Nissan fährt Nettogewinn von 3,3 Milliarden Euro ein

Yokohama – Die Nissan Motor Co., Ltd., hat heute die Finanzergebnisse für das am 31. März 2015 abgelaufene Geschäftsjahr 2014 bekannt gegeben.

  • Gewinn um knapp 18 Prozent gestiegen
  • Umsatzrendite von 5,2 Prozent
  • Starke Nachfrage nach neuen Produkten

Ergebnisse für das am 31. März 2015 abgelaufene Geschäftsjahr 2014
(basierend auf TSE Report – China JV Equity)

Geschäftsjahr 2014 (Apr. 2014 – März 2015)

Veränder. ggü. Vorjahr

Nettoumsatz

11,38 Billionen Yen

(103,6 Milliarden $/

82,0 Milliarden €)

+ 8,5 %

Betriebsergebnis

589,6 Milliarden Yen

(5,4 Milliarden $/

4,3 Milliarden €)

+ 18,3 %

Nettogewinn

457,6 Milliarden Yen

(4,2 Milliarden $/

3,3 Milliarden €)

+ 17,6 %

Basierend auf einem durchschnittlichen Wechselkurs von 109,8 Yen/US-Dollar und 138,7 Yen/Euro

Das Unternehmen hat in den zwölf Monaten des abgelaufenen Geschäftsjahres solide Umsätze und Gewinne erwirtschaftet. Dank einer starken Nachfrage insbesondere nach den neuen Produkten in Nordamerika und Westeuropa sowie Kosteneinsparungen und Wechselkurskorrekturen im Yen-Dollar-Verhältnis konnten die schwierigen Marktbedingungen in Japan und mehreren Schwellenmärkten ausgeglichen werden.

Der Betriebsgewinn stieg im Vergleich zum Vorjahr um 18,3 Prozent auf 589,6 Milliarden Yen (4,3 Milliarden Euro), während der Nettoumsatz um 8,5 Prozent auf 11,38 Billionen Yen (82,0 Milliarden Euro) wuchs. Daraus ergibt sich eine Umsatzrendite von 5,2 Prozent.

Im vierten Quartal des Geschäftsjahres erzielte Nissan einen operativen Gewinn von 171,6 Milliarden Yen und einen Nettogewinn von 118,8 Milliarden Yen. Der Umsatz stieg gegenüber dem gleichen Quartal des Vorjahres um 2,6 Prozent auf 3,29 Billionen Yen.

Auf einer Management-Pro-Forma-Basis, die die proportionale Konsolidierung der Ergebnisse des Nissan Joint Ventures in China berücksichtigt, stieg der Nettoumsatz im Geschäftsjahr 2014 gegenüber dem Vorjahr um 8,5 Prozent auf 12,41 Billionen Yen. Der Betriebsgewinn wuchs um 18,6 Prozent auf 718,6 Milliarden Yen. Daraus resultiert eine Umsatzrendite von 5,8 Prozent.

Wir haben in einem extrem wettbewerbsintensiven Markt solide Ergebnisse eingefahren,

sagte Carlos Ghosn, Präsident und CEO.

Die Nachfrage nach unseren neuen Produkten ist sehr ermutigend. Auch im kommenden Jahr wollen wir Umsatz und Gewinn weiter steigern. Dabei setzen wir auf unsere Produkt- und Technologieoffensive, auf Kosten- und Vertriebsdisziplin sowie wachsende Synergien der Renault-Nissan-Allianz. Damit bleiben wir auf dem richtigen Weg, um unsere mittelfristigen strategischen Ziele zu erreichen.

Ausblick Geschäftsjahr 2015

Für das Geschäftsjahr 2015 geht Nissan von einem weltweiten Absatz von 5,55 Millionen Fahrzeugen aus. Das entspricht einem Zuwachs von 4,4 Prozent gegenüber dem abgelaufenen Geschäftsjahr und einem weltweiten Marktanteil von 6,5 Prozent. Neue Modelle wie Nissan Maxima, Lannia und Infiniti Q30 werden zum Absatzwachstum beitragen.

Auf Basis dieser Absatzprognose hat Nissan den folgenden Ausblick für das am 31. März 2016 endende Geschäftsjahr bei der Tokyo Stock Exchange eingereicht.

Nissan Prognose für das Geschäftsjahr 2015

basierend auf TSE Report – China JV Equity*

Nettoumsatz

12,10 Billionen Yen

(105,2 Milliarden $/93,1 Milliarden €)

Betriebsergebnis

675,0 Milliarden Yen

(5,9 Milliarden $/5,2 Milliarden €)

Gewinn aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit

765,0 Milliarden Yen

(6,7 Milliarden $/5,9 Milliarden €)

Nettogewinn

485,0 Milliarden Yen

(4,2 Milliarden $/3,7 Milliarden €)

Basierend auf einem Wechselkurs von 115 Yen/US-Dollar und 130 Yen/Euro

* Seit Beginn des Geschäftsjahres 2013 nutzt Nissan die Equity-Methode für die Bilanzierung des Joint Ventures zwischen Nissan und Dongfeng in China. Obwohl der Nettogewinn bei der Bilanzierung nach dieser Methode unverändert bleibt, beinhalten Umsatz und Betriebsergebnis nicht länger die Ergebnisse von Dongfeng-Nissan.

Über die Nissan Motor Co.

Nissan Motor Co., Ltd., das zweitgrößte Automobilunternehmen Japans, hat seinen Hauptsitz in Yokohama (Japan) und ist Teil der Renault-Nissan Allianz. Mit mehr als 244.500 Mitarbeitern weltweit verkaufte Nissan im Geschäftsjahr 2014 rund 5,32 Millionen Fahrzeuge und erzielte einen Nettoumsatz von 11,38 Billionen Yen. Unter den Marken Nissan, Infiniti und Datsun offeriert Nissan insgesamt mehr als 60 Modelle. 2010 führte das Unternehmen den Nissan Leaf ein und nimmt seitdem eine Führungsrolle bei der emissionsfreien Mobilität ein. Der Leaf, das erste in Großserie produzierte Elektroauto weltweit, ist mit einem Marktanteil von fast 50 Prozent in seinem Segment das meistverkaufte Elektrofahrzeug aller Zeiten.

© Nissan / Nissan fährt Nettogewinn von 3,3 Milliarden Euro ein

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Comments are closed.

Übersicht Automarken