremsituationen, indem das System gezielt in den Bremsvorgang und in die Motorsteuerung eingreift.

Der Spaceback kann auf Wunsch mit Xenon-Scheinwerfern (25 Watt) ausgestattet werden. Es handelt sich um spezielle Niedrigenergie-Xenonlampen mit einem Lichtstrom von 2.000 Lumen. Aufgrund der speziellen Niedrigenergie-Auslegung benötigt das System weder Leuchtweitenregulierung noch Scheinwerferreinigungsanlage. Vorteil: niedrigerer Preis und reduzierteres Gewicht im Vergleich zu Xenon-Scheinwerfern mit höherem Lichtstrom.

Weitere Sicherheits-erhöhende Systeme sind optional erhältlich. So gibt es Nebelscheinwerfer inklusive Corner-Funktion. Dabei schaltet sich automatisch – je nach Winkel des Lenkrads – der linke oder rechte Nebelscheinwerfer ein und leuchtet die Abbiegeseite besser aus.

Die Reifendruckkontrolle warnt den Fahrer akustisch und optisch im Fall eines Druckverlusts der Reifen. Ein praktisches Sicherheitssystem ist der Berganfahrassistent Hill-Hold-Control (HHC): Er ermöglicht das Anfahren am Berg ohne Rückrollrisiko. Der Fahrer muss bei eingeschalteter Funktion die Handbremse nicht betätigen, der HHC wird ab einer Steigung von fünf Prozent automatisch für etwa zwei Sekunden aktiviert. Beide Systeme – Reifendruckkontrolle und Berganfahrassistent – stehen auf Wunsch zur Verfügung.

Zentrale Bedeutung für die aktive Sicherheit hat das stabile Fahrverhalten des Spaceback. Neben dem großen Radstand und der steifen Karosseriestruktur bildet vor allem das präzise Fahrwerk die Basis für optimale Fahrdynamik. Als Vorderachse kommt eine MacPherson-Vorderachse mit Dreiecks-Querlenker zum Einsatz. Hinten sind die Räder an einer Verbundlenker-Kurbelachse aufgehängt.

Der neue Rapid Spaceback ist mit einer elektro-mechanischen Servolenkung ausgestattet, der sogenannten C-EPS (Column-Electric Power Steering). Bei der C-EPS unterstützt ein programmgesteuerter Elektro-Stellmotor an der Lenksäule die Lenkbewegungen des Fahrers. Das System arbeitet nur dann, wenn die Lenkunterstützung wirklich vom Fahrer benötigt wird. Ein Vorteil gegenüber einer hydraulischen Servo-Lenkung besteht im reduzierten Kraftstoffverbrauch.

Hohe passive Sicherheit
Im Fall einer Kollision werden die Insassen des neuen Spaceback von verschiedenen Systemen geschützt. Sie greifen ineinander und verringern das Verletzungsrisiko von Fahrer und Mitfahrern. Insgesamt gibt es bis zu sechs Airbags: Zwei Kopfairbags decken den gesamten Bereich der Seitenfenster ab. Dabei entfaltet sich das Schutzkissen aus dem Dachhimmel vor der seitlichen Fensterfläche. Zwei Seitenairbags vorne schützen im Fall eines Aufpralls Becken und Brustkorb. Fahrer- und Beifahrerairbag schützen die vorne sitzenden Insassen bei einem Frontalcrash. Der Beifahrerairbag kann deaktiviert werden, wenn sich auf dem Beifahrersitz eine rückwärts-gerichtete Babyschale befindet.

Alle Fahrzeuginsassen werden bei einem Unfall durch 3-Punkt-Sicherheitsgurte gehalten. Auf den Vordersitzen sind diese zusätzlich höhenverstellbar und mit Gurtstraffern ausgelegt. Die Gurtstraffer spannen innerhalb von Millisekunden die angelegten Gurte. Drohende Brustbelastungen werden durch Gurtkraftbegrenzer reduziert. Bei nicht angelegten Gurten von Fahrer und Beifahrer ertönt ein Warnton. Für die Kindersicherheit können Isofix-Kindersitze in entsprechenden Isofix-Verankerungen und TopTether-Befestigungen auf den Rücksitzen verankert werden. Dann sind die Kindersitze fest mit dem Wagen verbunden.

Die Preise*) des Rapid Spaceback im Überblick:

Benzin:
86 PS TSI 5-Gang Green tec Active ab € 16.490,-, Ambition ab € 17.740,-, Elegance ab € 19.570,-

105 PS TSI 6-Gang Green tec Active ab € 17.190,-, Ambition ab € 18.440,-, Elegance ab € 20.270,-

122 PS TSI 7-Gang DSG Green tec Ambition ab € 20.740,-, Elegance ab € 22.570,-

Diesel:
90 PS TDI 5-Gang Green tec Active ab € 18.390,-, Ambition ab € 19.640,-, Elegance ab € 21.470,-

90 PS TDI 7-Gang DSG Ambition ab € 21.240,-, Elegance ab € 23.070,-

105 PS TDI 5-Gang Green tec Active ab € 19.090,-, Ambition ab € 20.340,-, Elegance ab € 22.170,-

*) Unverbindliche, nicht kartellierte Richtpreise inkl. NoVA (inkl. § 6a NoVAG) und MwSt.

Skoda Rapid Spaceback – technische Daten im Format .pdf

© Skoda / ŠKODA Rapid Spaceback

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Übersicht Automarken