Neuer Renault Twingo in dritter Generation

Renault wagt es, den Twingo neu zu erfinden. Damit kehren der individuelle Charakter und die Ur-Idee des kleinen, viel-seitigen City-Fahrzeugs zurück. 20 Jahre nach der Premiere kommt die dritte Generation in einer völlig neuen Auflage und mit neuen Ideen auf den Markt. Das kleine, quirlige Stadtfahrzeug gibt sich äußerst handlich, ist komplett neu konzipiert, mit einem ebenso sympathischen wie bekannten Charme ausgestattet, farbenfroh, und personalisierbar nach Belieben.

In der Stadt zuhause

Der Neue Twingo erbt die hohe Innovationskraft und das jahrelange Know-how von Renault im Kleinwagensegment. Die innovative Heckmotor-Architektur bringt dem kleinen Stadtfahrzeug klare Vorteile. Ein Wendekreis von 8,60 m ermöglicht das Einparken in kleinste Lücken, die erhöhte Sitzposition eine hervorragende Übersicht. Gegenüber dem Vorgängermodell wurde die Karosserie um 10 cm gekürzt, während im Innenraum in Längsrichtung nun 33 cm mehr zur Verfügung stehen.

Fahrspaß und viel Fahrdynamik, in der Stadt und über Land

Der Neue Twingo bietet die Wahl zwischen zwei ebenso sparsamen wie dynamischen Dreizylindermotoren, wahlweise mit oder ohne Turboaufladung. In Kombination mit der ebenso agilen wie sicheren Fahrwerksabstimmung ist man für städtisches Gebiet bestens gerüstet. Besonders das Energy TCe 90 Triebwerk garantiert auch abseits der City großes Vergnügen und effizientes Vorankommen.

Clever und zweimal vernetzt

Mit fünf Türen und hoher Modularität, die durch den vollständig flachen Boden im Kofferraum möglich wird, bietet der Neuen Twingo komfortable Platzverhältnisse für vier Personen. Die Laderaumlänge von 2,31 m setzt in dieser Klasse den Maßstab. So schafft es der Neue Twingo als einziges Stadtfahrzeug, ein schwedisches Buchregal oder einen Kontrabass zu transportieren. Sogar ein NBA Basketballspieler könnte sich auf dem Wagenboden flach hinlegen.

Der Neue Twingo bietet als einziges City-Fahrzeug zwei Möglichkeiten, sich multimedial zu vernetzen: Einerseits die clevere Smartphone Anbindung über das R & GO System mit kostenloser Navigation, andererseits die neueste Version des Multimedia-Navigationssystems R-Link Evolution®. Diese brandneue Generation des R-Link Systems bietet einen breiten Katalog an Applikationen für den Einsatz im Automobil.

Klein, sicher und robust

Bei der in einer Partnerschaft mit Daimler entwickelten Basis des Neuen Twingo legte man besonders viel Wert auf hohes Qualitätsempfinden und große Sicherheit. Bedeutende Investitionen in das Produktionswerk in Novo Mesto (Slowenien) stellen sicher, dass die hohen Qualitätsanforderungen von Renault und Daimler erfüllt werden.

 

Abmessung und Technische Daten des neuen Renault Twingo (Stand 21.08.14)

Download (PDF, 132KB)

Preise und Ausstatung des neuen Renault Twingo (Stand 21.08.14)

Download (PDF, 57KB)

 

Der Neue Twingo schließt die Erneuerung der Kleinwagenmodelle von Renault ab. Er setzt einen wichtigen Meilenstein für die Marke und übernimmt gleichzeitig die DNA seiner Vorgänger. Mit dem clever eingesetzten Heckmotor trägt er die genialen innovativen Gedanken und Ideen weiter, die schon den ersten Twingo ausmachten. Außen immer noch klein, innen dafür groß, mit zwei Möglichkeiten der Vernetzung, agil und äußerst wendig: Der Neue Twingo bringt alles mit, um das Leben in der Stadt noch mehr zu genießen.

Ali Kassai – Vize-Präsident für das Kleinwagenprogramm

Der Neue Twingo erneuert den Geist des Original Twingo. In der Design-Strategie von Renault steht er für das Thema «Play». Er setzt die Ideen um, die Renault in der ersten Hälfte 2013 mit den Konzeptfahrzeugen Twin’Z und Twin’Run vorstellte. Dementsprechend farbenfroh und spielerisch ist auch sein Auftritt, mit dem er das Erbe seiner Vorgänger fortsetzt. Sowohl außen als auch innen – bis hinein in die Ablageflächen – sind die Farben omnipräsent.

Eine Palette von sieben Farbtönen

Eine kurze Front, die vier Räder an den äußersten Enden und eine Silhouette mit kompakten Proportionen – all das verpackt Renault in den nur 3,59 m langen Neuen Twingo. Damit unterstreicht das kleine Stadtfahrzeug seine Wendigkeit auch optisch. Der Radstand von 2,49 m bildet die Referenz in dieser Fahrzeugklasse und liefert die Basis für die großzügigen Platzverhältnisse im Innern.

  • Vier Lancierungsfarben unterstreichen das optimistische Temperament des Neuen Twingo: Pastell-Blau, Dezir-Rot, Sunny-Yellow und Kristall-Weiß.
  • Pazifik-Blau, Black-Pearl und Cappuccino-Braun vervollständigen die Farbpalette.

Weit weg vom grauen Alltag: Der Neue Twingo bekennt Farbe und wird in keinem einzigen Grauton angeboten.

Eine starke Ausstrahlung

Im Neuen Twingo setzt Renault die Marken-Identität mit dem ausdrucksstarken Logo um, das sich markant vom dunklen Hintergrund abhebt. Die Front zeigt die Formen und den Ausdruck eines sympathischen Gesichts. Gekonnt geformte Design-Elemente unterstreichen die starke Ausstrahlung, wie sie schon den Ur-Twingo kennzeichneten:

  • eine vordere Motorhaube mit feinen Strukturen und Blinker, die im oberen Bereich der Schwein-werfer wie Augenbrauen wirken
  • runde LED-Tagfahrlichter (Standlichter) mit vier markanten Leuchtpunkten
  • ein große Lufteintrittsöffnung im unteren Bereich der Front, die das sympathische

Der Neue Twingo zeigt die Inspirationen, die schon den Renault 5 und den allerersten Twingo ausmachten. Die Innovationen in der Architektur und im Styling wiederum stehen für die moderne Interpretation eines Stadtfahrzeugs. Der Neue Twingo zeigt sich dementsprechend spielerisch und strahlt einen optimistischen Charme aus. Im täglichen Einsatz wiederum überzeugt er mit seiner Wendigkeit, seinem Komfort und seinen praktischen Vorzügen. Er weckt die Lust, sich hinter dem Lenkrad einzurichten.

Laurens van den Acker – Direktor für Industrie-Design bei Renault

Eine kompakte Silhouette

Die seitliche Schulterlinie zählt zu den markanten Styling-Elementen des Twingo. Sie zieht sich über die gesamte Seite und verbreitert sich auf der Höhe der hinteren Radkästen, was die eigene, individuelle Linie des Neuen Twingo unterstreicht. Je nach Ausstattungsniveau wird diese auch von einer Beklebung hervorgehoben. Der serienmäßige hintere Dachspoiler wiederum wirkt dynamisch und verstärkt den robusten, zuverlässigen Charakter.

Der Neue Twingo verfügt erstmals über fünf Türen, wobei die hinteren Seitentüren dank der versenkten Türgriffe optisch kaum erkennbar sind. Mit diesem Plus bietet der Neue Twingo noch vielfältigere Einsatzmöglichkeiten.

Je nach Ausstattung steht der Neue Twingo auf 15 oder 16 Zoll Rädern. Das verstärkt auch optisch die Bodenhaftung des neuen City-Fahr-zeugs. Die Stoßstangen sind serienmäßig in Wagenfarbe gehalten, was dem Neuen Twingo in allen drei Ausstattungs-Niveaus einen hochwertigen Touch verleiht.

Ein spielerisches, farbiges Interieur mit einer Prise Humor

Mit der halbrunden Ausbuchtung, einem sportlich gestylten Lenkrad und einem aufgeräumten Armaturenbrett verbindet der Neue Twingo dynamische Elemente mit spielerischen Formen. Ein markantes Band mit weißem Golfball-Muster oder glatt lackierter Oberfläche umrahmt die Instrumentenkonsole mit der großen Geschwindigkeitsanzeige und dem zentralen Monitor. Die Designer formten die Umrandung der Instrumentenanzeige – wohl mit einem kleinen Augenzwinkern – in der Form einer Automobil-Rennstrecke, die in den Farben Blau, Rot und Schwarz erhältlich ist.

Farblich spielt das Interieur mit dem Kontrast von schwarz und weiß. Die Umrandung des Instrumentenbretts, die Einsätze am Lenkrad, die Lüftungen und Teile der Türverkleidung heben sich in Weiß vom Schwarz des Interieurs ab und bilden ein spannendes, dynamisches Wechselspiel der Kontraste.

Die Vordersitze mit integrierten Kopfstützen sind mit farbigen Strukturen durchzogen (rot, blau, grau), die wiederum die schalenförmige Struktur und die Weiterführung der Sitzfläche bis in die Rückenlehne hinein betonen.

Ab dem zweiten Ausstattungs-Niveau stehen im Neuen Twingo drei Farbtöne für die Innenraumharmonie zur Auswahl: Blau, Grau oder Rot, mit den entsprechenden farblichen Akzenten und den Türgriffen in satiniertem Chrom. Diese Auslegung verstärkt die spielerische Komponente im Neuen Twingo und erhöht die Möglichkeiten der Individualisierung.

Das Look-Paket verleiht dem Interieur eine sportlichere Note, mit der Basis in Schwarz und Akzenten in Rot, mit Stoff/Leder-Sitzen, einem verkleideten Instrumentenbrett und Pedalen aus Aluminium.

Personalisierung: Jedem seinen Twingo

Mit einer breiten Auswahl an Farben, Beklebungen an der Karosserie und Ambiente-Farbtönen im Innern lässt sich der Neue Twingo personalisieren: von «maskulin» bis «feminin», von «zen» bis «sportlich», oder auch als «vintage» – mit grafischen Elementen, die sich am Renault 5 inspirieren (Spiel mit den Linien und Umrandungen).

Die Zusammenstellung der Farbkombinationen ist ebenso einfach wie vielseitig, indem sich die farbigen Dekorelemente außen und innen mit der jeweiligen Karosseriefarbe kombinieren lassen.

Das Interieur des Neuen Twingo lässt sich in zahlreichen Kombinationen zusammenstellen und personalisieren. In Bezug auf die Farben und die Materialien inspirierten uns die Farben und Materialien des Ur-Twingo maßgeblich

Kenneth Melville, Direktor Design Kleinwagen (Twingo, Clio, Captur)

Personalisierung außen:

  • Die Außenspiegelgehäuse, die Einsätze im Kühlergrill und die Dekorelemente der Seitenschutzleisten sind in drei Farben erhältlich: Blau, Rot und Weiß.
  • Die seitlichen Beklebungen unterstreichen die Linien des Neuen Twingo in sechs verschiedenen Stilrichtungen: mit Linien in Weiß oder Schwarz, im dynamischen Look-Paket, als «Vintage» oder als «Landscape» (in Schwarz oder Weiß).
  • Die 15-Zoll-Felgen lassen sich mit vier verschiedenen Radkappen ausstatten. Hinzu kommt eine Auswahl an vier Leichtmetallfelgen (Exception und Argos mit 15 Zoll, Emblème und Juraguatre mit 16 Zoll-Rädern).

Als Option steht ein elektrisch bedientes Stoffschiebedach im Angebot, das eine Öffnung von 71 cm längs und 68 cm in der Breite freigibt. Da kommt auch im Stadtverkehr volles Openair-Feeling auf.

Personalisierung innen:

  • Die Einfassung von Radio, Tachometer und Lüftungsöffnungen, wie auch die Einsätze am Lenkrad, werden in drei Farbtönen angeboten: Schwarz, Rot und Blau.
  • Bei der Umrandung des Armaturenbretts sind zwei verschiedene Oberflächen erhältlich: Weiß mit Golfball-Muster oder glatt lackiert in den Farben Blau, Weiß, Schwarz oder Rot.
  • Die Farben der beweglichen Stauräume und der Stofftasche sind farblich harmonisch auf die Wahl der Innenverkleidung angepasst.

AGIL, FLINK UND WENDIG: DAS FAHREN IN DER STADT WIRD ZUM VERGNÜGEN.

Der Neue Twingo ist noch kompakter als sein Vorgänger. Die innovative Heckmotor-Architektur bietet zahlreiche Vorteile.

AUSGESPROCHEN HANDLICH MIT EINEM WENDEKREIS VON 8,60 METER

Einer der großen Vorteile der Heckmotor-Architektur ist die hohe Wendigkeit. Durch die Verlegung des Motors nach hinten bleiben mehr Freiheiten für die Konstruktion der Vorderachse.

Mit dem Wendekreis von 8,60 m lässt sich der Neue Twingo auch in die kleinste Parklücke manövrieren. Verglichen mit dem Großteil der Mitbewerber benötigt er für das Wenden um 180 Grad einen Meter weniger Platz. Durch den Radeinschlag von 45 Grad wird das Rangieren in engen Parkräumen zur Leichtigkeit.

Der hinten quer eingebaute Motor steht in einem Winkel von 49 Grad auf der De Dion-Hinterachse – direkt auf der Höhe der Räder. Diese Bauweise ließ den Ingenieuren weit größere Freiheiten an der mit Mc Pherson-Federbeinen versehenen Vorderachse. So ließ sich die Präzision der Lenkung selbst und der Lenkunterstützung erhöhen.

Die direkt auf der Linie der Räder liegende Zahnstange mit der direkt angeflanschten Lenkunterstützung ermöglicht einen Radeinschlag von 45 Grad (in dieser Fahrzeugkategorie liegt der Durchschnitt bei rund 30 Grad).

In Verbindung mit dem Energy TCe 90 Motor kommt eine Lenkung mit variabler Lenkübersetzung (VGR, Variable Gear Ratio) zum Einsatz. Die straffe Auslegung um den Nullpunkt und die direktere Übertragung beim Lenken wirken sich in einer höheren Lenkpräzision beim Fahren und in einem agileren, direkteren Reagieren im hektischen Stadtverkehr aus. Im Vergleich zur Version mit dem SCe Motor reduziert sich der Lenkradeinschlag (von Anschlag zu Anschlag) um eine halbe Umdrehung.

Erhöhte Sitzposition

Durch die etwas erhöhte Sitzposition punktet der Neue Twingo in vielerlei Hinsicht. Der Einstieg wird erleichtert, das Wohlbefinden im Innenraum erhöht und dank der Panorama-Sicht auch die Übersicht im Verkehr verbessert. Die kurze Motorhaube ermöglicht einen Sichtwinkel von 12,1 Grad (nach unten). Zusammen mit der großzügig dimensionierten Windschutzscheibe erreicht man so eines der größten Sichtfelder dieser Fahrzeugklasse.

AUCH AUF DER STRASSE IN FORM

Die Architektur des Neuen Twingo ermöglicht eine ausgewogene Gewichtsverteilung von 45% auf der Vorderachse und 55% auf der Hinterachse (im Vergleich zu 70% vorn und 30% hinten bei Fahrzeugen mit Frontantrieb).

Der lange Radstand und die kurzen Überhänge des Neuen Twingo ermöglichen dynamisches Fahrverhalten, das in allen Situationen zum Tragen kommt. Das Fahren selbst unterscheidet sich jedoch nicht von dem eines Fronttrieblers: Kein Übersteuern, keine Notwendigkeit besonderer Fahr-Fähigkeiten, hohe Sicherheit.

Die Balance wird durch einen vorderen Querstabilisator mit 22 mm Durchmesser erzielt, der bei jeder Motorisierung standardmäßig verbaut ist. Die präzise Radführung gewährt ein genaues Einlenken in die Kurve und sorgt für ein sicheres Fahrverhalten, auch bei schnellerer Kurvenfahrt.

Wie bei allen neuen Renault Modellen verfügt auch der Neue Twingo serienmäßig über den elektronischen Schutzengel ESP, der das Fahrzeug bei drohender Instabilität automatisch korrigiert.

Ein weiterer Vorteil des neuen Fahrwerklayouts: Die Federung musste nicht straffer ausgelegt werden. Die Ingenieure erzielten dadurch einen ausgezeichneten Kompromiss zwischen Komfort und Fahrverhalten.

Bei der Fahrwerksabstimmung setzten wir uns ein klares Ziel: Das Fahrverhalten sollte so sicher sein wie bei einem Frontantrieb, aber so viel Spaß machen wie mit einem Heckantrieb. Mit anderen Worten also ein ebenso agiles wie neutrales Fahrverhalten. Die Handlichkeit und die Präzision des Neuen Twingo stellt uns sehr zufrieden. Dieses Auto ist tatsächlich für jede Lenkerin und jeden Lenker geeignet.

Christian Steyer, Chef-Ingenieur für den Neuen Twingo

DER MOTOR IM HECK: EINE INNOVATION MIT DEM KNOW-HOW DER MOTOREN-INGENIEURE

Wir haben die Neigung des Motors angepasst, damit er so wenig Platz wie möglich einnimmt. Der Fokus der Entwicklungen lag vor allem in der Architektur, die für den Einsatz im Twingo noch kompakter sein musste. Damit verfolgten wir drei Ziele: Handlichkeit, ein optimales Verhältnis zwischen Fahrzeuglänge und Innenraum, wie auch ein sicheres und präzises Fahrwerk

David Guénet, Chef der Motoren-Projekte für den Neuen Twingo.

Die Innovation des Neuen Twingo liegt im Einbau der hochmodernen Motoren auf möglichst kleinem Raum. Die Motoringenieure und die Fahrzeugkonstrukteure von Renault aktivierten ihr gesamtes Know-how, um den Motor neu zu konzipieren und ihn – um Platz in der Höhe zu gewinnen – in einem Winkel von 49 Grad einzubauen. Damit ließen sich sowohl der Platz im Kofferraum als auch die Funktionalität des flachen Bodens im Laderaum erhalten.

Diese Konzeption erforderte eine Überarbeitung der Motoren-Bauhöhe, die sowohl nach oben als auch nach unten reduziert wurde – mit zwei Zielen: (1.) Einbau unter dem Kofferraum und (2.) keine Beeinträchtigung der Bodenfreiheit. 50% der Motoren-Bauteile wurden neu entwickelt, unter anderem: das Steuergehäuse, die Wasser- und Luft-Kanäle, die Gehäuse der Aggregate und die Auspuffanlage. Die Motorenbauer konnten die Bauhöhe des Motors mit diesen Maßnahmen um 15 cm reduzieren.

ZWEI SPARSAME DREIZYLINDER-BENZINMOTOREN MIT FLOTTEM ANZUG

Im Neuen Twingo kommen zwei Benzinmotoren der neusten Generation zum Einsatz. Dank innovativen Technologien wie der Ölpumpe mit variablem Schöpfvolumen und spezifisch behandelten Oberflächen der Ventilstößel und Kolben ließ sich die innere Reibung des Motors reduzieren. Dies wiederum wirkt sich direkt in einem geringeren Verbrauch und weniger CO2-Emissionen aus.

DER TEMPERAMENTVOLLE ENERGY TCE 90 MOTOR

Der Energy TCe 90 bewährt sich bereits im Clio und im Captur. Um den 898 cm3 Turbo als Heckmotor im Neuen Twingo einzusetzen, wurden 50% der Bauteile neu konzipiert.

90 PS und ein Drehmoment von 135 Nm sorgen bereits bei niedrigen Drehzahlen für ein temperamentvolles Ansprechen und ein hohes Fahrvergnügen – in der Stadt und über Land.

Eine zusätzliche Reduktion von Verbrauch und CO2-Emissionen wird dank des elektronisch gesteuerten Waste-Gates (Abgasrückführventil) erreicht. Serienmäßig mit dem Stop & Start-System ausgerüstet erzielt der Neue Twingo mit dem Energy TCe 90 einen durchschnittlichen Verbrauch von 4,3 l / 100 km (EG 80/1268) und CO2 Emissionen von 99 g/km. Der Motor erfüllt die Euro 6-Abgasnormen.

DER NEUE, SPARSAME SCE 70 SAUGMOTOR FÜR DEN STADT-VERKEHR

Der 999 cm3 Saugmotor erweist sich vor allem im Stadtverkehr als äußerst angenehm und komfortabel. 70 PS und das Drehmoment von 91 Nm, das bei 1000/min. zu fast 90% verfügbar ist, ermöglichen ein Fahren ohne häufige Schaltvorgänge. Das erhöht den Fahrkomfort und reduziert den Verbrauch.

Zudem ist der Motor so konzipiert, dass er beim Anfahren praktisch nicht absterben kann. Wahlweise ist die SCe 70 Motorisierung mit oder ohne Stop & Start erhältlich. Mit einem Verbrauch von 4,2 l / 100 km (EG 80/1268), CO2 Emissionen von 95 g/km und dem Erreichen der Euro 6 Abgasnorm gilt das SCe 70 Stop & Start Aggregat als besonders effizient, die kostengünstigere Variante ohne Stop & Start schafft ebenfalls äußerst wirtschaftliche Werte von 4,5 l / 100 km und 105 Gramm CO2 pro km.

ÄUSSERST KONKURRENZFÄHIGE BETRIEBSKOSTEN

Der niedrige Verbrauch und der Einsatz einer wartungsfreien Steuerkette verhelfen dem Neuen Twingo zu äußerst konkurrenzfähigen Betriebskosten. Die Ölwechsel-Intervalle betragen 1 Jahr oder 20’000 km. Die Batterie, der Kühlmittelstand, das Scheibenwischwasser und die Bremsflüssigkeit lassen sich durch das Verschieben der vorderen Haube (22 cm nach vorn) leicht zugänglich überprüfen und nachfüllen.

Der Zugang zum Motor im Heck erfolgt durch das Abnehmen der Isolationsplatte im Kofferraumboden. Diese ist mit sechs Schrauben fixiert, die sich von Hand – ohne Werkzeug – lösen lassen. Auf diese Weise lässt sich der Ölstand des Motors überprüfen und bei Bedarf ergänzen.

Die Motoren-Ingenieure entwickelten zudem ein System, dank dem sich der Motor um 15 cm absenken lässt. Dadurch lassen sich die gängigen Wartungsarbeiten durchführen, ohne den Motor vom Chassis zu lösen.

Der Fahrer verfügt zudem über Instrumente, die eine Verbrauchsreduktion von bis zu 10 % ermöglichen (je nach Fahrbedingungen, Ladung, Fahrstil usw.). An Bord sind der ECO Modus (auf dem Energy TCe 90), eine Schaltanzeige, wie auch die über R & GO und R-Link Evolution verfügbaren Funktionalitäten von Renault Driving Eco2.

Anmerkung: Sowohl der SCe 70 als auch der Energy TCe 90 verfügen über die Berganfahrhilfe. Der Antrieb erfolgt jeweils über ein 5-Gang-Schaltgetriebe. Die Einführung eines 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebes (EDC) mit automatischer Schaltung ist ab September 2015 geplant.

Die akustische und thermische Isolierung zwischen Motor und Innenraum erfolgt durch eine beidseitig beschichtete, metallene Schutzplatte und eine zusätzliche Schäumung unter dem Boden des Kofferraums.

DOPPELT VERNETZT

Der Neue Twingo bietet zwei Systeme an, um sich multimedial zu vernetzen:

  • über das Smartphone mit dem neuen R & GO® und
  • über die Premium-Lösung R-Link Evolution®.

R & GO®: EINE CLEVERE VERNETZUNG VIA SMARTPHONE

Beim R & GO® handelt es sich um ein ebenso einfaches wie smartes System, das den Neuen Twingo direkt mit dem Smartphone des Benutzers verbindet.

R & GO® steht im Neuen Twingo bereits ab dem zweiten Ausstattungs-Niveau (ZEN) serienmäßig zur Verfügung.

Das ebenso praktische wie intelligente System ist perfekt in den Neuen Twingo integriert.

Mit seinen universellen Einsatzmöglichkeiten, seiner Applikation und der ergonomischen, intuitiven Benutzerführung bietet R & GO® den direkten Zugang zu den wichtigsten Fahrzeug-Funktionen. R & GO® ist in vier Bereiche aufgeteilt: Navigation, Telefon, Musik und Fahrzeug.

VIER BEREICHE BIETEN DIREKTEN ZUGANG ZU DEN WICHTIGSTEN FUNKTIONEN

Der Benutzer erkennt auf seinem Smartphone eine einfache Menüführung, die über vier große und ergonomisch gestaltete Flächen eine direkte und sichere Bedienung ermöglichen.

Navigation (Copilot® Premium): die 3D Navigation ist auf dem Smartphone gespeichert (offline). Sie steht auch an Orten ohne Netzabdeckung permanent zur Verfügung

Fahrzeug (Renault Driving eco2, Erweiterung des Bordcomputers, Drehzahlmesser, usw.)

Musik (Radio, Web-Radio, Song-ID mit Titel- und Interpreten-Erkennung)

Telefon (Kontakte, Bluetooth®…)

EIN EXAKTES «OFFLINE» NAVIGATIONSSYSTEM MIT KLAREN VORTEILEN

R & GO® verfügt über das integrierte Premium-Navigationssystem GPS CoPilot®. Die im Smartphone gespeicherten Karten des 3D Navigationssystems bieten den großen Vorteil, dass sie überall und jederzeit (auch in Zonen ohne 3G oder 4G-Netz) verfügbar sind.

Zu den nützlichen Funktionen zählen die Verkehrsmeldungen über Active Traffic™, die Sprachführung, die Clear Turn™ Anzeige für mehr Sicherheit an komplexen Kreuzungen, die Radarwarnung (je nach Land) und die Anzeige beim Überschreiten der zulässigen Höchstgeschwindigkeit. R & GO® berechtigt zum Bezug des Kartenmaterials für ein frei wählbares Land mit dem im ersten Jahr offerierten System Active Traffic®.

TELEFON: EINFACHE BEDIENUNG, OHNE ABLENKUNG VOM VERKEHRSGESCHEHEN

Das R & GO® Multimedia-System wurde so entwickelt, dass es sich sicher und ohne Ablenkung vom Verkehr bedienen lässt. In nur zwei Bedienungsschritten findet der Benutzer auf dem Monitor des Smartphones Zugang zu seinen Kontakten oder zur Agenda. Die eingehenden SMS Nachrichten werden dank der Funktion SMS-To-Speech (Android Betriebssystem) mit lauter Stimme vorgelesen.

FAHRZEUG: DAS SMARTPHONE ALS ZWEITE INSTRUMENTEN-ANZEIGE

R & GO® kommuniziert direkt mit dem Neuen Twingo. Eine Bluetooth® Verbindung ermöglicht es dem Benutzer, das Smartphone als erweiterte Instrumentanzeige einzusetzen: als Bordcomputer, als Drehzahlmesser oder mit den Funktionen von Renault Driving eco2 für einen sparsamen Fahrstil.

MUSIK: ONLINE

R & GO® ermöglicht die Bedienung des Radios, bietet Zugang zu den gespeicherten Titeln auf dem Smartphone oder zu einem USB-Speicher, genauso wie zu Tausenden von digitalen Radiosendern.

UND EINIGE BESONDERS SMARTE FUNKTIONEN

«Song ID»: Das Smartphone erkennt automatisch den gespielten Titel und den Interpreten.

Find my car: vereinfacht das Auffinden des eigenen Fahrzeugs

Durch die Standorterkennung des Smartphones speichert R & GO® automatisch den letzten Standort. Diese Position kann im Modus «Fußgänger» als Startort definiert werden.

Eine personalisierte Homepage, auf der zwei Funktionen gleichzeitig ersichtlich sind. Somit verfügt der Benutzer jederzeit über die gewünschten Informationen.

R-LINK EVOLUTION, DIE NEUSTE TABLET-GENERATION, VOLL INTEGRIERT

«R-Link Evolution», die neuste Version des integrierten R-Link Multimedia-Systems, erweitert die multimedialen Möglichkeiten im Neuen Twingo mit einem Premium-Angebot. Die Neuerungen des Systems umfassen einen noch leistungsfähigeren Rechner, das digitale Radio und einen 7 Zoll-Touchscreeen, der – analog zu den Smartphones – das Zoomen und Verkleinern durch Berührung zulässt. Das Forschungsinstitut SBD* beschrieb das Renault R-Link als das intuitivste Multimediasystem mit der besten Ergonomie.

* SBD ist ein unabhängiges Institut von Experten in der Automobiltechnologie. 2013 evaluierte SBD die Bedienungsfreundlichkeit von Navigationssystemen, die in den Fahrzeugen in Europa eingebaut sind. Von sieben geprüften Systemen platzierte sich R-Link mit einem Zufriedenheitsgrad von 85% an erster Stelle, noch vor den Systemen einiger Premium-Marken.

AUSSEN KÜRZER, INNEN ABER NOCHMALS GRÖSSER

DER PLATZ GEHÖRT DEN PASSAGIEREN

Eine besondere Stärke des Neuen Twingo ist das hohe Platzangebot für alle Passagiere. Mit der kürzeren Frontpartie und den Rädern an den vier äußersten Enden des Fahrzeugs gelang es, im Innenraum nochmals mehr Platz zu schaffen.

Das bedeutet, dass der Neue Twingo im Innenraum vom Armaturenbrett bis zur Heckklappe um 33 cm gewachsen ist, während die Karosserie außen im Vergleich zum Vorgängermodell um 10 cm verkürzt wurde. Mit einem Radstand von 2,49 m und einer Fahrzeuglänge von 3,59 m bietet der Neue Twingo in seiner Kategorie das beste Verhältnis zwischen Größe (Außenmaße) und dem verfügbaren Innenraum.

Der Platz im Innenraum ist großzügig ausgelegt – vorne wie hinten. Mit einem Knieraum von 13,6 cm und einer Kopffreiheit von 85,5 cm zählt der Neue Twingo auch auf den Rücksitzen zu den Besten in seiner Klasse.

KOFFERRAUM: 2,31 M LADELÄNGE, WÄHREND EINE ERWACHSENE PERSON HINTEN SITZT. DAS SCHAFFT KEIN ANDERES CITY-FAHRZEUG

Ein flacher Kofferraumboden, die umklappbaren Rücksitzlehnen (50-50) mit zusätzlichen Stauräumen und die Rücksitzlehne des Beifahrers, die sich als Tisch nach vorn klappen lässt – der Neue Twingo lässt sich nach Belieben und Bedarf für jeden Zweck einsetzen.

Der 219 Liter große Kofferraum über dem Motor lässt sich dank der kubischen Form – ohne störende Radkästen – ideal nutzen. Die Ladekante liegt auf idealer und bequemer Höhe. Die mit einem Handgriff getrennt umklappbaren Rücksitzlehnen (50-50) geben einen flachen Boden von 1,35 m Länge frei. Durch das Umklappen der Rücklehne auf der Beifahrerseite bietet der Neue Twingo eine Ladelänge von 2,31 m, was auch den Transport eines schwedischen Bücherregals ermöglicht. Das ist für ein 3,59 m langes City-Fahrzeug ebenso einzigartig wie praktisch.

52 LITER AN STAURÄUMEN UND ABLAGEFLÄCHEN, DIE SICH NACH BEDARF VARIIEREN LASSEN

Mit einem Stauraum von 52 Litern im Innenraum bietet der Neue Twingo das größte Fassungsvermögen seiner Klasse. Das als Flexicase® bezeichnete, innovative Konzept ermöglicht es den Benutzern, die Stauräume an die persönlichen Bedürfnisse anzupassen.

VORNE

  • Drei verschiedene Arten von Handschuhfach: offen, geschlossen, herausnehmbare Textiltasche. Inhalt: 5 bis 6 Liter, mit Platz für ein Tablet.
  • Herausnehmbare Ablage im unteren Bereich der Mittelkonsole mit Platz für 2,6 Liter.
  • Tür-Ablagen mit 3 Liter Platz pro Seite

HINTEN

  • Zusätzlicher Stauraum hinter der Mittelkonsole: 2 Liter
  • Tür-Ablagen mit einer Gummihalterung und Platz für zwei 1,5 Literflaschen auf jeder Seite (einzigartig in diesem Segment).
  • Dank des doppelten hinteren Bodens befinden sich 29 Liter Stauraum – auch für lange Objekte – unter der Rücksitzbank (z.B. Regenschirm).

KLEIN… ABER SICHER UND ROBUST

SICHERHEIT AUF TOP NIVEAU PASSIVE SICHERHEIT: EINE KAROSSERIESTRUKTUR, DIE ZU DEN BESTEN IN DIESEM SEGMENT ZÄHLT.

Sicherheit zählt zur DNA von Renault. Dieser Philosophie entspricht auch der Neue Twingo. Er wurde so gebaut, dass er sowohl in der aktiven als auch in der passiven Sicherheit zu den Besten zählt und die strengeren Messmethoden der Euro NCAP 2014 berücksichtigt. Im Neuen Twingo kommen sowohl die neuen Normen für den Fußgängerschutz als auch neue Fahrassistenzsysteme (ADAS) zum Einsatz.

EIN VERSTÄRKTES CHASSIS ABSORBIERT MEHR ENERGIE

Die spezifisch entwickelte Karosseriestruktur für den Neuen Twingo berücksichtigt sowohl den Einbau des Motors im Heck als auch die extrem kurzen Überhänge vorne und hinten. So muss die Karosserie bei einem frontalen Zusammenstoß nicht nur die vorne einwirkende Energie absorbieren, sondern auch die von hinten stoßende Masse des Motors verarbeiten.

Die Strukturen der Karosserie und die Verstärkungen an den Türen wurden so konzipiert, dass sie den Innenraum selbst bei hohen Krafteinwirkungen von vorne oder von hinten wirksam schützen. Zu diesem Zweck griffen die Ingenieure auf ultra-hochfeste und trotzdem elastische Materialien (UHLE) zurück.

Der zentrale, tragende Strang, die verschiedenen Struktur-Elemente und die Verstärkungen an den Türen fangen ein Gewicht von 120 kg pro mm2 auf. Das bietet einen wirksamen Schutz im Fahrzeuginnern

Éric Lopes, Verantwortlicher für die passive Sicherheit

Verstärkte Rahmenteile im Boden und über den Radkästen bilden eine wirksame Sicherheitsbarriere gegenüber dem Motor und schützen die Passagiere auf den Rücksitzen.

Im Falle einer Kollision erfolgt die Aufnahme der Energie durch die programmierte Verformung der Längs- und Querträger. Die hinteren und vorderen Längsträger sind so ausgelegt, dass sie einen Heckaufprall mit 80 km/h überstehen.

  • Schutz des Innenraums bei einem seitlichen Aufprall: Im Neuen Twingo kommt eine Technologie zum Einsatz, die mit verschiedenen Materialstärken arbeitet. Dadurch lässt sich die Verformung des Innenraums präzis steuern, um die Personen im Fahrzeug so optimal wie nur möglich zu schützen.

Um die Fußgänger optimal vor Verletzungen zu bewahren, setzt Renault im Neuen Twingo sowohl beim Stoßfänger als auch für die vordere Haube einen Kunststoff (Noryl) mit Memory-Effekt ein. Das Material verfügt über verstärkte Bereiche, kommt aber ohne harte Stellen aus. Damit lässt sich die Energie ableiten, während die Verletzungsgefahr reduziert wird. Der Stoßfänger wiederum verfügt über eine 150 mm starke, absorbierende Schaummasse

SICHERHEITSAUSSTATTUNG:

  • Schutz für Fahrer und erwachsene Passagiere: Der Neue Twingo verfügt über vier Airbags (Fahrer und Beifahrer, plus Zwei-kammer-Seitenairbags vorne für Kopf und Oberkörper), die dazugehörigen Aufprallsensoren befinden sich in den vorderen Türen und in der B-Säule. Hinzu kommen Dreipunktsicherheitsgurte, vorne mit Gurtstraffer und besonders effizienter Spannkraftbegrenzung, hinten mit Spannkraftbegrenzung. Die integrierten vorderen Kopfstützen verfügen über eine Funktion, die im Falle einer Heckkollision einem Schleudertrauma entgegenwirkt.

Sie registrieren einen seitlichen Aufprall innerhalb von 7 Millisekunden. Das ist zwanzigmal schneller als ein Augenzwinkern.

Éric Lopes, Verantwortlicher für die passive Sicherheit

  • Schutz für die Kinder: Der Neue Twingo bietet auch für die Kinder optimalen Schutz. Auf drei Plätzen lassen sich Kindersitze mit dem Rücken in Fahrtrichtung installieren. Beide hinteren Sitze verfügen über 2-Punkt ISOFIX-Verankerungen und eine zusätzliche Fixierung im Kofferraum.

AKTIVE SICHERHEIT: FAHRASSISTENZSYSTEME (ADAS*), WIE SIE IN DIESEM SEGMENT NEU SIND

Der Neue Twingo bietet ein hohes Maß an aktiven Fahrsicherheitssystemen, dank denen sich Unfälle häufig vermeiden lassen. Zur Serienausstattung zählen das ABS mit Notbremsassistent (AFU), das Elektronische Stabilitätsprogramm (ESC), das Gurtwarnsystem SBR für alle Sitze (warnt bei nicht angelegtem Sicherheitsgurt), der Tempomat, das Reifendruckkontrollsystem und die Berganfahrhilfe.

* Advanced Driving Assistance Systems

PRÄVENTION ERHÖHT DIE SICHERHEIT

Eine Rückfahrkamera bietet mehr Sicherheit beim Manövrieren

In Verbindung mit R-Link steht eine in den hinteren Stoßfänger integrierte Rückfahrkamera zur Verfügung, die das Einparken – zusammen mit den Parksensoren – vereinfacht. Die Projektion des Bildes erfolgt über den Monitor, auf dem auch die voraussichtliche Fahrspur angezeigt wird.

Warnung beim Verlassen der Fahrspur

Das Verlassen der Fahrspur deutet normalerweise auf eine Ermüdung des Fahrers, oder auf ein Nachlassen der Aufmerksamkeit hin. Darin liegt – vor allem auf Autobahnen – eine der häufigsten Unfallursachen. Im neuen Twingo ist ein Spurhaltewarner erhältlich, der in dieser Situation aktiv alarmiert, mit einer Warnleuchte am Armaturenbrett und einem Signalton. Das System funktioniert über eine Kamera, die hinter dem Innenspiegel im oberen Bereich der Windschutzscheibe eingebaut ist. Die Warnung erfolgt, sobald das Fahrzeug die Fahrspur verlässt, ohne dass der Blinker betätigt wurde.

Berganfahrhilfe

Die Berganfahrhilfe wird aktiv, sobald das Fahrzeug an einer Steigung von mehr als 3% angehalten wird. Beim Starten des Neue Twingo wird ein Zurückrollen 2 Sekunden lang verhindert, um genügend Zeit für den Wechsel von Brems- zum Gaspedal zu bieten. Falls der Fahrer nach diesen 2 Sekunden nicht beschleunigt, lösen sich die Bremsen und das Fahrzeug kann zurückrollen.

QUALITÄT, DIE MAN AUCH SIEHT

Der Neue Twingo zeigt deutlich die konstanten Fortschritte von Renault in Sachen Qualitätsempfinden. Der Fortschritt in der wahrnehmbaren Qualität ist markant und orientiert sich an den Vorgaben, wie sie für das nächsthöhere Segment definiert sind. Um das Stadtfahrzeug zu der neuen Referenz in diesem Segment zu machen, nahmen die Konstrukteure und Ingenieure von Renault jedes Detail unter die Lupe, erhöhten die Präzision in der Produktion und in der Montage, reduzierten die Toleranzen von Teilen und Oberflächen.

EINFACHER UND WENIGER IST MEHR

Teil der Herausforderung bei der Konzeption und Entwicklung des Neuen Twingo war die Vorgabe, möglichst regelmäßige und einfache Linien zu schaffen, mit möglichst wenigen Bauteilen zu arbeiten und die Technik in einem kompakten Rahmen zu halten. Unter anderem ließ sich die Qualität der Verbindungsstellen, der Schweißpunkte und der Oberflächenbeschaffenheit dank dem Einsatz von CAD (Computer Aided Design) deutlich erhöhen.

AUSSEN: REDUKTION DER RADIEN UND KONTROLLE DER PASSUNGEN

  • Reduktion der Radien in der Produktion:
    Die Radien beim Tiefziehen der Blechteile konnten auf 1,5 mm reduziert werden (gegenüber 2,0 mm beim Twingo II), was sowohl die Präzision der Teile als auch die Genauigkeit der Passungen erhöht. Dies betrifft besonders den hinteren Türrahmen, den Türschweller, den Einstieg (Reduktion der Radien von 4 auf 2 mm), die Umfassung des Tankdeckels, wie auch die Fixierungen zwischen Stoßfänger und Karos-serie.
  • Kontrolle der Passungen:
    Die Genauigkeit der Passungen an den Öffnungen (Türen, Haube usw.) wurde auf 44 mm erhöht, was den Werten der besten Mitbewerber entspricht. Die Toleranzen und die Genauigkeit der Passung zwischen den vorderen Dachsäulen und der Windschutzscheibe entsprechen beispielsweise den besten Werten von Fahrzeugen im nächst höheren Segment. Zudem kommt die Kofferraumöffnung ohne Wasserablaufrinne aus

INNEN: FARBE UND MATERIAL-KOMPOSITION

Im Interieur des Neuen Twingo wendeten die Designer und Konstrukteure besondere Sorgfalt an. Der gesamte Innenraum ist ausgekleidet, auch im Bereich des Kofferraums. Bereits in der Konzeptionsphase wurde besonders auf minimalste Toleranzen, hohe Passgenauigkeit und auf die hochwertige Verarbeitung von Oberflächen und Verkleidungen geachtet.

Eingefärbte und nach strengsten Maßstäben ausgewählte Materialien prägen den Innenraum. Beispielsweise die zweifarbigen Türverkleidungen (Schwarz-Weiß), die – je nach Ausstattung – mit bis zu drei unterschiedlichen Farbelementen und zwei verschiedenen Materialien kombinierbar sind. Dasselbe gilt für die Umrandung der Lüftungsöffnungen (seitlich am Armaturenbrett) und des Instrumentenbretts, die mit dem weißen Golfball-Muster erhältlich sind.

Andere Details wie die Mittelkonsole mit der integrierten Handbremse oder die Schutzverkleidungen der Vordersitze tragen zur hohen Qualitätsanmutung im Interieur bei.

FABRIKATION NACH STRENGSTEN VORGABEN

QUALITÄTIV HOCHWERTIGE PRODUKTION IN EINEM MODERNISIERTEN WERK

Die Herstellung des Neuen Twingo erfolgt im slowenischen Werk Novo Mesto, das bezüglich Fabrikationsqualität und Produktionsleistung die höchsten Standards von Renault erfüllt. In einem Partnerschaftsprogramm mit Daimler flossen Investitionen von 450 Mio. Euro, um einerseits die Produktionsanlagen zu erhöhen und andererseits die Produktionskapazitäten für den Bedarf beider Partner anzuheben.

Die Integration des Fertigungsprogramms in das Werk Novo Mesto, in dem bereits der Twingo 2 gebaut wurde, stellte eine echte Herausforderung dar. Es galt, die einwandfreie Produktion von zwei sehr unterschiedlichen Fahrzeugen sicherzustellen, in denen aber trotzdem viele gemeinsame Teile eingesetzt werden. Dies forderte ein hohes Maß an Flexibilität und eine außerordentlich rasche Umstellung in der Fabrikation, um die hohen Qualitätsvorgaben von Renault und Daimler zu erfüllen.

Die industrielle Einrichtung wurde modernisiert, um die Produktionsqualität auf ein neues Niveau anzuheben:

  • Die Blechverarbeitung wurde komplett erneuert. Der Einsatz von Robotern für einzelne Arbeitsschritte garantiert eine hohe und konstante Qualität der sichtbaren Karosserieteile.
  • Die Montagelinie entspricht nach der erfolgten Modernisierung den neusten Vorgaben von Renault bezüglich Ergonomie, Produktions-leistung und Flexibilität.
  • Die Modernisierung der Lackierung umfasst den Einsatz von Technologien mit wasserlöslichen Farbstoffen und einem dauerhaften hochwertigen Lack (analog dem Neuen Clio), um die beste Qualitätsanmutung in diesem Segment zu erreichen.

RENAULT UND DAIMLER: EINE FRUCHTBARE PARTNERSCHAFT FÜR ZWEI AMBITIÖSE NEUE MODELLE

Der Neue Twingo verfügt über dieselbe Plattform wie die neuen 2- und 4-sitzigen smart. Aus der fruchtvollen Partnerschaft resultieren wichtige neue Impulse. Doch zurück zum Projekt!

2008 begann Renault mit der Planung des neuen Twingo. Es sollte wieder ein City-Fahrzeug sein, das zur Ikone wird und das die Innovationskraft der Marke ausstrahlt. Unter den drei verschiedenen Studien, die in Frage kamen, befand sich das Konzept mit Heckmotor und den zahlreichen Vorteilen, die dadurch für einen Kleinwagen in der Stadt entstehen, insbesondere in Bezug auf die hohe Wendigkeit und das Verhältnis von kleinen Außenmaßen mit viel Platz im Innern. Die Kosten für die Entwicklung dieser Architektur erwiesen sich aber als zu hoch und stellten die Rentabilität in Frage

Die Teilung der Konzeptions- und Entwicklungskosten mit Daimler setzt uns heute in die Lage, den Neuen Twingo mit allen Pluspunkten, die sich aus der Architektur mit dem Heckmotor ergeben, auf den Markt zu bringen. Damit verfügt Renault auch im Wettbewerb unter den Herstellern von Kleinwagen über einen Vorsprung.

Carsten Krapf – Assistent des Vize-Präsidenten für das Kleinwagen-Programm von Renault.

Zu diesem Zeitpunkt traf Renault auf Daimler, wo die Vorbereitungen für den Nachfolger des 2- und 4-plätzigen smart begannen. Im April 2010 unterzeichneten die beiden Partner eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit und starteten offiziell ein Projekt für die gemeinsame Entwicklung eines kleinen City-Fahrzeugs mit Heckmotor.

Die Entwicklung auf einer gemeinsamen Plattform bietet beiden Partnern zahlreiche Synergien. Die Teilung der Investitionen ebnete den Weg zu neuen Technologien in der Konzeption und in der Fabrikation. Beide Partner können Fahrzeuge auf den Markt bringen, die auf denselben Überlegungen aufbauen, äußerlich aber völlig unterschiedlich sind.

Unter strengen Konstruktions- und Fabrikationsvorgaben lassen sich die Fahrzeuge rentabel produzieren und erfüllen in diesem Segment höchste Ansprüche, mit besonderem Fokus auf die Qualität. Ein Beispiel: Allein in den Lackierbetrieb im Werk Novo Mesto wurden 45 Mio. Euro investiert, um die hohen Qualitätsvorgaben der beiden Partner zu erfüllen.

Die Partnerschaft mit Daimler unterstreicht erneut die Fähigkeit und die Qualitäten von Renault in der Konzeption und Produktion von leistungsfähigen, konkurrenzfähigen Kleinfahrzeugen. Und sie beweist, dass Renault auch außerhalb der Allianz mit Nissan effizient mit andern Partnern zusammenarbeiten kann.

© Renault / Neuer Renault Twingo in dritter Generation

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Comments are closed.

Übersicht Automarken