Österreich-Informationen zum neuen Audi S4

Die positive Entwicklung auf dem österreichischen Automarkt hält weiter an. Nach den ersten fünf Monaten (lt. aktueller Hochrechnung) des heurigen Jahres liegt dieser mit rund 139.000 Pkw-Neuzulassungen um 5,2 % über dem Vorjahreszeitraum. Mit voraussichtlichen 28.500 Pkw-Neuzulassungen steigen die Monatswerte im Mai gegenüber dem Vorjahr um 7,5 %.

Die Marke Audi konnte dank starker fünf Monate den kumulativen Marktanteil mit rund 8.400 Neuzulassungen auf 6,1 % steigern und damit das Stückzahl-Ergebnis des Vorjahres um 18,9 Prozent (Marktanteil + 0,7 %-Punkte) übertreffen. Damit ist die Marke mit den Vier Ringen auch nach den ersten fünf Monaten des Jahres 2016 der erfolgreichste Premium-Anbieter und liegt laut Hochrechnung auf Rang 5 im Markenranking.

Wettbewerbssituation

Die Mittelklasse ist jene Klasse, die in den letzten Jahren viele Kunden an andere Fahrzeugkonzepte abgeben musste. Im heurigen Jahr ist sie dank der Modellneuerungen zahlreicher Anbieter (Audi A4 Allroad, S4, A5,  Q5, BMW: X4 M40i, 330e, M4 GTS, 740e dDrive, 5er, Mercedes: SLC, C-Klasse Cabrio uvm.) wieder stärker in den Fokus der Autokäufer zurückgekehrt. Von Jänner bis April 2016 konnte das Mittelklassesegment mit 15.986 Neuzulassungen einen Zuwachs von 5% verbuchen.

Unangefochtener Spitzenreiter im B-Segment der Premiumhersteller ist von Jänner bis April 2016 der Audi A4 mit 1.585 Neuzulassungen (9,9% Segmentanteil), gefolgt von BMW 3er mit 725 NZ und Mercedes C mit 660 NZ.

Generationen

Die erste Audi S4-Generation (1991 – 1994) wurde in Österreich noch nicht separat ausgewiesen, wodurch die Zulassungszahlen nicht bekannt sind. Die zweite Generation (1997 – 2001) erzielte ca. 280  Neuzulassungen, die dritte Generation (2003 – 2004) nur ca. 130 Neuzulassungen, was auf den kurzen Lebenszyklus des Modells zurückzuführen ist. Die vierte Generation (2004 – 2009) verkaufte sich mit rund 220 Neuzulassungen in Österreich erfolgreich. Und die fünfte Generation (2009 – 2015) konnte insgesamt 190 Neuzulassungen verzeichnen.

Marktpositionierung

Mit dem neuen Audi S4 – dem technischen Highlight und der Topmotorisierung der A4-Baureihe – will Audi als führender Premium-Anbieter auch im schmalen Bereich der alltagstauglichen Mittelklasse-Sportwagen wieder eine Spitzenposition einnehmen. Das starke Herz der beiden neuen S-Modelle von Audi (Limousine und Avant) ist ein neu konzipierter 3.0 TFSI-Motor, der 260 kW (354 PS) leistet und sein maximales Drehmoment von 500 Nm zwischen 1.370 bis 4.500 Umdrehungen pro Minute entfaltet. Der neue S4 setzt sich mit starker Performance und vorbildlicher Effizienz an die Spitze des Wettbewerbs. Neue Lösungen bei der Vernetzung und den Assistenzsystemen runden das Angebot ab. Damit bringt Audi erneut viele Technologien au der Ober- in die Mittelklasse.

Mitbewerber

Zu den zentralen Wettbewerbern des neuen Audi S4 zählen der Mercedes C 450 AMG, der BMW 340i sowie der Jaguar XE S.

Markteinführung

Der neue Mittelklasse-Sportler von Audi ist ab Mitte Juni bestellbar und kommt im Herbst 2016 auf den Markt.

Preise des neuen Audi S4

Die Preise des neuen Audi S4/S4 Avant stehen aktuell noch nicht fest, werden mit Bestellstart bekannt gegeben.

Erwartetes Verhältnis Limousine und Avant

Limousine 30 %

Avant  70 %

Österreich-Ausstattung

Zusätzlich zur umfangreichen Komfort- und Sicherheitsausstattung verfügen alle neuen Audi S4 in Österreich serienmäßig über ein permanenten Allradantrieb quattro, LED-Scheinwerfer, Dekoreinlagen in mattem, gebürsteten Aluminium uvm.

© Audi AG / Österreich-Informationen zum neuen Audi S4

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Comments are closed.

Übersicht Automarken