NSX Prototyp geht in Ohio auf die Strecke

Großer Auftritt für den Prototypen des neuen NSX: Beim Honda Indy 200, einem Autorennen, das im Rahmen der IndyCar-Serie auf dem Mid-Ohio Sports Car Course in Lexington (Ohio, USA) ausgetragen wird, bestreitet der Supersportler am 4. August das Vorprogramm. Zwei Runden wird der Bolide auf der 2,25 Meilen langen Strecke absolvieren.

Für die Entwicklung des neuen NSX, der in Europa als Honda und in den USA mit AcuraLogo unterwegs sein wird, ist ein internationales Team unter der Leitung von Honda R&D Americas in Raymond (Ohio) zuständig. Im Mai wurde bekannt gegeben, dass der Nachfolger des legendären „Nippon-Supersportlers“ ab 2015 auch in Ohio produziert werden wird.

Der Prototyp behält das Design und die Proportionen des NSX Concept bei, das zuletzt im März auf dem Genfer Automobilsalon zu sehen war.

Für den Antrieb sorgen ein V-6-Mittelmotor und das innovative, von drei Elektromotoren unterstützte Sport Hybrid SH-AWD (Super Handling All Wheel Drive) System.

© Honda / Honda Österreich

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Übersicht Automarken