Michelin erzielt Doppelsieg bei Innovationsaward

Michelin erhielt im Rahmen der Tire Technology Expo, die vom 10. bis 12. Februar in Köln stattfand, zwei Auszeichnungen: Die Jury aus internationalen Experten kürte den französischen Premium-Reifenhersteller zum „Tire Manufacturer of the Year” und verlieh ihm darüber hinaus den Preis für die „Tire Technology of the Year”. Laut den Fachleuten stehen beide Preise für Michelins Engagement im Bereich der Innovationen.

Ausgezeichnet mit dem Preis für die „Tire Technology of the Year” wurde die wegweisende EverGrip™ Technologie des für den nordamerikanischen Markt erhältlichen Pkw-Reifens MICHELIN Premier A/S, die dem Fahrer auch mit bereits teilweise abgefahrenem Profil noch ein hohes Maß an Sicherheit bietet. Dank der EverGrip™ Technologie weiten sich die Profilrillen bei längerer Nutzungsdauer des Reifens aus, wodurch sich die Gefahr des Aquaplanings reduziert. Ein sehr hoher Anteil an Silica im Verbundwerkstoff sorgt beim EverGrip™ für hervorragende Nässeeigen-schaften und ein sehr gutes Handling im Alltagseinsatz.

Graham Heeps, Chefredakteur der britischen Zeitschrift Tire Technology International und Vorsitzender der Jury, sagte:

EverGrip™ ergänzt neben Silica und der Radialbauweise die Liste der Michelin Innovationen mit wichtigen Sicherheitseigenschaften.

Die erfolgreiche Markteinführung des MICHELIN Premier A/S Reifens als wichtiger Meilenstein in der automobilen Sicherheit steht völlig im Einklang mit der MICHELIN Total Performance Strategie,

betonte Jean Pierre Cesar, Michelin Vice President Car and Light Truck Technical Operations Worldwide.

Der MICHELIN Premier A/S Reifen mit EverGrip™ Technologie bietet Autofahrern kurze Bremswege, eine hohe Aquaplaning-resistenz und hervorragende Traktion im Neuzustand und nach längerer Nutzung,

so Cesar weiter.

Michelin investiert jährlich mehr als 600 Millionen Euro in Forschung und Entwicklung. Ergebnisse der Unternehmensstrategie sind Innovationen wie zum Beispiel der Tweel, ein Reifen, der völlig ohne Luftdruck auskommt.

Graham Heeps weiter:

Angefangen beim Tweel über die EverGrip™ Technologie beim Premier A/S bis hin zu den Reifen der Formel-E-Weltmeisterschaft als Testgebiet für zukünftige Produktionstechnologien hat uns Michelins Fokus auf anwendbare Innovationen am meisten beeindruckt.

Bei der Preisübergabe für den „Tire Technology International Manufacturer of the Year” fügte der Michelin Verantwortliche Cesar hinzu:

Die Markteinführung des MICHELIN Premier A/S Reifens, äußerst innovative Projekte auf dem Gebiet der erneuerbaren Reifenmaterialien wie auch die Unterstützung der neuen Formel-E-Weltmeisterschaft sind einige der Hauptinitiativen des Michelin Engagements für eine verantwortungsvollere und nachhaltige Mobilität, die sicherer, effizienter, sauberer und angenehmer ist.

Über die - Tire Technology International Awards for Innovation and Excellence -

Die „Tire Technology International Awards for Innovation and Excellence” küren wegweisende Ideen sowie großes Engagement im Bereich Reifendesign und -herstellung. Aus Nominierungen von Lesern und der Redaktion der Zeitschrift „Tire Technology International” ergibt sich eine Vorauswahl, die anschließend einer unabhängigen Jury von Experten aus der Reifenindustrie vorgelegt wird. Die aus dieser Wahl hervorgegangenen Sieger werden jedes Jahr im Februar auf der Tire Technology Expo in Köln vorgestellt. Mehr Info unter: www.tiretechnology-expo.com.

© Michelin / Michelin erzielt Doppelsieg bei Innovationsaward

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Comments are closed.

Übersicht Automarken