Lexus feiert Klassensieg in der grünen Hölle

Köln – Lexus feiert einen weiteren Klassensieg in der grünen Hölle: Beim diesjährigen 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring (16. bis 17. Mai 2015) wiederholte Gazoo Racing seinen Vorjahreserfolg mit dem Lexus LFA Code X. Neben dem Gewinn in der Klasse SP-PRO landete der auf dem LFA basierende Prototyp auf einem starken 14. Platz in der Gesamtwertung.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Lexus LFA Code X gewinnt SP-PRO Klasse
  • RC 200t und IS F CCSR komplettieren gutes Lexus Ergebnis
  • Toyota Swiss Racing Team belegt ersten Platz in der V3 Klasse im Toyota GT86

Auch der zweite Rennwagen des ausschließlich aus Mitarbeitern des Autoherstellers bestehenden Gazoo Racing Teams rangiert in der oberen Tabellenhälfte: Der Lexus RC 200t verfehlte nur knapp das Podium in der SP 3T Klasse und überfuhr auf Gesamtplatz 39 die Ziellinie. Lexus Racing erreichte mit dem Lexus IS F CCSR den zweiten Platz in der SP8 Klasse und Gesamtrang 59.

Abgerundet wird das gute Ergebnis des japanischen Automobilherstellers vom Toyota Swiss Racing Team, das mit dem Toyota GT86 zum vierten Mal in Folge den ersten Platz in der V3 Klasse belegt.

© URHEBERNR:1868323 OLAF ADICKES (c) 2015 – Lexus Motorsport / TOYOTA Racecamp 2015 Lexus Motorsport / Lexus feiert Klassensieg in der grünen Hölle

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Comments are closed.

Übersicht Automarken