MINI verlängert Engagement in Rallye Dakar bis 2017

München (DE). MINI spielt auch in Zukunft eine bedeutende Rolle bei der Rallye Dakar. 26 Tage vor dem Start der Rallye Dakar 2015 (4.-17. Januar) hat Jochen Goller, Senior Vice President MINI, die Verlängerung des Rallye-Dakar-Engagements der Marke MINI um zwei Jahre bis 2017 bekannt gegeben.

Im Rahmen einer Medienveranstaltung im MINI Motorsport Bereich des BMW Museums sagte Goller:

Die Rallye Dakar ist die ultimative Herausforderung für Fahrer und Teams und damit eines der faszinierendsten Motorsport-Events weltweit. MINI hat sich dieser einzigartigen Herausforderung in den vergangenen Jahren mit großem Erfolg gestellt. Die Dakar gibt der Marke MINI eine besondere Gelegenheit, weltweit mit Dakar-Fans und Menschen, die Sport an faszinierenden Orten der Welt mögen und denen es um mehr als nur Ergebnisse geht, in Kontakt zu treten. Diese strategischen Gründe und unser Wille, uns ständig zu verbessern, haben den Ausschlag für die Entscheidung gegeben, unser Dakar-Engagement zusammen mit unseren strategischen Partnern im Motorsport, X-raid, bis 2017 zu verlängern.

Mit drei Siegen bei der Rallye Dakar in Folge von 2012 bis 2014 hat MINI eine bedeutende Rolle in der Geschichte dieser einzigartigen Rallye gespielt,

sagte Goller weiter.

Bei den vergangenen drei Dakar-Auflagen hat der MINI ALL4 Racing dank seiner Grundwerte Performance, Zuverlässigkeit und Agilität bewiesen, dass er das Auto ist, das es zu schlagen gilt. Unser Ziel für die Dakar 2015 ist es, erneut ein hervorragendes Team-Ergebnis zu erzielen, so wie uns das bereits 2014 gelungen ist.

Die strategische Partnerschaft zwischen MINI und X-raid besteht seit 2010. Im darauf folgenden Jahr startete das in Deutschland ansässige Team zum ersten Mal mit dem MINI ALL4 Racing, der auf dem Serienmodell des MINI John Cooper Works Countryman basiert, bei der Rallye Dakar. 2012 feierte der MINI ALL4 Racing seinen ersten Dakar-Sieg und wiederholte diesen Erfolg auch 2013 und 2014, als Joan „Nani“ Roma (ES) den Titel-Hattrick perfekt machte. Auch das Team-Ergebnis 2014 war ein starkes: drei MINI ALL4 Racing auf dem Podium und insgesamt sieben in den Top 10.

Bei der Dakar 2015 stellen sich insgesamt zehn MINI ALL4 Racing mit Fahrerpaarungen aus zwölf Ländern – angeführt von Joan „Nani“ Roma – den Herausforderungen der schwierigsten Langstrecken-Rallye der Welt. „Die Rallye Dakar ist hart und auf der Starterliste stehen einige neue, starke Konkurrenten. Aber MINI und X-raid sind sehr erfahren und wir haben mit dem MINI ALL4 Racing ein sehr schnelles und zuverlässiges Auto am Start. Keine Frage: Wir können erneut gewinnen, egal wer unsere Gegner sind“, sagte Roma.

MINI ALL4 Racing Rallye-Dakar-Aufgebot 2015

 Monster Energy Rally Raid Team

#300 Nani Roma/Michel Périn (ES/FR)

#305 Orlando Terranova/Bernardo „Ronnie“ Graue (AR/AR)

#306 Krzysztof Holowczyc/Xavier Panseri (PL/FR)

 

X-raid Team.

#310 Vladimir Vasilyev/Konstantin Zhiltsov (RU/RU)

#314 Erik van Loon/Wouter Rosegaar (NL/NL)

#319 Boris Garafulic/Filipe Palmeiro (CL/PT)

#329 Aidyn Rakhimbayev/Anton Nikolaev (KZ/RU)

#332 Zhou Yong (CN)

#334 Stephan Schott/Holm Schmidt (DE/DE)

 

Qatar Rally Team.

#301  Nasser Al-Attiyah/Mathieu Baumel (QT/FR)

 

© BMW Group / MINI verlängert Engagement in Rallye Dakar bis 2017

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Comments are closed.

Übersicht Automarken