Der neue VW Polo GTI – Österreichinformationen

Marktsituation – Mit gesamt 264.308 Zulassungen liegt der österreichische Neuwagenmarkt nach den ersten zehn Monaten des Jahres um 3,8 % unter dem Vorjahr und damit weiterhin auf einem sehr guten Niveau. Der Monat Oktober verzeichnete mit 26.945 Neuzulassungen (+0,8 %) erstmals seit vergangenem Februar wieder eine Steigerung gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres. Bereits im September näherte sich der Pkw-Neuwagenmarkt an die Vorjahreswerte und kündigte damit schon ein stabiles Herbstgeschäft an. Der Monat Oktober hat diesen Trend nun verstärkt und lässt einen Jahres-Gesamtmarkt von mehr als 300.000 Pkw-Neuzulassungen erwarten.

Volkswagen führt unangefochten die Markenreihung an und hält kumuliert mit 17,6 % Marktanteil (-0,2 Prozentpunkte) annähernd das starke Niveau des Vorjahres. Der Golf kann seine Nummer-1-Position bei den Fahrzeugmodellen weiter ausbauen und erzielt per Ende Oktober 16.601 Neuzulassungen. Er steigert gegenüber Vorjahr seinen Marktanteil um 0,7 Prozentpunkte auf 6,3 %. Damit bleibt der Golf das mit Abstand beliebteste Auto der Österreicher, und das ohne Unterbrechung seit 1978. Der Polo auf Rang 2 und der Tiguan auf Rang 7 ergänzen die Stärke von Volkswagen auf dem österreichischen Automarkt.

Wettbewerbssituation A0-Segment + A0-Sportler

Das Kleinwagensegment ist in Österreich mit knapp 29 % das zweitstärkste nach dem Kompaktwagensegment. Der Anteil am Gesamtmarkt ist seit Jahren relativ stabil. 2011: 99.167 NZ – 29,8 % MA, 2012: 92.975 NZ – 27,7 % MA, 2013: 91.587 NZ – 28,7 % MA ). In den ersten zehn Monaten 2014 lag der A0-Marktanteil bei 29,4 %. Die Top Ten werden nach wie für vom VW Polo angeführt. VW Polo – 10 % Segmentanteil, Hyundai i20 – 8,5 % Segmentanteil, Skoda Fabia – 6,2 % Segmentanteil, Seat Ibiza – 5,6 % Segmentanteil, Renault Clio – 5,3 % Segmentanteil

Der Anteil am Markt und im Segment von sehr sportlichen Kleinwagen mit mehr als 170 PS ist nicht sehr breit und stark von den einzelnen Modellzyklen abhängig.

2011 wurden 784 NZ registriert, 2012 waren es 676 NZ und 2013 lagen die NZ bei 786 Stück. Von Jänner bis September 2014 kamen 535 Kleinwagen-Sportler auf die Straße, vorwiegend Mini, Ford Fiesta, Renault Clio, Audi A1 und Peugeot 208.

Der Anteil der kleinen Sportler im A0-Segment hält sich seit Jahren mit 0,7 % bis 0,9 % ziemlich konstant.

Der neue VW Polo GTI setzt eine technische Benchmark, er bringt die Techniken und Assistenzsysteme höherer Fahrzeugklassen in die Kleinwagenklasse. „Außen Polo – innen Golf“: Der neue Polo GTI bringt innovative Fahrerassistenzsysteme und LED-Scheinwerfer in die Polo Klasse und bietet damit noch mehr Sicherheit und Komfort. Der sportliche Flitzer von Volkswagen richtet sich an junge Individualisten, die Wert legen auf verlässliche und erschwingliche Mobilität mit hohem Spaßfaktor, Qualität und Komfort – junge Menschen mit Spaß am Leben und am Auto.

Mitbewerber

Audi S1, Citroën DS3 Racing, Ford Fiesta ST, Mini Cooper S, Peugeot 208 GTi, Renault Clio R.S. und Seat Ibiza Cupra.

 Termine

Der Verkauf für den neuen Polo GTI läuft bereits. Die ersten Fahrzeuge in Österreich werden im Jänner 2015 erwartet.

 Markterwartung

Der GTI Anteil an der Polo Range wird mit 0,7 % erwartet.

 Motor und Getriebe

Angetrieben wird der neue Polo GTI von einem 1.8 TSI Motor mit 141 kW / 192 PS (um 12 PS stärker als das Vorgängermodell). Die Kraftübertragung erfolgt über ein manuelles 6-Gang-Schaltgetriebe oder über ein 7-Gang-DSG. Die Fahrleistungen können sich sehen lassen: 236 km/h Höchstgeschwindigkeit, bis zu 320 Nm Drehmoment, 6,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Dennoch beweisen die Verbrauchswerte höchste Effizienz mit 5,6 Liter auf 100 Kilometer bzw. 129 Gramm CO2 pro Kilometer mit DSG (6,0 Liter bzw. 139 Gramm bei Schaltgetriebe).

 Die Preise

Der neue VW Polo GTI ist ab 23.740,–*, das 4-türige Modell ab 24.350,–* Euro erhältlich. Mit DSG kostet der Polo GTI ab 24.800,–* Euro, mit 4 Türen ab 25.410,–* Euro.

 Ausstattung

Der neue Polo GTI differenziert sich durch GTI-typische Elemente und Ausstattungsfeatures wie z. B. rote GTI Insignien, GTI Schriftzüge am Heck, am Kühlergrill und an den Kotflügeln, markante Seitenschweller, GTI-spezifischer Heckspoiler, neues Front- und Kühlergrilldesign, verchromtes Doppelendrohr, neue Rückleuchten, schwarzer und hochglänzender Heckdiffusor, neue Scheinwerfer mit roter Tornadolinie, Nebelscheinwerfer, sportlicher Stoßfänger, 17-Zoll-Leichtmetallräder „Parabolica“. Die Dynamik setzt sich auch im Innenraum fort: Sportsitze, Multifunktions-Sportlenkrad, Pedalkappen in Alu-Optik, Sitzbezug und Kombiinstrument im Stil des großen Bruders Golf GTI.

Highlights Serienausstattung

1.8 TSI Motor mit 141 kW/192 PS, Klimaanlage „Climatronic“, Multikollisionsbremse, Radio „Composition Colour“, Connectivity-Paket, Mittelarmlehne vorne, Fußraum-Beleuchtung, Multifunktionsanzeige „Plus“, schwarzer Dachhimmel uvm.

Interessante Sonderausstattungen

  • LED Hauptscheinwerfer für Abblend- und Fernlicht, mit LED Tagfahrlicht

Preis*: ab 1.021,44 Euro

  • „Sport Select“-Fahrwerk“- Fahrwerk mit „Sport Performance Kit“ mit elektronisch verstellbaren Dämpfern
    Der Fahrer kann zwischen zwei verschiedenen Fahrwerksabstimmungen wählen: Die Abstimmung „Normal“ ermöglicht ein dynamisches Fahrverhalten, ohne auf ein komfortables Fahrerlebnis verzichten zu müssen und die Abstimmung „Sport“ strafft die Dämpfung zusätzlich und ermöglicht ein noch dynamischeres Fahrgefühl. Zusätzlich wird die Kennlinie der elektromechanischen Servolenkung zwischen komfortabel und sportlich-straff umgeschaltet.

Preis*: ab 286,72 Euro

 Verkäufe VW Polo (Stand 21.11.2014)

Der Polo ist eines der erfolgreichsten Fahrzeuge auf dem österreichischen Automarkt. Seit seinem Einsatz im Jahr 1975 wurden bis heute über 283.000 Polo in Österreich verkauft. Der neue VW Polo wurde heuer um Frühjahr eingeführt. Bisher wurden rund 5.000 Stück verkauft.

*) Unverbindliche, nicht kartellierte Richtpreise inkl. NoVA, 20 % MWSt., Frachtkosten und unter Berücksichtigung des NoVA-Zu- bzw. Abschlags lt. § 6 NoVAG. Detaillierte Informationen zum § 6 NoVAG-Normverbrauchsabgabegesetz erhalten Sie unter http://www.volkswagen.at/info. Berechnungsbasis für die 20 %ige MwSt. ist immer der Netto-Listenpreis exkl. NoVA. Die Brutto-Listenpreise sind für alle ab dem 1.1.2015 gelieferten Neufahrzeuge unter Berücksichtigung des NoVA Ab- und Zuschlags lt. § 6 NoVAG mit Stand 2015 gültig. Bei Lieferung des Neufahrzeuges vor diesem Zeitpunkt (bis 31.12.2014) errechnen sich die Brutto-Listenpreise unter Berücksichtigung des NoVA Ab- und Zuschlags lt. § 6 NoVAG mit Stand 2014. Beachten Sie dies insbesondere beim Kauf von Lagerfahrzeugen.

© Volkswagen / Der neue VW Polo GTI – Österreichinformationen

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Comments are closed.

Übersicht Automarken