Kia’s “Fleet Management” neu aufgestellt

Mit Anfang Septembeer 2014 ist das Fleet-Team von Kia Austria unter neuer Führung. Thomas Iby (MA) ist Fleet Manager, er leitet das Team bestehend aus Barbara Meindl und Erich Gstettner.

  • Initiative KMU geht weiter
  • Kia Firmenserviceprogramm und Kia Fuhrparkmanagement zum Wohle der Flottenkunden
  • Thomas Iby neuer Flottenmanager ab Anfang September 2014

Der aus dem Burgenland stammende, 34-jährige Absolvent des Studiums der Unternehmensführung an der FH Wien ist verheiratet und hat zwei Kinder. Nach seinem Studium bzw. vor seinem erstmaligen Eintritt bei Kia war Iby bei Fiat beschäftigt, zuletzt im Bereich Controlling.

Iby war bereits von August 2011 bis Ende September 2013 bei Kia Austria beschäftigt. Damals verantwortete der den Bereich Business Management und konnte hierbei wertvolle Erfahrungen im heimischen Händlernetz sammeln. Nach einem knappen Jahr bei willhaben.at kehrt Iby nun in der neuen Position wieder zu Kia Austria zurück.

Ich freue mich riesig, wieder bei Kia Austria zu sein,

gibt sich Thomas Iby tatendurstig,

Mein Ziel ist, das Flottengeschäft weiter zu forcieren und die Säule der Gebrauchtwagenvermarktung bei Kia zusätzlich zu stärken.

 Drei Säulen für Kundenzufriedenheit

Die Flottenstrategie von Kia in Österreich fußt auf drei Säulen. Zum einen ist das ein überzeugendes Produkt, das durch Qualität (repräsentiert durch 7 Jahre Garantie), preisgekröntes Design und komplett ausgestattete, für den jeweiligen Einsatz ideal passenden Modellen punktet,

erklärt der neue Fleet Manager Thomas Iby,

nicht zuletzt spricht das überzeugende Preis-Leistungsverhältnis für die Marke Kia.

Das Kia Firmenserviceprogramm unterstützt Fuhrparknutzer mit mehr als drei Fahrzeugen durch rasche und unkomplizierte Abwicklung von Service bzw. Abwicklung von Schadensfällen und die Stellung eines Ersatzautos auch nach einem Unfall. Damit ist die Mobilität des Flottenkunden immer gesichert.

Das Ziel lautet, dass der Flottenkunde niemals einen Termin verpassen muss,

erklärt Barbara Meindl das System.

Mittlerweile sind mehr als 350 Fahrzeuge von Kia bei Flottenkunden mit dem Kia Firmenserviceprogramm abgesichert,

unterstreicht Erich Gstettner die Bedeutung dieser Dienstleistung.

Das Kia Fuhrparkmanagement ist bereits ab dem ersten Fahrzeug im Fuhrpark verfügbar. Das Dienstleistungspaket von Kia Austria erleichtert dem Fuhrparkbetreiber die Kalkulation und verringert den Aufwand im Unternehmen. Kostensicherheit und –Optimierung ist dank fixer Kilometer-Preise inklusive Service, Reifen und Rückgabe, Zugang zu einer Routex-Karte und übersichtlicher Sammelrechnung kein Fremdwort mehr.

© Kia / Kia’s “Fleet Management” neu aufgestellt

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Comments are closed.

Übersicht Automarken