Februar 2016 – Pkw-Markt weiter im Aufwind

Der positive Markttrend hält auch im Februar an. Mit 22.495 Pkw-Neuzulassungen stiegen die Monatswerte gegenüber dem Vorjahr um 9 %. Kumuliert verzeichnet der Neuwagenmarkt Ende Februar 46.514 Zulassungen und damit eine Steigerung von 5,6 % im Vergleich zum Vorjahr.

  • Februar-Gesamtmarkt steigt auf 22.495 Neuzulassungen
  • Marktwachstum per Ende Februar 5,6 Prozent
  • Volkswagen Konzernmarken erzielen kumuliert 35,1 Prozent Marktanteil
  • Volkswagen Pkw steigert Neuzulassungen im Februar um +17,4 Prozent

Volkswagen Konzernmarken halten nach den ersten zwei Monaten des Jahres bei 35,1 % Marktanteil. 4 Marken und 6 Modelle unter den Top 10.

Volkswagen und Audi gelang es, Zulassungen und Marktanteile zu steigern. Während Volkswagen weiterhin mit 16,9 % überlegen die Marktführung hält, reiht sich Škoda mit 7,3 % Marktanteil auf Rang 3 ein. Audi ist mit 6,3 % Marktanteil weiterhin die erfolgreichste Premium-Marke auf Platz 5. Auch die Marke Seat sichert sich ihren Platz unter den Top 10.

6 Modelle aus dem Volkswagen Konzern rangieren unter den Top 10. Platz 1 bis 3 belegen die Modelle Golf, Octavia und Polo. Der Touran und der T6 reihen sich auf Platz 6 und 7 ein, der Tiguan auf Platz 9.

Die Zulassungsstatistik im Überblick

Download (PDF, 25KB)

Die Volkswagen Konzernmarken im Überblick

Volkswagen gelang ein starker Start in das neue Jahr. Mit 7.855 Neuzulassungen (16,9 % Marktanteil) steigerte die Marke per Ende Februar ihr Neuwagenvolumen um knapp 10 % im Vergleich zum Vorjahr. Im Februar betrug die Steigerung sogar 17,4 %.

Der VW Diesel-Anteil liegt mit rund 73 % weiter auf dem Niveau des Vorjahres.

Neben dem Marktführer Golf und dem drittplatzierten Polo tragen die neuen Modelle wie der Touran und die Pkw-Modelle des Caddy und T6 wesentlich zur positiven Marktentwicklung der Marke bei.
Der Vorverkauf des Tiguan, dem meist verkauften SUV-Modell in Österreich, ist bereits erfolgreich angelaufen. Die Markteinführung ist für Ende April geplant.

Audi gelang es mit Ende Februar, die Neuzulassungen kumuliert auf 2.913 (+7,5 %) zu steigern und einen Marktanteil von 6,3 % (+ 0,1 Prozentpunkte) zu erzielen. Die größten Stückzahl-Zuwächse kommen von den neuen Modellen A4, A3 sowie vom Audi A1.

Die Marke SEAT steigerte ihre Neuzulassungen im Februar um 10,7 %. Mit 1.986 Neuzulassungen und 4,3 % Marktanteil belegt Seat Rang 9 in der Markenwertung. Das in Genf vorgestellte A-SUV-Modell von Seat, der neue Ateca, steht in den Startlöchern und wird der Marke weitere Dynamik verleihen.

ŠKODA behauptete sich weiter unter den Top 3 Marken in Österreich. Mit 7,3 % Marktanteil per Ende Februar startet Škoda stark in das neue Jahr, trotz aktueller Lieferengpässe im Februar.

In der Beliebtheitsskala ganz oben findet sich auch 2016 der Octavia (2).

Mit März startet Škoda in Österreich mit einem neuen Sondermodell, dem Fabia Joy.

Die Sportwagenmarke Porsche verzeichnete nach den ersten beiden Monaten 178 Neuzulassungen. Die neue 911er-Baureihe sowie der kürzlich vorgestellte 718 Boxster, beide mit neuer Motorengeneration, sorgen für erhöhte Nachfrage bei den traditionellen Sportwagen der Marke.

© Porsche Holding / Februar 2016 – Pkw-Markt weiter im Aufwind

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Comments are closed.

Übersicht Automarken