Als Partner des Weltgipfels der Friedensnobelpreisträger vergibt Mazda die Auszeichnung im Rahmen des von dem japanischen Automobilhersteller veranstalteten „Youth Summit“. Hier haben  junge aufstrebende Führungspersönlichkeiten aus aller Welt die Möglichkeit, sich auszutauschen und werden so animiert, einen Schritt weiterzudenken und mit Konventionen zu brechen.

Der mit 10.000 Euro dotierte Preis zeichnet innovative, kreative und effektive Projekte aus, die mit modernen Kommunikationsmaßnahmen für eine gute Sache werben und das Leben vieler Menschen verbessern können.

 Wir haben den Mazda Make Things Better Award ins Leben gerufen, um junge Personen zu unterstützen, die die Welt verbessern wollen, sich persönlich dafür engagieren und versuchen etwas zu verändern. Daher bin ich stolz, die zweite Runde des Awards einzuleiten,

sagt Wojciech Halarewicz, Vice President of Communications bei Mazda Motor Europe.

Der Gewinner wird im Frühjahr 2015 bekannt gegeben.

© Mazda / Mazda verleiht erneut „Make Things Better Award“