Kia Soul für Design prämiert

Der neue Kia Soul, der auf der IAA 2013 seine Europapremiere feierte, ist nicht nur ein sehr auffälliges Auto, sondern hat auch ein auffallend gutes Design. Zu diesem Schluss kam jetzt die Jury des „iF product design award“ und prämierte die zweite Generation des kultigen Crossover-Modells mit dem international anerkannten Designpreis. Damit tritt der neue Kia Soul, der im März auf den deutschen Markt kommt, in die Fußstapfen seines Vorgängers. Der ursprüngliche Kia Soul war 2009 das erste Fahrzeug einer koreanischen Marke, das den ebenfalls weltweit renommierten Designpreis „red dot design award“ erhielt. Seither wurden allein in diesen beiden Design-Wettbewerben insgesamt 16 Kia-Modelle ausgezeichnet. Der Kia Soul hat rund um den Globus viele Fans: Die erste Modellgeneration fand seit Ende 2008 mehr als 760.000 Käufer.

  • Kultauto mit Klasse: Neuer Kia Soul gewinnt Designpreis
  • Zweite Generation des markanten Crossover-Modells erhält schon vor dem Marktstart den renommierten „iF product design award“
  • Marktstart in Österreich Ende April 2014
Entworfen wurde der neue Kia Soul vom Kia-Designteam unter der Aufsicht von Peter Schreyer, Präsident und Chefdesigner der Kia Motors Corporation und der Hyundai Motor Company. Dabei sind viele Design-Elemente der sportlich-kraftvollen Studie Kia Track’ster (vorgestellt auf der Chicago Auto Show 2012) in die zweite Generation des Kia Soul eingeflossen und prägen nun zusammen mit dem bekannten Grundkonzept das moderne Design des neuen Modells.

Die große Herausforderung bei der Gestaltung der zweiten Modellgeneration war, den starken, individualistischen Charakter – der den Kia Soul so erfolgreich gemacht hat – zu bewahren und dem Design zugleich neue Impulse zu geben,

sagt Peter Schreyer.

Deshalb freue ich mich sehr über diesen Preis. Denn er beweist, wie eindrucksvoll unser Designteam diese Aufgabe gelöst hat. Der neue Kia Soul tritt deutlich gereifter und ‚erwachsener’ auf und bringt die markante Persönlichkeit dieses Modells noch stärker zur Geltung.

Neue Plattform, höhere Fahrdynamik – und viel Gestaltungsspielraum

Trotz der Ähnlichkeit zum ursprünglichen Kia Soul ist die zweite Modellgeneration ein völlig neues Fahrzeug. Kein Karosserieteil wurde übernommen, und auch der großzügige Innenraum ist von Grund auf neu gestaltet. Er bietet den Insassen noch mehr Bein- und Kopffreiheit und verfügt über eine hohe Materialqualität und eine umfassende Komfortausstattung. Zudem zeichnet er sich durch einen niedrigen Geräuschpegel aus. Dazu trägt maßgeblich die neue Plattform bei, die an die des Kia cee’d angelehnt ist und dem neuen Kia Soul eine deutlich verbesserte Fahrdynamik verleiht.

Für den Antrieb sind zwei moderne 1,6-Liter-Motoren erhältlich, ein Benzindirekteinspritzer (132 PS / 97 kW) und ein Turbodiesel (128 PS / 94 kW).

Wie sein Vorgänger bietet auch der neue Kia Soul vielfältige Möglichkeiten zur individuellen Gestaltung. So stehen je nach Ausführung und Sonderausstattung zum Beispiel verschiedene Innenfarbkonzepte zur Wahl. Der neue Soul ist zudem das erste Kia-Modell, bei dem das Dach auf Wunsch in einer Kontrast-Lackierung bestellt werden kann.

Der neue Kia Soul ist ab Ende April auch bei den heimischen Kia Partnern verfügbar. 7 Jahre Werksgarantie (150.000 km), 7 Jahre Mobilitätsgarantie, sowie 7 Jahre gratis Kartenupdate bei eingebautem Navigationssystem sind wie immer bei Kia eine Selbstverständlichkeit.

Der iF product design award

Der jährlich vergebene iF product design award gilt seit seiner Einführung 1953 als Auszeichnung für hervorragende Gestaltung. Er geht auf die Sonderschau „Formgerechte Industrieerzeugnisse“ der Hannover Messe zurück und zählt heute zu den großen internationalen Design-Wettbewerben. Inzwischen umfasst der iF design award zwei weitere Wettbewerbe (iF communication design award und iF packaging design award). Unternehmen aus insgesamt 55 Ländern beteiligten sich am iF design award 2014 und reichten für den iF product design award – den mit Abstand größten der drei Wettbewerbe – 3.249 Produkte in 17 Kategorien ein. Der neue Kia Soul wurde in der Sparte „Transportation Design“ ausgezeichnet.

Die offizielle Verleihung der iF design awards 2014 findet am 28. Februar 2014 in München im Rahmen der „Munich Creative Business Week“ statt. Alle prämierten Produkte werden in diesem Jahr zum ersten Mal in der neuen „iF design exhibition“ in der Hamburger HafenCity präsentiert. Darüber hinaus sind alle Gewinner auf der Website www.ifdesign.de zu sehen und erstmals auch über die neue „iF design APP“ abrufbar.

© Kia / Kia Soul Design-Preis

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Comments are closed.

Übersicht Automarken