Pkw-Neuzulassungen im April über Vorjahr

Der österreichische Automarkt verzeichnet im April mit 29.500 Pkw-Neuzulassungen eine geringfügige Steigerung von knapp einem Prozent zum Vorjahr. Der April ist damit der zweite Monat in Folge mit positiver Tendenz.

  • Automarkt nach erstem Trimester knapp unter Vergleichszeitraum 2014
  • Volkswagen Konzernmarken erzielen 36,7 % Marktanteil
  • Kumulierte Rekordwerte für ŠKODA und Porsche

Kumuliert weist der österreichische Pkw-Markt noch einen Rückgang zu 2014 auf. Im ersten Trimester wurden 104.654 Neuwagen zugelassen, und damit um 5,3 % weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Begründet wird diese Entwicklung durch die im März des Vorjahres erfolgte Erhöhung der NoVA, die sich nach wie vor auf die kumulierten Werte der ersten Monate dieses Jahres auswirkt.

Die Marken des Volkswagen Konzerns erzielten im April mit 10.828 Neuzulassungen 36,7 % Marktanteil und erreichten damit knapp das Rekordniveau des Vorjahresmonats. In der kumulierten Betrachtung halten die Volkswagen Marken per Ende April 34,7 % Marktanteil und liegen damit weiter auf Zielkurs.

4 Marken und 5 Modelle unter den Top-Ten

Mit einer Doppelführung in der Markenwertung können Volkswagen und ŠKODA ihre Positionen festigen. Audi rangiert als erfolgreichste Premiummarke auf Rang 7 und SEAT auf Rang 9.

Bei den Modellen führen der „Dauerbrenner“ VW Golf vor ŠKODA Octavia und VW Polo den Modellreigen an. Die weiteren Top-Ten Platzierungen der Konzernmodelle: Rang 5 für den ŠKODA Fabia und Rang 8 für den VW Tiguan.

Die Marken im Einzelnen:

Volkswagen konnte nach dem lieferbedingt schwächeren März im April wieder aufholen und sowohl Stückzahlen als auch Marktanteil deutlich steigern. Kumuliert hält die Marke Volkswagen aktuell bei 16,9 % Marktanteil und behauptet damit ihre unangefochtene Marktführung.

Mit den neuen Golf Variant Modellen Alltrack, GTD und R erhält die begehrte Modellfamilie neue Mitglieder. Dazu stehen die neuen Modelle der Bestseller Sharan und Touran bereits in den Startlöchern, die in den Folgemonaten der Marke wertvolle Impulse bringen werden.

ŠKODA gelang es, sich weiterhin als starke Nummer 2 auf dem Markt zu etablieren. Ein kumulierter Marktanteil von 7,5 % bedeutet für die Erfolgsmarke aus Tschechien einen neuen Rekordwert. Neben Fabia, Yeti und Octavia erhält ŠKODA nun den neuen Superb, der die Neuheiten-Parade nach oben abrundet.

Audi sichert sich mit 5,5 % Marktanteil nach den ersten vier Monaten weiterhin die Führung unter den Premium-Herstellen, wobei einzelne Modelle, wie beispielsweise der A1, nach der Modellaufwertung die volle Marktwirksamkeit noch nicht erreicht haben. Darüber hinaus steht die Markteinführung des Audi Q7 in einigen Wochen bevor.

SEAT erzielt kumuliert 4,3 % Marktanteil und liegt damit auf dem 9. Platz im Markenranking. Die leichten Rückgänge nach den ersten vier Monaten sind vor allem dem Auslaufen des aktuellen Ibiza zuzuschreiben, der im Sommer neu auf den Markt kommen wird. Sehr gut hat sich im April der Alhambra entwickelt, der zulegen konnte.

Porsche baut ihre Marktposition weiter aus und belegt sowohl im Monat April, als auch kumuliert neue Höchstwerte. Mit 571 Neuzulassungen nach den ersten vier Monaten steigerte die Sportwagenmarke die Neuzulassungen zum Vorjahr um 30 Prozent.

Übersicht der Top-10 Pkw-Neuzulassungen im April über Vorjahr

PKW m. B. 4 / 2015 1 – 4 / 2015 1 – 4 / 2014

NZ

MA %

NZ

MA %

NZ

MA %
Gesamtmarkt 29.500 100 104.654 100 110.521 100
1. VW 5.579 18,9 17.651 16,9 19.966 18,1
2. Skoda 2.287 7,8 7.872 7,5 7.394 6,7
3. Opel 2.109 7,1 7.516 7,2 7.419 6,7
4. Hyundai 1.705 5,8 6.113 5,8 6.990 6,3
5. Renault 1.687 5,7 5.994 5,7 6.356 5,8
6. Ford 1.393 4,7 5.767 5,5 6.897 6,2
7. Audi 1.703 5,8 5.714 5,5 6.954 6,3
8. BMW 1.511 5,1 5.215 5,0 5.280 4,8
9. Seat 1.077 3,7 4.535 4,3 5.134 4,6
10. Mercedes 1.103 3,7 4.382 4,2 4.173 3,8
Dieselmarkt 16.832 57,1 60.193 57,5 62.293 56,4
VW 5.579 18,9 17.651 16,9 19.966 18,1
Audi 1.703 5,8 5.714 5,5 6.954 6,3
Seat 1.077 3,7 4.535 4,3 5.134 4,6
Skoda 2.287 7,8 7.872 7,5 7.394 6,7
Porsche 182 0,6 571 0,5 441 0,4
VW-Konzern gesamt 10.828 36,7 36.343 34,7 39.889 36,1
Modelle
1. VW Golf 2.015 6,8 5.981 5,7 6.562 5,9
2. Skoda Octavia 898 3,0 3.075 2,9 3.193 2,9
3. VW Polo 917 3,1 2.632 2,5 3.454 3,1
4. Renault Megane 657 2,2 2.591 2,5 2.748 2,5
5. Skoda Fabia 675 2,3 2.308 2,2 1.564 1,4
6. Ford Focus 392 1,3 1.897 1,8 2.480 2,2
7. Opel Corsa 549 1,9 1.876 1,8 1.151 1,0
8. VW Tiguan 577 2,0 1.848 1,8 2.562 2,3
9. Fiat 500 659 2,2 1.824 1,7 1.640 1,5
10. Hyundai ix 35 513 1,7 1.822 1,7 1.632 1,5

 

© Porsche Austria GMBH / Pkw-Neuzulassungen im April über Vorjahr

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Comments are closed.

Übersicht Automarken