Die Zukunft von PEUGEOT liegt in Paris

Im Mittelpunkt des 4000 Quadratmeter großen PEUGEOT-Stands mit 40 Fahrzeugen in Halle 1 des Mondial de l’Automobile Paris 2014 stehen die neuen, fein aufeinander abgestimmten Modelle mit der „8“. Die neuen PEUGEOT-Modelle 308 GT und 508 verkörpern anschaulich die Höherpositionierung und das technische Know-how der Marke.

Mit den Concept Cars PEUGEOT EXALT und PEUGEOT QUARTZ setzt die Marke in der Oberklasse neue Akzente und verbindet Fahrerlebnis mit Effizienz. Das technologische Know-how von PEUGEOT in Sachen Fahrkomfort und Umweltfreundlichkeit kommt im Technologieträger PEUGEOT 208 HYbrid Air 2L voll zur Geltung. Die konsequent eingesetzten, neuen Euro-6-Motoren – die Benziner vom Typ PureTech und 1,6 l THP sowie die BlueHDi-Diesel – erfüllen die Anforderungen der neuen Abgasnorm bereits ein Jahr vor ihrem Inkrafttreten.
Das an der Seite des PEUGROT 2008 DKR präsentierte Sondermodell PEUGEOT 208 GTi 30th beweist, dass PEUGEOT SPORT die speziellen Ansprüche von Privatkunden ebenso erfüllen kann wie die Anforderungen im härtesten Renneinsatz.
Der neue PEUGEOT 508 vollzieht mit neuen Motoren und neuer Front, die das künftige Modellspektrum charakterisieren wird, eine tiefgreifende Entwicklung. Das Concept Car PEUGEOT EXALT wurde für den Pariser Automobilsalon neu aufgelegt und knüpft als raffinierte Interpretation des Limousinen-Konzepts an den bereits Ende 2012 mit der Studie ONYX in Paris präsentierten Ansatz zur Verwendung neuer Werkstoffe an.

Das Concept Car PEUGEOT QUARTZ verbindet den ausgeprägten Charakter einer neuen SUV-Generation mit der Welt der leistungsfähigsten Modelle der Marke.

Gleichzeitig wird die Familie der Sportmodelle durch den neuen PEUGEOT 308 GT und das Sondermodell PEUGEOT 208 GTi 30th ergänzt. Auch für den Motorsport wird mit dem PEUGEOT 2008 DKR, dem 208 Rallye Cross und dem 208 T16 etwas geboten.

PEUGEOT baut seine führende Position in Sachen Innovation, Umwelt und Konnektivität weiter aus.

Mit diesen Themen befassen sich jeweils eigene Bereiche auf dem Stand.Dort können sich die Besucher über die jüngsten Neuheiten rund um das Thema EU-6-Motoren und Verbrauchsreduzierung informieren:

  • die BlueHDi-Dieselmotoren mit hoher Leistung bei niedrigem Verbrauch
  • die aufgeladenen Dreizylinder-Benzinmotoren des Typs PureTech
  • den äußerst sparsamen Technologieträger PEUGEOT 208 Hybrid Air 2L.

Nicht zuletzt kommt auch dem Thema Auto und vernetzte Dienste, die den Eintritt des Automobils in das 21. Jahrhundert kennzeichnen, die angemessene Aufmerksamkeit zu. PEUGEOT bietet eine Reihe von Technologien und Diensten an, die durch eine ständige Vernetzung des Fahrers mit seinem Auto und der Außenwelt für ein besonderes Fahrerlebnis sorgen:

  • PEUGEOT Connect SOS und PEUGEOT Connect Assistance: Mit den Notruf- und Pannenhilfediensten sind bereits mehr als eine Millionen Fahrzeuge ausgerüstet
  • PEUGEOT Connect Apps: Mit dem Portal für vernetzte Dienste („Coyote“, Tankstellen, Parkplätze usw.), die das Reisen in Echtzeit erleichtern sollen, sind 19 auf dem Stand ausgestellte Modelle der PEUGEOT-Baureihen 208, 2008, 308 neu und 508 neu ausgestattet
  • Mirror Screen: Die Funktion, mit der die Oberfläche des Smartphones auf dem Touchscreen des Autos widergespiegelt werden kann, wird an zwei Infoterminals vorgeführt
  • Link MyPeugeot und Scan MyPeugeot: Mit dieser Funktion kann über das Smartphone das Fahrerlebnis fortgesetzt und die interaktive Betriebsanleitung des Fahrzeugs bedient werden.

In einem mit vier Terminals ausgestatteten Workshop können die Besucher mit Oculus-Rift-Headsets in eine virtuelle 3D-Welt eintauchen und spielerisch PEUGEOT Connect mit den Diensten Link MyPeugeot (die Funktionen „Find my car“ und „Last mile guidance“) sowie PEUGEOT Connect SOS & Assistance erleben.

PEUGEOT stellt auf dem Mondial de l’Automobile Paris mit dem Django auch das jüngste Mitglied seiner motorisierten Zweirad-Familie vor. Dieser direkt den 50er-Jahren entsprungene Scooter ist schlichtweg zum Reinbeißen und Verlieben. Meisterlich reinterpretiert er den ersten Scooter der Löwenmarke, den S57. Der Django im zeitlosen Retrostil ist in drei Hubraum- (50, 125 und 150) und vier Ausstattungsvarianten zu haben und bietet unendlich viele Individualisierungsmöglichkeiten. Über den Konfigurator Django ID kann man sich seinen Scooter von A bis Z – von der Farbe über den Sitz bis zu den Rückspiegeln – ganz nach dem eigenen Geschmack zusammenstellen. Dieses einzigartige Konzept aus dem Hause Peugeot Scooters ermöglicht über 110.000 verschiedene Kombinationen.

© Peugeot / Die Zukunft von PEUGEOT liegt in Paris

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Comments are closed.

Übersicht Automarken