Leistungsstarke Batterietechnologie – Kreisel Electric baut Fabrik in Oberösterreich

Freistadt (Österreich) Kreisel Electric, österreichischer Entwickler und Hersteller leistungsfähiger Batteriepacks für Elektromobilität und stationäre Stromspeichersysteme, erweitert die Produktionskapazitäten für die leistungsstärksten Batteriepacks am Markt auf 800.000 Kilowattstunden pro Jahr. Die mit einer komplett automatisierten Fertigungslinie ausgestattete Batteriefabrik „3K One“, deren erster Spatenstich heute erfolgte, wird auf einer Fläche von 6.276 Quadratmetern errichtet.

  • Kreisel-Brüder entwickeln leichteste, kompakteste und sicherste Batterietechnologie für mobile und stationäre Stromspeicher / Assembling und Thermo-Management entscheidend
  • Erster Spatenstich in Rainbach, Österreich / Hochmoderne Fabrik „3K One“ spiegelt Formen des Kreisel-Logos wieder
  • Kreisel will Technologievorsprung durch Volumenproduktion ausbauen / Kapazität: 800.000 kWh pro Jahr

Bis zu 70 Arbeitsplätze entstehen bis zur Eröffnung im März 2017. Die hoch-innovative Kreisel-Batterietechnologie hat ihre Leistungsfähigkeit bereits mehrfach eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Das Unternehmen realisiert gemeinsam mit Industriepartnern auch komplexe Projekte inklusive Antriebsstrang, Ladetechnik und Software.

Aufgrund des speziellen Batterie-Assemblings und des innovativen Thermo-Managements hat die aktuelle Produktgeneration bei der nutzbaren Kapazität einen Vorteil von knapp 20 Prozent gegenüber dem wichtigsten Wettbewerber. Die Kreisel-Technologie erreicht mit nur 4,1 Kilogramm Gewicht und einem minimalen Volumen von 1,95 Kubikdezimeter eine Kapazität von einer Kilowattstunde und damit eine überragende Leistungsdichte im Wettbewerbsvergleich. Die garantierte Lebensdauer der aktuell leichtesten Batterie am Markt liegt bei 400.000 Kilometern im Elektroauto.

In der ersten Ausbaustufe der Fabrik, die im März 2017 im österreichischen Rainbach eröffnet werden soll, können Batteriepacks mit einer Kapazität von 800.000 Kilowattstunden jährlich produziert werden. Aufgrund hochautomatisierter Fertigungsprozesse kann die Batterietechnologie in Serie besonders schnell (15 Sekunden pro Kilowattstunde) und besonders günstig montiert werden. Eine Verdopplung der Produktionskapazität ist innerhalb eines Quartals möglich.

In Zukunft wird ein Drittel des Gebäudes für die Batteriefertigung, ein Drittel für Entwicklung, Prototypen und Kleinserienaufbau und ein Drittel vom Gebäude für Software- und Engineering-Entwicklung sowie Büros verwendet. Das Dach des Fabrikgebäudes wird eine Photovoltaikanlage (200 kWp) erhalten. Ein stationärer Speicher mit Kreisel-Batterien (1.000 Kilowattstunden) sichert die kontinuierliche Versorgung mit selbst produziertem PV-Strom für Gebäude und Ladesäulen. Die Wärmeversorgung wird durch die Nutzung von Abwärme der Produktionsmaschinen sowie Wärmepumpen sichergestellt.

Positionierung als Batteriehersteller

Mit der innovativen Batterietechnologie positioniert sich Kreisel Electric als einer der wenigen europäischen Batteriehersteller für mobile und stationäre Stromspeicher. Die herausragenden Eigenschaften im Hinblick auf die Leistungsdichte, aber auch auf die kompakte Bauweise, die vorteilhaften Ladezeiten, die hohe Sicherheit (Flüssigkeitskühlung) und die hohe, garantierte Lebensdauer hat Kreisel Electric durch den Umbau ausgesuchter Verbrennungsfahrzeuge unter Beweis gestellt.
Zu diesen Einzelstücken zählen u.a. der Porsche Panamera mit einer elektrischen Reichweite von 450 Kilometern ohne Geschwindigkeitsdrosselung (>300km/h), der Skoda Yeti oder der Mercedes Sprinter. Daneben kooperiert Kreisel mit Herstellern, Flottenbetreibern, Taxi- oder Transportunternehmern. Dabei entstehen sowohl kundenindividuelle Kleinserien mit bis zu 500 Exemplaren – oder Kreisel unterstützt bei Aufbau und Betrieb einer Lizenz-Fertigung der Batterietechnologie.

Ein Highlight ist die Integration der Kreisel-Batterien in den eGolf von VW: Die Hochvoltbatterie zwischen den Achsen hat derzeit eine Kapazität von 24,2 Kilowattstunden bei einem Gewicht von 330 Kilogramm. Der Einbau des Kreisel-Batteriepacks erhöht die Kapazität bei identischem Bauraum und identischem Gewicht auf 55,7 Kilowattstunden. Damit verbessert sich die Reichweite (NEFZ) des Elektroautos von 190 auf 430 Kilometer.

Über Kreisel Electric
Die Leidenschaft für Geschwindigkeit ist der Antrieb des unternehmerischen Wirkens der drei Kreisel-Brüder aus Freistadt in Oberösterreich. In der Kreisel Electric GmbH entwickeln Philipp, Johann jun. und Markus seit 2014 leichte, kompakte und effiziente Batterielösungen für unzählige Projekte. Ziel ist es, den elektrischen Antrieb in alle Bereiche der Mobilität zu integrieren. Die Palette der mit Partnern realisierten komplexen Anwendungen reicht von E-Karts, Jetskis, E-Rollern und E-Bikes über PKWs, Busse und Nutzfahrzeuge bis zu Schiffen und Flugzeugen. Dabei realisiert Kreisel auch gemeinsam mit Industriepartnern komplexe Projekte inklusive Antriebsstrang, Ladetechnik und Software. Das spezielle Assembling und das innovative Thermomanagement machen die Kreisel-Batterietechnologie vorteilhaft leistungsstark für mobile und stationäre Stromspeicher. Um der weltweiten Nachfrage nach den Batteriepacks gerecht zu werden, errichtet Kreisel Electric derzeit die erste eigene Volumen-Fabrik in Rainbach in Oberösterreich. An weiteren Standorten werden die Akkupacks in Lizenz direkt bei Herstellern, Flottenbetreibern, Taxi- oder Transportunternehmern produziert.

 

© Kreisel Electric / Leistungsstarke Batterietechnologie – Kreisel Electric baut Fabrik in Oberösterreich

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Comments are closed.

Übersicht Automarken