Die getunte Pressekonferenz von Volkswagen

Die Pressekonferenz der Marke Volkswagen auf dem 86. Internationalen Autosalon Genf wurde am Dienstag, den 01. März 2016, von 08:05 Uhr bis ca. 8:29 Uhr MEZ live übertragen.

In der Aufzeichnung fehlt jedoch die Unterbrechung des “Komikers” Simon Brodkin, welcher in einem “VW-Overall” bekleidet und einer neuen “Cheat Box” in der Hand, während der Rede von VolkswagenMarkenvorstand Jürgen Stackmann , es bis hin zum präsentierten VW Up schaffte und Herrn Stackmann zu verstehen gab, dass er, der Komiker, die Schummelbox in das Fahrzeug installieren müsse. Herr Stackmann, sichtlich irritiert gab zu verstehen, dass das Fahrzeug in Ordnung sei und nicht repariert werden müsse.

Der Kameramann schwenkte während dieser Szene vom geschehen in Richtung Großleinwand ab. Es war dann nur noch am Rande zu erkennen, dass sich mehrere Personen dem “Mechaniker” näherten.

Sekunden später, fuhr Herr Stackmann (Minute 02:31) ohne weitere Kommentare zu dieser Aktion, vorerst noch etwas unstet, mit seiner Rede fort.

Leider nutzte man diese Aktion nicht dafür, solchen Aktionen/Untergriffen den Wind aus den Segeln zu nehmen und sich in diesem Falle, beispielsweise beim Aktivisten zu entschuldigen, so, wie es Volkswagen mittels Pressemeldungen und Werbeanzeigen bisher im großen Stil bei den Kunden gemacht hat.

Wäre diese Geste nicht authentischer und aufrichtiger, als während der Pressekonferenz zuerst zu  behaupten, dass das Fahrzeug nicht defekt sei und dann noch die komplette Szene herausschneidet, als ob nichts gewesen wäre?

Man könnte dies jetzt schweren Herzens noch irgendwie auf sich beruhen lassen, wäre da nicht in Minute 16:45 bis 17:01 das Lippenbekenntnis von Herrn Herbert Diess, Vorsitzender des Markenvorstands von Volkswagen-PKW, dass Volkswagen mit mehr Freiraum, mehr Eigenverantwortung und mit einer offeneren Kommunikation die Führungskultur modernisiere.

Somit ist doch wieder reichlich Platz für ein gewisses “Gschmäckle”, wie offen mit der Kommunikation umgegangen wird.

» zur Aufzeichnung

Foto: Screenshot Volkswagen
© MotorNews / Die getunte Pressekonferenz von Volkswagen
Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Comments are closed.

Übersicht Automarken