Golf Variant gewinnt iF gold award 2014

Der Golf Variant hat den iF gold award 2014 gewonnen. Die Auszeichnung für Produktdesign, die zu den wichtigsten Designpreisen der Welt zählt, wurde am Abend des 28. Februar in München an Stefan Wallburg, Exterieur Designer der Marke Volkswagen, übergeben.

Der iF product design award ist seit 60 Jahren ein weltweit anerkanntes Markenzeichen, das herausragende Designleistungen prämiert. Eine internationale Jury aus 49 Design-Experten hatte mehr als 3200 Einreichungen im Vorfeld beurteilt und den Golf Variant mit dem begehrten iF gold award in der Kategorie „Transportation Design“ belohnt. Mit dem gold award werden jeweils die Besten des Wettbewerbs ausgezeichnet.

In der offiziellen Begründung der Jury heißt es:

Der Golf Variant verfügt über ein sehr sauberes und originäres Design, das unverwechselbar und für die Marke signifikant ist. Das Design ist deshalb so hervorragend, weil es nicht nach übersteigerter Emotionalität schreit. Vielmehr zeigt es auf, wie man im Produktdesign auch mit einfachen Mitteln ein makelloses Ergebnis erreichen kann. Das Automobil wirkt – beziehungsweise ist – einfach wertig.

Der neue Golf Variant ist seit dem vergangenen September in Österreich auf dem Markt. Der sportlich-elegante Allrounder verbindet niedrige Verbrauchswerte mit dynamischen Fahrleistungen und einer hohen Variabilität. So vergrößerte sich das Kofferraumvolumen gegenüber dem Vorgänger auf 605 Liter. Damit ist der Golf Variant das perfekte Fahrzeug für Familien und aktive Menschen, die ein geräumiges und alltagstaugliches Auto für vielfältige Einsatzmöglichkeiten benötigen. Neben drei Benzin- und vier Dieselaggregaten ist der Golf Variant auch als erdgasbetriebener Golf Variant TGI BlueMotion erhältlich.

© Volkswagen / Golf Variant

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Comments are closed.

Übersicht Automarken