Jaguar Land Rover schafft 1.300 neue Arbeitsplätze in Großbritannien

Schwalbach/ Detroit -Der britische Premium-Autohersteller Jaguar Land Rover wird 1.300 neue Stellen in Großbritannien schaffen, und somit seine führende Position in der Aluminium Leichtbautechnologie ausbauen. Das gab Großbritanniens größter Automobilhersteller auf der Detroit Motorshow bekannt, kurz nachdem das Unternehmen den Bau der Jaguar Studie C-X17 aus 2013 bestätigt hatte. Der neue Jaguar Performance Crossover F-PACE der in 2016 an den Start gehen soll, wird neben dem Jaguar XE in den neuen Produktionshallen in Solihull vom Band laufen.

  • 1.300 neue Jobs werden im englischen Solihull, bei Birmingham geschaffen
  • Neuer Performance Crossover Jaguar F-PACE wird ebenfalls in Solihull gebaut und ab 2016 erhältlich sein
  • Jaguar Land Rover als führender Investor im Produktionssektor in England baut seine Expertise im Aluminiumbau mit einem weiteren Jaguar- Modell aus

Mit dieser Ankündigung, das Produktportfolio in Solihull auszubauen, untermauert Jaguar Land Rover seine führende Kompetenz im Aluminium-Fahrzeugbau. Es markiert auch den Auftakt von insgesamt 12 bedeutenden Produkt-Innovationen, die Jaguar Land Rover für 2015 geplant hat.

Dr. Ralf Speth, Vorstandsvorsitzender von Jaguar Land Rover, sagte:

Mit dieser  Ankündigung zeigen wir erneut unser Bekenntnis zu Großbritannien und unser Engagement für die Förderung einer von Spitzentechnologie geprägten, produzierenden Wirtschaft. Wir möchten unseren Kunden eine noch größere Auswahl an hochwertigen Fahrzeugen bieten, die ein einzigartiges Fahrerlebnisse und das spezielle britische Flair vermitteln, wobei Innovationen und die unermüdliche Suche nach neuen Technologien unsere Produkte außergewöhnlich machen.  Und wir wollen die Lebensfreude unserer Kunden und unserer Mitarbeiter verbessern, indem wir mehr Menschen die Möglichkeit bieten, Teil dieses Jaguar Land Rover-Erlebnisses zu werden.

Das Unternehmen hat in den vergangenen Jahren bereits rund 1,5 Milliarden Pfund Sterling (rund 1,9 Milliarden Euro) in seine Aluminium- und Leichtbau-Produktion investiert. Die neuen Fertigungs-Anlagen im Werk Solihull, stellen die bislang größte Einzelinvestition in der 70-jährigen Geschichte des Standorts dar. Dadurch ist auf einer Fläche von insgesamt 22 Fußballfeldern eine imposante “Fabrik in der Fabrik” erstanden, inklusive Europas größter Aluminium Karosserie-Werkstatt.

Die Werkserweiterung in Solihull ist ein weiterer Schritt, um jede Facette des Unternehmens neu zu beleben. Aktuell fertigt das Werk die Modelle Range Rover, Range Rover Sport, Land Rover Discovery und den Land Rover Defender. Jüngst wurde mit dem Modell XE zudem die Produktion des ersten Jaguars in der Werksgeschichte bekannt gegeben, dessen Produktion im Frühjahr beginnt.

Mit einem Rekordabsatz von 462.678 Fahrzeugen hat Jaguar Land Rover im vergangenen Jahr seinen Wachstumspfad fortgesetzt und somit den Absatz seit dem Jahr 2008 verdoppelt. Mit der Investition von rund 3,75 Milliarden Pfund Sterling (rund 4,8 Milliarden Euro) in den Jahren 2014 und 2015 hat Jaguar Land Rover eine Reihe neuer Produkte auf den Weg gebracht und das Geschäft weiter ausgebaut. Die Belegschaft des Unternehmens ist in dieser Zeit um rund 10.000 Mitarbeiter auf rund 32.000 gewachsen.

© Jaguar Land Rover / Jaguar Land Rover schafft 1.300 neue Arbeitsplätze in Großbritannien

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Comments are closed.

Übersicht Automarken