DRIVE – Volkswagen Group Forum in Berlin eröffnet

Die Volkswagen Aktiengesellschaft eröffnet am 1. Mai 2015 ihre neue Kommunikationsplattform in Berlin: DRIVE, das Volkswagen Group Forum. Das ehemalige Automobil Forum Unter den Linden präsentiert sich nach intensivem Umbau mit einem neuen Gesamtkonzept und vereint alle zwölf Konzernmarken sowie die Volkswagen Financial Services AG unter einem Dach. Mit wechselnden Ausstellungen und Inszenierungen bietet das Haus seinen Besuchern Einblicke in die vielfältigen Visionen und Themen des Volkswagen Konzerns. DRIVE erwartet seine Gäste mit einem neuen Gastronomieangebot sowie modernen Konferenz- und Tagungsmöglichkeiten.

Unser Konzern ist das größte Unternehmen in Europa: Er ist Arbeitgeber, Steuerzahler und Innovationstreiber und steht damit mitten in der Gesellschaft,

sagt Stephan Grühsem, Generalbevollmächtigter der Volkswagen Aktiengesellschaft für Konzern Kommunikation, Außenbeziehungen und Investor Relations.

Das Volkswagen Group Forum gibt uns die Möglichkeit, diese wirtschaftliche und gesellschaftliche Rolle weiter mit Leben zu füllen. Im Herzen der Hauptstadt wollen wir in einen ständigen Dialog mit den Menschen treten.

Im DRIVE präsentieren sich zukünftig die Marken Volkswagen, Audi, SEAT, ŠKODA, Bentley, Bugatti, Lamborghini, Porsche, Ducati, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Scania und MAN unter einem Dach. In wechselnden Ausstellungen stellen sich die Marken jeweils für drei Monate mit einem spezifischen Mobilitätsthema vor. Die Highlight-Produkte sind dauerhaft auf einer weiteren Ausstellungsfläche vertreten.

Unter dem Motto „START – Die Welt der Volkswagen Group“ präsentieren sich alle Marken des Konzerns in einer ersten Gesamtausstellung jeweils in einer Markenbox mit eigenen Themen. Des Weiteren entdecken die Besucher anhand digitaler Exponate Geschichte und Gegenwart des Volkswagen Konzerns. Die Multimediainstallation „Das Lebende Buch“ informiert über weitere Erlebnisstandorte wie beispielsweise die Gläserne Manufaktur in Dresden. Zudem begleiten Sonderausstellungen und Kulturveranstaltungen das Publikum durch das Jahr.

In der Dauerausstellung „Financial DRIVE“ führen interaktive Installationen den Besucher in die Welt der Volkswagen Financial Services AG, informieren über automobile Finanzdienstleistungen sowie Mobilitätsangebote des Unternehmens. Eine Beratung ist nach Anmeldung weiterhin im zweiten Obergeschoss des Hauses möglich.

Neben dem deutschlandweit ersten Shop mit Modellautos aller Volkswagen Konzernmarken bietet das Haus zudem ein neues Gastronomie-Konzept: Die urbane Manufaktur BROTZEIT interpretiert die Berliner Stulle neu und im Restaurant ZEITGEIST erwartet Küchenchef Philipp Liebisch die Gäste mit kulinarischen Kompositionen auf hohem Niveau.

Generalübernehmer des Projektes ist die Volkswagen Immobilien GmbH, die die gesamte Projektsteuerung, Planungs- und Bauleistung übernahm. Verantwortlicher ist das Architekturbüro Professor Christoph Mäckler Architekten.

DRIVE. Volkswagen Group Forum

Das Volkswagen Group Forum DRIVE ist die Kommunikationsplattform des Konzerns in Berlin. Seit 2015 präsentiert sich der Volkswagen Konzern im Lindencorso zum ersten Mal weltweit mit seinen zwölf Marken und der Financial Services AG mitten im Herzen der Hauptstadt. In wechselnden Marken- und Themenausstellungen ist DRIVE die Plattform für Mobilitätsthemen des Konzerns, die ein vielfältiges Rahmenprogramm ergänzt.

Für Tagungen, Konferenzen und Besprechungen stehen unterschiedliche Räumlichkeiten mit modernster Technik zur Verfügung. An der Stelle des heutigen Lindencorsos stand zuerst das legendäre Café Bauer, eines der ersten Häuser im Wiener Kaffeehausstil in Berlin. Während des Zweiten Weltkriegs wurde das Gebäude komplett zerstört. Anschließend entstand an dieser Stelle der Neubau „Lindencorso“, der als Gaststätte und Bürogebäude diente. Unter anderem beherbergte der Bau im Obergeschoss die Bauakademie der DDR. 1993 wurde das Gebäude erneut abgerissen. In dreijähriger Bauzeit entstand das heutige Lindencorso.

© Volkswagen AG / DRIVE. Volkswagen Group Forum in Berlin eröffnet

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Comments are closed.

Übersicht Automarken