Schwabengarage errichtet „3in1“ Schnellladestation für diskriminierungsfreies Laden von Elektrofahrzeugen

Stuttgart – Die Schwabengarage in Stuttgart, bald ein neuer Mitsubishi Vertriebsstandort der MMD Automobile GmbH (MMDA), dem Importeur für Mitsubishi Motors in Deutschland, errichtet am Stammsitz der deutschen Emil Frey Gruppe eine öffentliche Schnellladestation. Sie bietet alle gängigen Ladestandards und an ihr können Elektrofahrzeuge mit Gleich- und Wechselstrom geladen werden.

Die sogenannte „3in1“ Ladesäule bietet die Möglichkeit, dass herstellerunabhängig alle Elektrofahrzeuge geladen werden können, da sie alle Ladestandards, also CHAdeMO-, CCS-Standard bis 50 kW und Typ2 AC bis 22 kW unterstützt. Bei der Schwabengarage hat man sich bewusst für diesen Multilader entschieden, da es weder aus praktischen noch aus wirtschaftlichen Erwägungen Sinn macht, für Elektrofahrzeuge mit unterschiedlichen Ladestandards jeweils eine andere Ladesäule vorzuhalten. Ähnlich einer normalen Tankstelle können dort in Kürze alle derzeit am Markt erhältlichen Elektrofahrzeuge vorfahren und Ökostrom in das Fahrzeug „tanken“.

Mitsubishi Motors ist der Vorreiter für moderne Elektromobilität in Deutschland. Das Mitsubishi Electric Vehicle wird seit 2010 in Deutschland angeboten. Mit dem neuen Plug-in Hybrid Outlander, dem ersten und einzigen Plug-in Hybrid SUV weltweit, hat MMD Automobile GmbH ein Fahrzeug ohne Einschränkungen am Start. Beide Fahrzeuge können im CHAdeMO-Standard in nur 30 Minuten zu 80 Prozent schnell aufgeladen werden.

© MMC Deutschland / Schwabengarage errichtet „3in1“ Schnellladestation für diskriminierungsfreies Laden von Elektrofahrzeugen

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Comments are closed.

Übersicht Automarken