DriveNow kommt nach London – 25 zusätzliche Standorte sind in Planung – BMW i3 wird 2015 Teil der Flotte

München/London – DriveNow, das Carsharing Joint Venture der BMW Group und der Sixt SE, startet heute sein flexibles Carsharing Angebot in London. Zunächst stehen 210 Fahrzeuge der Marken BMW 1er und MINI Countryman zur spontanen Anmietung zur Verfügung. Für das Frühjahr 2015 plant DriveNow zudem 30 vollelektrische BMW i3 in die Londoner Flotte aufzunehmen. Die Gesamtflotte in der Hauptstadt des Vereinigten Königreichs soll 2015 auf 300 Fahrzeuge ausgebaut werden. Das Geschäftsgebiet umfasst mit rund 65 Quadratkilometern zunächst die Bezirke Islington, Haringey und Hackney. DriveNow strebt die zeitnahe Ausweitung auf angrenzende Bezirke an.

Peter Schwarzenbauer, Mitglied des Vorstands der BMW AG und verantwortlich für den Geschäftsbereich Mobilitätsdienstleistungen:

DriveNow schreibt mit mehr als 360.000 registrierten Mitgliedern in Europa und den USA bereits heute internationale Erfolgsgeschichte. Wir freuen uns, dass wir unseren Kunden DriveNow jetzt auch in London, Europas größter Metropole, anbieten können. DriveNow bietet den Londonern unkomplizierten und flexiblen Zugriff auf Premiumfahrzeuge, die für die urbane Mobilität gemacht sind. Das ist unsere Antwort auf die zunehmende Urbanisierung und den Share Economy Trend. Unser Ziel ist, DriveNow künftig in circa fünfzehn weitere europäische Städte und zehn Städte in den USA zu bringen.

Jede Fahrt wird minutengenau abgerechnet. Die gefahrene Minute kostet in London 39 Pence. Die Kosten für eine Stunde sind bei maximal 20 Pfund gedeckelt. Somit sparen Kunden bei einer 60-minütigen Nutzung von DriveNow 3,40 Pfund. Eine Minute im reservierten Parkmodus kostet 19 Pence. Wie auch in Deutschland bietet DriveNow darüber hinaus Sparpakete, bei denen der Kunde Minutenkontingente kauft und so den Minutenpreis auf bis zu 32 Pence reduzieren kann, sowie Stundenpakete an. Die Preise für die Stundenpakete variieren von 35 Pfund für drei Stunden, inklusive 40 Freimeilen, bis zu 120 Pfund für 24 Stunden, inklusive 125 Freimeilen. Alle Kosten wie Benzin, Steuern, Versicherungen und Parkgebühren sind auch in London bereits enthalten. Die einmalige Registrierungsgebühr wird in London regulär 29 Pfund betragen.

Derzeit ist DriveNow in den fünf deutschen Städten München, Berlin, Düsseldorf, Köln und Hamburg, in Österreichs Hauptstadt Wien sowie in den USA in San Francisco verfügbar. Mehr als 360.000 Kunden stehen städteübergreifend rund 3.000 Fahrzeuge der Premiummarken BMW und MINI zur Verfügung.

 Über DriveNow

DriveNow, das Carsharing-Joint Venture der BMW Group und der Sixt SE, bietet in europäischen Metropolen hochwertige Premiumfahrzeuge der Marken BMW und MINI zur Miete nach dem Free-Floating Prinzip an. Die Fahrzeuge können innerhalb eines definierten Geschäftsgebietes stationsunabhängig angemietet und wieder abgestellt werden. Registrierte Kunden reservieren und buchen die Fahrzeuge über die DriveNow App oder Website für vielfältige Nutzungs-situationen in Freizeit oder Beruf. Mit dem BMW ActiveE bietet DriveNow in Berlin und München zudem eine rein elektrische Mobilitätslösung, die 2015 mit der Einflottung des BMW i3 weiter ausgebaut wird. DriveNow gibt es derzeit in München, Berlin, Düsseldorf, Köln, Hamburg, Wien und London sowie in den USA in San Francisco.

Weitere Informationen zu DriveNow London

© BMW Group / DriveNow kommt nach London – 25 zusätzliche Standorte sind in Planung – BMW i3 wird 2015 Teil der Flotte

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Comments are closed.

Übersicht Automarken