MINI Clubman Concept – eine neue Klasse in Raum, Funktion und souveräner Eleganz. Weltpremiere auf dem Automobilsalon Genf 2014

München/Genf. Mit dem MINI Clubman Concept zeigt MINI auf dem Automobilsalon in Genf 2014 ein neues Selbstverständnis der Marke für eine höhere Fahrzeugklasse. 26 Zentimeter länger und knapp 17 Zentimeter breiter als ein aktueller MINI Clubman präsentiert sich das Concept gereift, cool und elegant. Hochwertige Details, viel Raum für Funktion und ausgesuchte Materialien ergänzen das ikonenhafte Design. Die Weiterentwicklung der MINI typischen Formensprache sorgt im Exterieur und Interieur für einen hohen Wiedererkennungswert. Das umfangreiche Farb- und Materialkonzept definiert moderne Eleganz und Hochwertigkeit für dieses Segment neu.

Vier Türen und fünf Sitzplätze bieten viel Nutzraum und unterstützen einen aktiven Lebensstil

 

  • Klassische MINI Designmerkmale, wie hexagonaler Kühlergrill, Side Scuttle, Black Band, kurze Überhänge sowie elliptische Front- und Heckscheinwerfer, sorgen für einen hohen Wiedererkennungseffekt aus jeder Perspektive
  • Länge 4.223 mm // Breite (ohne Spiegel): 1.844 mm // Höhe 1.450 mm
  • Integrierte Aerodynamik als wichtiger Part des Exterieurdesign
  • Das Interieurdesign interpretiert MINI typische Formen und Farben, das Hochwertigkeit und Funktionalität auf souveräne und gleichzeitig elegante Art in sich vereint
  • Aufwändiges Farb- und Materialkonzept mit exklusiven Materialien und überraschenden Details
  • Das Center Instrument mit neu konzipiertem User Interface schafft einen ereignisgesteuerten Interaktionsraum mit Touch-Bedienung

 

Eine neue Klasse für die Zukunft von MINI

„Das MINI Clubman Concept zeigt, wie der MINI Clubman sich weiter entwickeln könnte: Mehr Innenraum, mehr Wertigkeit und dabei clever, frech und einzigartig. Kurz: Mehr Auto, mehr MINI.“ erläutert Adrian van Hooydonk, Leiter BMW Group Design, die Herangehensweise an das Modell. Seit über 50 Jahren steht MINI für maximalen Raum auf minimaler Fläche. 26 Zentimeter länger und knapp 17 Zentimeter breiter als ein aktueller MINI Clubman überträgt das MINI Clubman Concept diesen Anspruch in eine neue Fahrzeugklasse. Anders Warming, Leiter MINI Design erklärt: „Mit dem MINI Clubman Concept zeigen wir ein Fahrzeug mit Raum, Flair und Style in einem Segment, das seinen Fokus vor allem auf Funktion und Nutzen richtet. Es bietet mit cleveren Ideen, einem emotionalen Design und einem coolen Farb- und Materialmix ein in diesem Segment bis dato einzigartiges Gesamterlebnis.“

Souverän, dynamisch, elegant – das Exterieurdesign

Auch mit größeren Außenmaßen ist das MINI Clubman Concept auf den ersten Blick als typischer MINI zu erkennen. In den Proportionen MINI typisch agil, zeigt die langgestreckte Dachlinie deutlich den großen Nutzraum des Fahrzeugs. Gleichzeitig verleiht sie der Silhouette eine eigenständige Eleganz, die von den großzügigen Flächen weiter unterstrichen wird. Der kräftige, warme Farbton „Berry Red“ bringt Flächen und Formen der Seite optimal zur Geltung. Das Dach in der Farbe „Blade“ – einem metallischen Grau – setzt einen eleganten Kontrast zum warmen Rot des Fahrzeugkörpers.

Die klassischen MINI Designikonen, wie der hexagonale Kühlergrill, Side Scuttle, das Black Band und die charakteristischen Leuchten, sind präzise und hochwertig ausgestaltet. Die modern reduzierte Interpretation dieser Merkmale lässt das MINI Clubman Concept erwachsener und charismatischer wirken. Auch die Themen Aerodynamik und Luftführung sind im Exterieurdesign deutlich hervorgehoben. Sämtliche Öffnungen und Auslässe sind in die Geometrie integriert und elegant gestaltet. Klar definierte Radhäuser und der Dachspoiler akzentuieren den dynamischen Auftritt und unterstreichen den sportlichen Gesamteindruck.

In jedem Detail typisch MINI – die Front

Von vorne betrachtet zeigen runde Scheinwerfer, der hexagonale Kühlergrill und das aufgesetzt wirkende Dach eindeutig die Zugehörigkeit des MINI Clubman Concept zur MINI Familie. Der Kühlergrill ist sehr präsent ausgestaltet und integriert den Stoßfänger in der Front. Der Stoßfänger ist in Chrom ausgeführt und verleiht diesem funktionalen Element Exklusivität. Aufwändige Details, wie die dreidimensionale Struktur der Chromlamellen innerhalb des Frontgrills, werten die Front zusätzlich auf. Der hohe Qualitätsanspruch des MINI Clubman Concept reicht bis in die Flächenmodellierung. Feine Kanten verleihen den großzügigen Flächen Präzision und Präsenz.

Im unteren Bereich der Frontgestaltung betont der durchgehende Lufteinlass die Breite des MINI Clubman Concept und unterstreicht den stabilen Stand auf der Straße. Innerhalb des Lufteinlasses scheint eine filigrane Chromlamelle zu schweben und verleiht diesem sportlichen Detail eine exklusive Note. Im äußeren Bereich der Frontschürze sitzen die so genannten AirCurtains, ein aerodynamisches Feature, das für den strömungsgünstigen Verschluss der Radhäuser sorgt. Wie zwei Klammern fassen sie die Frontpartie im unteren Bereich dynamisch ein.

Gibt der MINI typischen Dynamik viel Raum – die Seite

Reduziert auf das Wesentliche, bringt die Seitenansicht die Qualitäten des MINI Clubman Concept auf den ersten Blick zum Ausdruck: ein langer Radstand, flach angestellte Scheiben und kurze Überhänge zeigen MINI typische Agilität. Die lange Dachlinie und das charakteristische Zwei-Box-Design bringen gleichzeitig die hohe Funktionalität und den großen Nutzraum des MINI Clubman Concept zur Geltung. Die vier Türen weisen auf die gewachsenen Außenmaße sowie die gestiegene Funktionalität hin. Großzügige Flächenverläufe strecken die Seite. Gleichzeitig lassen subtile Flächenmodellierungen und präzise Linien die Silhouette flach und dynamisch wirken. Drei Chromelemente verleihen der Seitenpartie Exklusivität mit modernem Understatement. Vorne integriert der Side Scuttle den filigranen Spiegelfuß und den Blinker in einem länglich gestalteten Element, das in seiner Form von den beiden elektrischen Türöffnern aufgegriffen wird. Flächenbündig eingefügt ziehen sie eine Linie bis ins Heck, die dort von den Griffen der Hecktüren fortgesetzt wird. Darüber setzt die umlaufende Brüstungslinie aus Chrom Fahrzeugkörper vom Greenhouse und Dach MINI typisch ab. Dieser so genannte Waistline Finisher umfasst die gesamte Fahrgastzelle und verstärkt damit die markentypische Außengraphik. Highlight der Seitenansicht sind die 19“ Leichtmetallfelgen in zweifarbiger Black Chrome und Chrome Ausführung. Eine deutliche Schüsselung verleiht dem aufwändigen Vielspeichendesign eine sehr dynamische Ausprägung. Dazwischen setzen nicht geschüsselte, polierte Flächen glänzende Akzente.

Aerodynamische Details für optimale Luftführung

Das MINI Clubman Concept verfügt als erster MINI über einen so genannten AirBreather in der Seite. Der AirBreather zitiert das gestalterische Thema der AirCurtains in der Frontschürze und schneidet sich dynamisch in das schwarze, umlaufende Black Band. Der ausgefeilte Doppel-Dachspoiler im Heck kommt vor allem in der Draufsicht zur Geltung. Zwischen den beiden Flügeln des Dachspoilers ist die dritte Bremsleuchte im Formel 1-Stil integriert. Zusätzlich ziehen sich zwei längliche Plexiglasscheiben, wie Rallyestreifen, beinahe über die gesamte Länge des Daches. Gemeinsam mit dem Dachspoiler verleihen sie dem MINI Clubman Concept auch aus der Vogelperspektive MINI typische Dynamik und Eigenständigkeit.

MINI Clubman typisch: Splitdoors für mehr Ladekomfort – das Heck

In der Heckansicht präsentiert sich das MINI Clubman Concept breit und sportlich. Das für MINI bekannte Cascading, das Aufeinanderstützen mehrerer Ebenen, verleiht dem Fahrzeug in der Heckansicht einen sehr stabilen Stand und eine muskulöse Radorientierung. Auffälligstes Element im Heck sind die charakteristischen Splitdoors. Der typische umlaufende Rahmen der Türen wird nun nicht mehr im Blech dargestellt. Die Graphik der Türen selbst bildet den Rahmen, wie eine dezente Klammer, die das gesamte Heck umfasst. Diese neue Ausgestaltung lässt das gesamte Heck modern und reduziert wirken. Die horizontal angeordneten Heckleuchten besitzen eine ausgeprägte Detaillierung. Ihre Gestalt unterstreicht den breiten Stand und die dynamische Ausrichtung des Heckbereichs. Ausgewählte Chromakzente, wie der „Clubman“-Schriftzug, das MINI Emblem auf der linken Tür sowie die Türgriffe, unterstreichen den hochwertigen Anspruch des MINI Clubman Concept im Detail.
Analog zur Front schließt ein aerodynamisch optimierter Stoßfänger die Heckpartie zur Straße hin ab.

Exklusivität und Funktion zeitgemäß interpretiert – das Interieurdesign

Neben dem Exterieur wächst auch der Innenraum des MINI Clubman Concept zu neuer Größe. Mit vier Türen und fünf vollwertigen Sitzplätzen bietet das MINI Clubman Concept viel Raum für die Entfaltung eines aktiven Lebensstils.

Die neuen Dimensionen werden durch großzügige Flächen und eine erwachsenere Raumwirkung erlebbar. Gestalterisches Grundthema im Interieur ist die charakteristische Ellipse. Präzise und mit Kontur gestaltet wirkt sie erwachsener, lässt jedoch stets ihre Herkunft erkennen. Um die Ellipsen herum bringt das Spiel von mehreren Ebene und Flächen Leichtigkeit und Dreidimensionalität in den Innenraum.

Besonders hervorzuheben sind die außergewöhnlichen Materialien: Nubukleder in hellem Sky Blue, Glanzleder in sattem Berry red und schwarzes Walknappa gestalten eine exklusive Innenraumatmosphäre mit Ausdruckskraft. Dazwischen setzen Elemente aus patiniertem Silber hochwertige Akzente. Die Patina verleiht ihnen den Charakter liebgewonnener und gerne benutzter Gegenstände. Dekorleisten aus blau gekalkter Eschenmaser vermitteln eine moderne, coole Eleganz. Die zwei ausdrucksstarken Stoffe Tweed Grey und Black Twill setzen einen reizvollen Kontrapunkt zu den klassischen Wertattributen Holz, Leder, Silber und sorgen für das von MINI gewohnte Innenraumerlebnis. Kleine Details, wie mit dem Union Jack geprägte Knöpfe an Sitzen und Mittelkonsole, Kontrastnähte, Keder oder rote Akzentflächen in den Sonnenblenden, die nur zum Vorschein kommen, wenn man die Blenden herunterklappt, verleihen dem gereiften Charakter des MINI Clubman Concept eine überraschende Note.

Hochwertigkeit und Präsenz – die Instrumententafel

Präsentestes Element im Interieur des MINI Clubman Concept ist die belederte Instrumententafel. Eingefasst von einer Spange aus Eschenmaser blau gekalkt und weißem Porzellanlack, scheint der schwarze obere Teil der Instrumententafel zu schweben. Eine indirekte Hinterleuchtung der Fuge unterstreicht diesen Eindruck und verleiht dem Bereich vor Fahrer und Beifahrer ein sehr hochwertiges Ambiente. Die geradlinigen Luftausströmer sitzen innerhalb patinierter, versilberter Spangen. Zwischen den Luftausströmern bietet eine bei Bedarf hinterleuchtete Fläche in Black Chrome zusätzliche Informationen für Fahrer und Beifahrer. Das angedeutete Rautenmuster „Faded Diamonds“ verleiht der Oberfläche in Black Chrome eine sehr hochwertige Struktur. Der untere Bereich der Instrumententafel ist in Glanzleder Berry Red gehalten und setzt einen extrovertierten und gleichzeitig hochwertigen Kontrast zur dezenteren Gestaltung der oberen Hälfte.

Vielschichtig und leicht – die Türgestaltung

Die neu interpretierte Ellipse in der Seite zieht in einem dynamischen Schwung über beide Türen und schafft so eine optische Verbindung von Front und Fond. Die Armauflagen in blauem Nubukleder scheinen in den Türen zu schweben, dahinter befinden sich praktische Ablagen. Eine indirekte Hinterleuchtung der Dekorflächen in den Türen betont das moderne und einladende Ambiente. Türspiegel und Dachhimmel treten durch den hochwertigen Stoff Tweed Grey mit Salz-und-Pfeffer-Optik dezent in den Hintergrund, auf Boden und Fußmatten sorgt der hochwertig gewebte Stoff Black Twill mit klassischem schwarz-weiß Kontrast für einen eleganten Abschluss.

Abgerundet wird das raumfunktionale Konzept im Heckbereich von raffinierten Staumöglichkeiten in den Splitdoors sowie einem doppelten Ladeboden. Die Taschen in den Türen sind aufwändig mit Nubukleder in Silk White ausgeschlagen. Sie liegen griffgünstig und helfen, den Kofferraum optimal auszunutzen. Der doppelte Ladeboden bietet weitere Stauraumreserven.

Intelligente Bedienelemente

Je nach gewähltem Inhalt oder Fahrsituation verändert sich auch die Darstellung der Anzeigefläche in der Mittelkonsole (160 mm x 150 mm). Drei „intelligente“ Toggles werden hier je nach ausgewähltem Content und Fahrsituation relevante Funktionen zugewiesen. Darüber hinaus sind die drei Toggles frei programmierbar und können nach Belieben mit bestimmten Funktionen belegt werden. Durch die haptische Qualität der Toggles sind die jeweiligen Funktionen auch während der Fahrt blind bedienbar. Damit entwickelt das MINI Clubman Concept klassische Bedienelemente, die seit 55 Jahren für MINI stehen, konsequent weiter.

© BMW / MINI Clubman Concept

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Comments are closed.

Übersicht Automarken