Personenwarnung mit City-Anbremsfunktion von BMW ConnectedDrive wird mit dem Euro NCAP Advanced Award 2014 ausgezeichnet

München – Mit der Personenwarnung mit City-Anbremsfunktion gewinnt in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal ein Fahrerassistenzsystem von BMW ConnectedDrive den Euro NCAP Advanced Award. Das kamerabasierte Sicherheitssystem, das für zahlreiche aktuelle BMW Modelle verfügbar ist, trägt dazu bei, die Gefahr von Kollisionen mit Fußgängern im Stadtverkehr zu reduzieren. Mit der Auszeichnung würdigt das Sicherheitsprüfinstitut Euro NCAP (European New Car Assessment Programme) alljährlich besonders wegweisende Innovationen auf dem Gebiet der Unfallvermeidung und des Insassenschutzes. Bei der erstmaligen Vergabe des Euro NCAP Advanced Awards im Jahr 2010 hatte der Intelligente Notruf mit automatischer Ortung und Unfallschwereerkennung von BMW ConnectedDrive diese Ehrung erhalten.

Die Auszeichnung ergänzt das europaweit anerkannte Bewertungssystem mit seiner Höchstnote von fünf Sternen und berücksichtigt dabei innovative Sicherheitsausstattungen, deren Funktion noch über die Anforderungen des Euro NCAP Crashtests hinausreichen. Als jüngstes Modell der Münchner Premium-Marke hatte der BMW 2er Active Tourer (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,5 – 3,8 Liter; CO2-Emissionen kombiniert: 152 – 99 g/km)* erst kürzlich im Euro NCAP Crashtest die Fünf-Sterne-Bestwertung erhalten. Hinzu kommt nun der Euro NCAP Advanced Award. Der BMW 2er Active Tourer beispielsweise ist serienmäßig mit einer in den Innenspiegelfuß an der Windschutzscheibe integrierten Kamera und einer Auffahrwarnung mit City-Anbremsfunktion ausgestattet. In der Option Driving Assistant ist zusätzlich die ebenfalls kamerabasierte Personenwarnung mit City-Anbremsfunktion sowie die Spurverlassenswarnung, der Fernlichtassistent und das System Speed Limit Info mit Überholverbotsanzeige enthalten.

In jeweils modellspezifischer Ausführung ist der Driving Assistant auch für zahlreiche weitere aktuelle BMW Modelle erhältlich. Die vom Euro NCAP ausgezeichnete Personenwarnung mit City-Anbremsfunktion kann bei Geschwindigkeiten zwischen 10 und 60 km/h genutzt werden und ist daher ideal für die Reduzierung von Unfallgefahren im Stadtverkehr geeignet. Das System analysiert die Verkehrssituation anhand der von der Kamera erzeugten Bilder. Sobald die Gefahr einer Kollision mit einem Fußgänger erkannt wird, erhält der Fahrer einen optischen Warnhinweis im Instrumentenkombi und wird durch ein akustisches Signal zum Eingreifen aufgefordert. Gleichzeitig wird die Bremsanlage auf die Bereitstellung der maximalen Verzögerungsleistung vorbereitet. Im Anschluss an die Warnung leitet das System einen automatischen Bremsvorgang ein. Dabei wird das Fahrzeug mit mittlerer Bremskraft verzögert. Die so erzielte Geschwindigkeitsreduzierung reicht in vielen Situationen bereits aus, um eine Kollision zu vermeiden. Zugleich wird der Fahrer durch das Anbremsen unmissverständlich dazu animiert, auf die kritische Situation zu reagieren. Sobald er das Bremspedal betätigt, steht die vollständige Verzögerungsleistung zur Verfügung, um einen möglichst kurzen Anhalteweg zu gewährleisten.

Die Personenwarnung mit City-Anbremsfunktion wurde von Sicherheitsexperten eines unabhängigen Euro NCAP Testlabors ausgiebig überprüft. Mit der Vergabe der Sonderauszeichnung wird die Wirksamkeit und Zuverlässigkeit des Systems, das für nahezu das gesamte Modellprogramm von der BMW 1er bis zur BMW 7er Reihe erhältlich ist, nachdrücklich bestätigt.

* Die Verbrauchswerte wurden auf Basis des ECE-Testzyklus ermittelt, abhängig vom Reifenformat.

© BMW Group / Personenwarnung mit City-Anbremsfunktion von BMW ConnectedDrive wird mit dem Euro NCAP Advanced Award 2014 ausgezeichnet

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Comments are closed.

Übersicht Automarken