SEAT begrüsst internationale Produktionsfachleute zum Automotive Lean Production Congress

Führende Produktionsfachleute der Automobilindustrie aus aller Welt trafen sich am 13. und 14. November in Martorell zum Automotive Lean Production Congress. Unter dem Motto „Lernen von den Besten“ lädt derjenige Hersteller ein, der zuvor mit dem begehrten Lean Production Award prämiert wurde. Im vergangenen Jahr hatte der SEAT Standort Martorell die Auszeichnung erhalten.

  • Top-Spezialisten für Produktion und Logistik treffen sich im SEAT Werk Martorell
  • Key Note von Produktionsvorstand Dr. Andreas Tostmann
  • SEAT wurde 2013 mit dem „Lean Production Award“ ausgezeichnet
  • Jury lobte die Qualität und Effizienz der Produktionsprozesse in Martorell

Insgesamt 200 Spezialisten für Automobilproduktion und Logistik der verschiedensten Hersteller und Zulieferer kamen zu dem zweitägigen Kongress in die Nähe von Barcelona. Veranstalter sind die Zeitschrift Automobil Produktion und die Unternehmensberatung Agamus Consult. Bei einem ausführlichen Rundgang durch die modernen Anlagen von SEAT in Martorell konnten sich die Fachleute von den schlanken Produktionsabläufen sowie der höchstmöglichen Effizienz und Qualität in sämtlichen Bereichen überzeugen, von der Logistik bis zur Personalentwicklung und dem Mitarbeitertraining. Werkleiter Dr. Stefan Loth erläuterte den Gästen den SEAT Produktionsprozess und seine konsequente Umsetzung.

In seiner Keynote zum Kongress sprach SEAT Produktionsvorstand Dr. Andreas Tostmann zum Thema „Lean und Präzision – wie man durch solide Prozesse Perfektion erreicht“. Anschließend wurden in diversen Präsentationen die neuen Preisträger des Lean Award in den verschiedenen Kategorien vorgestellt.

2013 hatte die Jury SEAT Martorell zum Sieger der Kategorie OEM erklärt und damit zum ersten Mal in der achtjährigen Geschichte dieses Wettbewerbs eine spanische Fabrik ausgezeichnet. Nach Meinung der Juroren ist es SEAT gelungen, ein schlankes Produktionssystem zu entwickeln, das den Gedanken des Lean Manufacturing umfassend umsetzt. „Wir waren beeindruckt vom Lean-Geist, den das SEAT Team zeigte“, hob die Jury hervor. Dieser Geist basiere auf dem Streben nach höchstmöglicher Effizienz in sämtlichen Bereichen.

SEAT beschäftigt im Werk Martorell über 7.000 Mitarbeiter; das Produktionsvolumen ist in diesem Jahr das höchste aller Automobilhersteller in Spanien: Von Januar bis September wurden 327.000 Fahrzeuge gefertigt, das entspricht einem Plus von 12,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Beide tragenden Säulen des Unternehmens – die Ibiza und Leon Baureihen – werden in Martorell hergestellt.

Automotive Lean Production Award

Seit 2006 untersucht die neutrale Benchmark-Studie „Automotive Lean Production“ Award & Study der Zeitschrift „Automobil Produktion“ sowie der Unternehmensberatung Agamus Consult, wie innovativ und anpassungsfähig die besten Werke sind – und warum. Der „Automotive Lean Production Award“ wurde in diesem Jahr zum achten Mal verliehen. Seit 2006 haben über 700 Unternehmen aus über 15 Ländern, darunter Deutschland, Frankreich, Spanien und Italien, am Wettbewerb um diesen europaweit renommierten Preis teilgenommen.

SEAT ist das einzige Unternehmen der Branche in Spanien mit der Fähigkeit zu Design, Entwicklung, Herstellung und Vetrieb von Automobilen. Die Multinationale gehört zum Volkswagen Konzern, hat ihren Unternehmensstandort in Martorell (Barcelona) und exportiert über 80% ihrer Fahrzeuge in mehr als 75 Länder. In 2013 erzielte SEAT mit insgesamt 6.473 Millionen Euro den höchsten Umsatz in der Unternehmensgeschichte und setzte weltweit 355.000 Einheiten ab.

Die SEAT Group beschäftigt 14.000 Mitarbeiter in ihren drei Produktionsstätten in Barcelona, El Prat de Llobregat und Martorell, in denen unter anderem auch die erfolgreichen Modelle Ibiza und Leon produziert werden. In Palmela (Portugal) wird der SEAT Alhambra, im Werk Bratislava (Slowakei) der SEAT Mii und in Mladá Boleslav (Tschechische Republik) der neue Toledo hergestellt.

Das spanische Unternehmen verfügt ebenfalls über ein Technik Zentrum, eine „Wissenszentrale“, in der über 900 Ingenieure daran arbeiten, die Innovation bei der Nummer eins unter den industriellen Investoren in F&E in Spanien voranzutreiben.  Im Rahmen ihres Engagements für den Umweltschutz stützt SEAT ihre Tätigkeit auf Nachhaltigkeit, das heißt Reduzierung des CO2-Austosses, Energieeffizienz und Wiederverwertung der Ressourcen.

© Seat / SEAT begrüsst internationale Produktionsfachleute zum Automotive Lean Production Congress

Schlagwörter aus dem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare

Comments are closed.

Übersicht Automarken